GmG Bulletin #177

GmG Wöchentliches Bulletin #177

VERGEBEN - GÖTTLICH

Die Woche vom 27. Jan. 2006

Meine lieben Freunde ....

Ist es nicht wunderbar, in einer Gemeinschaft gleichgesinnter, spirituell
orientierter Menschen wie dieser zu sein, die sich um die Botschaften von
''Gespräche mit Gott'' und um die Neue Spiritualität formierte? GmG selbst
spricht davon, und redet von der Auffassung eines Kollektiven Bewusstseins, das
die Welt berührt und ändert. Es spricht auch davon, "die Menschen sich selbst
zurückzugeben", und darüber, wie wir das am besten tun können.

Dies ist hier auf unserem Planeten unsere Arbeit, daran glaube ich fest. Es ist
eine wunderbare Aufgabe und ein herrlicher Auftrag, da es sowohl inspirierend
wie auch voller Spaß ist! Was wir in diesem Bulletin jede Woche zu tun suchen,
ist genau das: wir sind darauf aus, die Menschen sich selbst zurückzugeben. Dies
wird dadurch erreicht, indem wir die Menschen an die Wahrheit erinnern.
Zunächst einmal darauf aus zu sein, die Menschen an Wer Sie Wirklich Sind zu
erinnern. Wir möchten euch wissen lassen, wie herrlich und wie wunderbar ihr
seid. Wir möchten euch die Pracht eures Seins und die unbeschränkte Natur eures
Potentials wissen lassen.

Dann möchten wir euch eure göttliche Verbindung mit der Reinen Essenz von Allem
Was Ist wissen lassen, die einige von uns Gott nennen, und wie man diese
Verbindung ''nutzen'' kann, um die persönliche und kollektive Realität eurer
Wahl zu erschaffen!

Schließlich möchten wir euch wissen lassen, dass, sobald ''ihr'' die Wahl
trefft, ''jeden'' an diese Wahrheiten zu erinnern, dann wirst auch du durch sie
berührt werden, denn es ist, wie es ''Gespräche mit Gott'' sagt: Was durch dich
hindurch fließt, das haftet sich dir an.

Heute, wo wir so zügig in die ersten Augenblicke des Februar hinüberwechseln,
lasst uns darauf besinnen, wie schnell die Tage und die Zeit unseres Lebens
vorüber gehen. Bereits ist der erste Monat von 2006 ''vorüber''. Was sollen wir
tun, um unser Lebensziel machtvoller und kräftiger in den Auswirkungen zu leben,
während wir den Rest dieses Jahres durchwandern? Wieviele Monate mehr werde ich
das Leben vorbeischlendern lassen, ohne meinem besonderen Grund dafür, hier zu
sein, Aufmerksamkeit und allergrößtes Augenmerk zu schenken? Dies ist die Frage,
die ich mir heute morgen zu beantworten hatte, als ich einen Blick auf den
Kalender geworfen und bemerkt hatte, dass bereits ein Zwölftel des Jahres
vorüber war.

Ich habe diesen wunderbaren Traum, dass ich eine ganze Menge wieder besuchen
möchte. Es ist ein Traum, in dem jeder, der diese Worte liest, dessen Leben in
wunderbarer Weise durch die aufregende, erhebende und ''Freiheit überreichende''
Botschaft von ''GmG'' berührt wurde, seine Neue Identität als ein Licht-Arbeiter
und als ein wahrer Spiritueller Aktivist in unserer Welt einnimmt, und in dem
jeder damit beginnt, jeden Tag auf die eine oder andere bedeutsame Weise unsere
kollektive Realität zu ändern und Wunder und Herrlichkeit in ihr Einzelleben zu
bringen.

Es gibt viele Wege, in denen wir das tun können, und dies hat nicht die
Bedeutung, unser "reguläres" Leben nunmehr beiseite legen zu sollen. Wir können
diese Absichten und Aktivitäten unserer bereits vorort gebrachten, alltäglichen
Erfahrung ''hinzufügen'' und unsere Reichweite und unser Auswirken auf den
Planeten ''vergrößern''; wir können unsere Auswirkungen auf die Menschen in
unserem persönlichen Umfeld, deren Leben wir Tag für Tag berühren, dramatisch
erhöhen - bei beiden, sowohl bei den Fremden wie auch bei unseren geliebten
Angehörigen.

Falls du einige spezifische Vorschläge dafür, wie du ein wahrer Spiritueller
Helfer werden und wie du wirklich einen Unterschied machen kannst, bekommen
möchtest, so lade ich dich dazu ein, dich mit den Ressourcen und Hilfsmitteln,
die wir auf drei Plattformen im Internet bereithalten, zu befassen. Zunächst,
statte der Website der Foundation: www.cwg.org einen Besuch ab. Insbesondere
wirf einen Blick auf die "Education"-Abteilung und auf die Abteilung
"Retreats/Events" in Hinblick darauf, dass du an der Erweiterung deines eigenen
Gewahrseins und an derjenigen Anderer teilhaben möchtest.

''Ein Spiritueller Helfer Werden''. Du kannst auch den Prozess des Werdens
einfach damit beginnen, dass du dich selbst-identifizierst. Das meint, Andere
davon wissen zu lassen, was "deine Sache ist"! Du kannst dir auch einen Armring
besorgen, auf dem dieses steht! JA! Jetzt gibt es nicht bloß politische
Bewegungen, die diese Armreifen tragen, nun auch die Bewegung der Neuen
Spiritualität! Klicke auf die Website und lass dich darüber informieren.

Und als Letztes - solltest du mehr über einen Aktions-Plan, die Welt zu Ändern,
wissen wollen, so sende eine E-Mail an TheGroupOf1000 [at] aol [dot] com und bitte um diese
kostenlose Information. Ein fairer Hinweis: Dieses Umsetzungs-Programm ist für
Jene geschaffen worden, die die Wahl trafen, ein größeres persönliches
Sich-Verschreiben einzugehen - spirituell, physisch, finanziell, energetisch und
emotional -, um die Welt zu ändern.

Ja, es gibt so vieles, was wir alle tun können, und wir können es mit Macht und
mit hoher Auswirkungskraft bewerkstelligen, sobald wir einen Weg gefunden haben,
zusammen zu arbeiten! Dies, zuguterletzt, ist das so Aufregende an der
Gemeinschaft, die sich spontan um das ''Gespräche mit Gott''-Material gebildet
hat, und die sich hier alle sieben Tage zusammenfindet, um das Wöchentliche
Bulletin zu lesen.

Dieses Bulletin spricht direkt zu euch. Ihr, und ihr allein, habt es dazu
gebracht, dass es heute in eure Hand gelangte. Lest das Material sorgfältig.
Schaut, ob es nicht ''für dich perfekt ist, dir diese Dinge in diesem Augenblick
zu sagen''. Du wirst geschockt sein, wie außerordentlich passend es für
ebendiese Zeit deines Lebens ist. So also lies den Rest des Inhaltes hier ganz
eifrig. Und dann, danke deinem Selbst dafür, dich selbst hier zu diesem Tag
gebracht zu haben .... und lasst uns zusammen daran arbeiten, alles unseres
künftigen Morgen zum höchsten Ausdruck unserer höchsten Bestrebungen zu machen!

Ich sende euch Licht und Liebe während dieser letzten Woche des ersten Monats
des Jahres.

Seid gesegnet,
Neale.

- - -

P.S.: Hier nun der LESEVORSCHLAG FÜR SPIRITUELLES WACHSTUM UND SPIRITUELLE
ERWEITERUNG .....

'''The Amazing Power of Deliberate Intent'''
[Die erstaunliche Kraft der bedachtsamen Absicht]

von Esther und Jerry Hicks

Die Buchbeschreibung bei Amazon.com lautet: Dieses federführende Buch von Esther
und Jerry Hicks, die die Lehren der nichtphysischen Entität '''Abraham'''
präsentieren, handelt davon, eine bedachtsame Absicht für was auch immer du im
Leben möchtest, einzunehmen, während du im gleichen Zuge und zur selben Zeit
deine Energie ausgeglichen hältst. Doch ist es wichtig zu bemerken, dass das
''Gewahrsein'' hinsichtlich des nötigen Bedarfs, deine Energie ausgeglichen zu
halten, um Vieles gewichtiger ist als das Ziele-Ermitteln oder als das
Fokussieren auf letztendliche Bestrebungen. Und aus dieser äußerst bedeutsamen
Unterscheidung heraus ist dieses Buch hervorgegangen.

Während du dahin gelangst, die hier dargebotenen Prozesse zu verstehen und in
wirksamer Weise zu praktizieren, wirst du nicht bloß deine Ziele und erstrebten
Ergebnisse zügiger erreichen, sondern du wirst jeden einzelnen Schritt auf dem
Wege sogar vor ihrer Manifestierung genießen. Derart wirst du herausfinden, das
''Leben'' deines Lebens stellt eine fortlaufende Reise der Freude dar, und nicht
eine Reihe langer trockener Zaubersprüche zwischen gelegentlichen Augenblicken
zeitweiliger Befriedigung.

Eine Leser-Äußerung bei Amazon.com meint ....

Jerry und Esther überreichten uns wieder einmal in diesem Buch die Schlüssel zum
Königreich. Es legt die Ursachen dafür dar, weswegen wir hier sind, es spricht
zu uns, wie wir ein freudvolles Leben führen, und als allerbestes lehrt es uns,
wie wir verschiedene Prozesse nützlich einsetzen können, um das Leben zu leben,
das zu leben wir geboren sind!

Ich praktiziere die Abraham-Hicks-Philosophien nun über zwei Jahre hinweg, und
sie ändern mein Leben zum Besseren in jedem Augenblick. Dieses Buch setzt die
Freiheit frei, nach der wir über Tausende von Jahren suchten .... Was fühlt sich
besser an, als zu wissen, dass du ein klar-gefasster, herrlicher, gut-fühlender,
brillianter, kreativer, liebender Genius bist?

[Es folgt die Annoncierung von Neale's Radiosendung jeden Mittwoch ....]

Die Themen dieser Woche ....

"Wie kann ich vergeben, sofern ich verletzt wurde ....?"
[Annoncierungen aus dem Webstore]
Fragen und Antworten - "Weswegen kann ich es nicht in Worten ausdrücken, wozu
ich geworden bin ...?"
Die Neue Spiritualität und die Nachrichten

-----

Das GmG-Zitat dieses Bulletins enthält die Geschichte der kleinen Seele und der
Sonne. Auf den im Bulletin genannten Seiten können wir jedoch die Stelle nicht
finden und so auch nicht die Stelle in der deutschen Ausgabe auffinden. [Uwe
Baxmann]

-----

"Wie kann ich vergeben, sofern ich verletzt wurde ....?"

Hier dasjenige, was ich über Vergeben weiß.

In Gottes Welt ist es nicht notwendig. Gottes "Vergebung" ist für nichts nötig.
Vergebung impliziert, dass wir etwas tun könnten, was Gott beleidigt, und dies
ist schlicht nicht der Fall.

Der Grund dafür, weswegen Gott nicht beleidigt werden kann, liegt darin, dass
Gott überhaupt nicht verletzt oder beschädigt werden kann. Du kannst Gottes
"Gefühle" nicht "verletzen". Du kannst Gottes "Selbst-Wert" nicht "beschädigen",
und offensichtlich kannst du nicht Gottes Körper Schaden zufügen. In der
Abwesenheit der Fähigkeit, Verletzungen oder Schaden zuzufügen, gibt es nichts
zum Vergeben.

Und weswegen ist es so, dass Gott nicht verletzt werden kann? Ganz einfach. Der
Grund liegt darin, ''es gibt nichts, was Gott von uns will oder braucht''. So
ist es. Gott will ''von uns nichts'', am allerwenigsten, dass wir Ihm huldigen -
noch weniger, dass wir Ihm in einer bestimmten Weise huldigen. Lasst es mich
anders ausdrücken, Gottes Liebe für uns ist bedingungslos. Gleich, was wir
taten. Gott spricht kein Verdammen aus. Er gibt Segen, doch spricht Er nie ein
"Verdammt" aus.

Bedeutet dies, dass wir das Werkzeug der Vergebung in unserem Leben nicht zum
Einsatz zu bringen haben?

Nun, Eric Segal hatte recht, als er in seinem wunderbaren Roman ''Love Story''
schrieb: "Liebe bedeutet, niemals ,Es tut mir leid' zu sagen zu haben". Bis wir
diese Ebene des Verständnisses und der Meisterschaft erreicht haben, kann
Vergebung immer noch ein machtvolles Lehrmittel darstellen. Es räumt uns ein,
unsere Sorgen "gehen zu lassen", und mit unserem Leben voranzukommen.

Das Vergeben kann in der Tat eines der einzigartigen machtvollsten
Transformations-Werkzeuge, das wir überhaupt haben, darstellen.

Die Wahrheit über uns ist, dass wir weder verletzt noch geschädigt werden
können. Wir wissen das einfach nicht. Wir haben uns in dem "Nicht-Erinnern"
verfangen, vergaßen Wer Wir Wirklich Sind, und räumen es der Illusion des
Verletzens und des Schaden-Nehmens ein, sehr real zu scheinen. Allein während
wir in den Bereich des Absoluten zurückkehren, im Gefolge dessen, was wir
unseren körperlichen "Tod" nennen, erkennen wir, dass uns nie jemand verletzt
hat, und dass wir "uns das alles ausdenken".

Erinnert euch, wir sind derart ''gut'' darin geworden, dies uns alles
auszudenken, dass es für uns sehr ''sehr'' authentisch auszusehen scheint. Doch
das ist es nicht. Und im Augenblick unseres Hinübergehens von diesem Leben zum
nächsten werden wir dies voll und ganz erkennen. In diesem Augenblick werden wir
jedem für alles vergeben, was wir uns vorstellen, dass sie es uns getan haben
sollen --, und im nächsten Augenblick werden wir wahrnehmen, dass gar unser
Vergeben nicht nötig ist, da es keine Opfer und keine Schurken gibt - dass es
lediglich einen voranschreitenden Göttlichen Prozess gibt.

Um mehr über dies Thema erfahren zu wollen und um ein besseres Verständnis davon
zu bekommen, lies das Kinderbuch ''Die kleine Seele und die Sonne'', erschienen
bei Hampton Roads Publishing [auch in dt.; A.d.Ü.], und erhältlich bei
,ReCreation Foundation' wie auch überall in den Buchhandlungen.

Was nun dabei für einige Menschen beängstigend ist, das ist, falls es nie einen
realen Grund dafür gibt, jemandem zu vergeben, und falls Gott uns für nichts
"bestraft", dann müsse das bedeuten, wir könnten alles tun, was uns einfällt,
was wir tun möchten.

Dies wird im Gegenzug im Gemüt mancher Menschen in ein reines Chaos übersetzt,
wobei alle Amok laufen und wir alle einander schreckliche Dinge antun. Diese
Idee entwächst dem Gedanken, die menschliche Rasse sei aus sich heraus schlecht,
und, uns selbst überlassen, würden wir uns, ohne über uns schwebende Drohungen
oder ohne Kontrollen, äußerst dürftig verhalten.

Tatsächlich wäre genau das Gegenteil als wahr zu befinden, so wie es höher
entwickelte Wesen - die zunächst unter einem System an Gesetzen und äußerer
Kontrolle, dem unseren ähnlich, lebten - lernten, als sie sich einmal aus ihrer
Angst herausbewegten. Es war eine Angst von solcher Stärke, dass auch sie einen
Gott der Rache und der Vergeltung, ähnlich dem unseren, erfanden, bis sie dann
im Verlaufe vieler Tausender Jahre entdeckten, dass solch ein Gott nicht nötig
war.

WIR fangen gerade damit an, das auf diesem Planeten zu lernen. - NDW

-----

FRAGEN UND KOMMENTARE von GmG-Lesern

Mr. Walsch,
danke für all deine großartigen Bulletins, wenn ich ganz unten bin, erhalte ich
ein Bulletin und es scheint immer zu meinem speziellen "aktuellen Thema" zu
passen. Nur ein paar Beobachtungen über ... was sonst? Die Beziehungen des
Menschen zu Gott.

>Aus deinem Politischen und "negativen" (eigentlich informativen) Abschnitt:

NEALE'S KOMMENTAR: Ich habe mit Interesse einen Bericht der Associated Press
gelesen, der davon spricht, dass Ahmed Jibril, ein radikaler palästinensischer Führer
in Damaskus, Syrien, den Schlaganfall des Israelischen Premierministers ein
"Geschenk Gottes" nannte, während Rabbis die Israelis dazu aufriefen, in Scharen
in die Synagogen zu kommen und zu beten. Dies ist ein erschütterndes Beispiel
für die Rolle, die Gott unserem Glauben nach in unserem Leben spielt -- und für
die alarmierenden unterschiedlichen Meinungen, die die Menschen darüber haben,
was Gott will.

Ich finde es so unglaublich absurd --. Ich schätze es ist der einzige Weg, um
aufzuzeigen, dass alle Religionen an einen Gott glauben, der ein Typ mit
menschlichen Eigenschaften ist, auch mit "schlechten". Ego, Eifersucht, Rache
(das ist eine große Sache), Wut ... Ein Wesen, das das Universum und alles Leben
darin erschaffen hat, ist nichts als ein Typ mit einer gestörten
Persönlichkeit!!?? Das macht einen wahnsinnig. Solange die Menschen keine
persönliche Verantwortung übernehmen oder solange sie andere oder Gott
verantwortlich machen, funktioniert es. Das andere Ding ist es, dass sie ihre
Vorstellungen nicht als Meinung oder Glauben ansehen, sondern als eine Tatsache.


Ich habe vor Tagen einer Autorin zugehört (ich denke es war Barbara Marx Hubbard,
"Conscious Evolution"), sie verglich das religiöse Konzept von Gott mit einer
gestörten Familie ... du weißt, dass die Liebe der Eltern nicht bedingungslos
ist - ich bestrafe dich, weil ich dich liebe. Ich sehe es als die sprichwörtliche
Frage: Was war zuerst, das Huhn oder das Ei? Wir wurden gelehrt, dass Gott so
Ist, und daher sind wir es auch -- oder sind wir es, also wird Gott zu dem, was
wir sind? Ich lasse es auf einen Bedingungslos liebenden Gott ankommen.

Du sagtest auch:
"Doch solange wir darauf bestehen, dass es hier ein "wir" gibt und ein "sie"
dort drüben, wird der Kreis der Selbstzerstörung, den wir auf der Erde sehen,
höchstwahrscheinlich weitergehen."

Darum möchte diese Regierung nicht, dass wir Särge mit Fahnen sehen, oder Bilder
oder wirkliche Gespräche darüber, was Terrorismus ist und warum sie es tun? Denn
wenn wir andere als "wirkliche Menschen" identifizieren, wird es für sie
schwerer, uns dazu zu überreden, unsere Soldaten zum Sterben zu schicken, wenn
sie das Schreckgespenst bekämpfen. Wir können diese menschliche Beziehung
eingehen und aufhören -- und denken -- hei, vielleicht gibt es da einen sichereren
Weg, die Probleme zu lösen. Es scheint, als ob die Theologie der Trennung, die
du erwähnt hast, auch in der Politik funktioniert; und diese Regierung benutzt
das Prinzip dieses Konzeptes für all ihre Fragen.

Danke, Gott segne dich
Barbara Pittsburgh, Pennsylvania



===== ======

ALS ANTWORT auf Esthers Brief im GmG Wöchentlichen Bulletin #175 :

In deiner Antwort an Esther im Bulletin von letzter Woche, hast du etwas
angesprochen, das meine Aufmerksamkeit weckte. Du sagtest:

"Die Seele wird niemals müde, ihr Göttliches Selbst zu erfahren. Du magst
denken, dass du dessen müde bist, aber du bist es nicht, und deshalb hast du das
Leben selbst erschaffen. Wenn die Individuation der Göttlichkeit, die du "du"
nennst, aufgibt zu leben (in physikalischer Form), wird klar sein, dass du in
einer nicht-physischen oder spirituellen Form weiterlebst. Dann wirst du zur
physischen Form zurückkehren, als Teil des andauernden und unendlichen
Gesegneten Zyklus, den wir Leben nennen."

Dies ist offensichtlich etwas, was DU glaubst und ich kann es nachvollziehen.
Meine Frage ist: wenn ich GLAUBE, nie wieder zu wählen, eine weitere Erfahrung
auf der Erde in einem Körper zu haben, wenn meine physische Form aufgibt zu
leben und ich in einer geistlichen Form bin, wird es deswegen für mich so sein,
wie ich es glaube?

Bitte verstehe mich, ich möchte nie wieder für IRGENDEINE Erfahrung IRGENDEINER
Art, Gestalt oder Form hierher zurückkommen. Das ist etwas, was ich einfach
nicht wünsche, zu tun. Dieser "Spielplatz" ist kein erstrebenswerter Ort. Zur
Hölle, ich kann es noch nicht mal glauben, dass ich damit belastet wurde, auf
der Erde zu leben! Ich habe erklärt, wer ich bin, ich bin derjenige, der von
dieser Erfahrung ermüdet und gelangweilt ist. Ich bin derjenige, der sich fragt:
Was ist die große Sache dabei, zu erfahren und zu verkünden wer du bist? Ich bin
derjenige der sich fragt: warum anderen dabei helfen, "aufzuwachen", wenn sie den
freien Willen haben, weiterhin die Höhlenbewohner zu sein, für die ich sie immer
gehalten habe - (ich fühle mich ihnen nicht überlegen, ich habe ebenso
Höhlenmensch-Tendenzen). Ich bin derjenige, der sich nicht darum kümmert, ein
Meister zu werden oder nicht. Ich möchte nicht reich, mächtig, schön oder
irgendetwas von diesen oberflächlichen Begierden des Menschen sein. Ich möchte
einfach meine Freiheit. Völlige Freiheit von "dem Spiel", und ich möchte wissen:
Werde ich LETZTENDLICH an einem Punkt meinen Weg finden?

Ich fühlte, als sei dies etwas, das ich ohne den geringsten Zweifel wusste, bis
ich deine Nachricht an Esther las. Jetzt hinterfrage ich es. Wenn ich glaube,
dass ich keine Leben mehr auf der Erde für eine unendliche Unendlichkeit
verbringen will, wird es so für mich sein? Ich würde das lieber haben als alles,
was diese Welt mir bieten kann.

Danke,

Müde in Kansas City

Lieber Müde? ich glaube du wirst mein nächstes Buch ZUHAUSE MIT GOTT in einem
Leben Das Niemals Endet, Veröffentlichung im März, s-e-h-r interessant finden.
Denke daran, es dir in ein paar Wochen aus deinem örtlichen Barnes & Nobles
Buchladen zu holen, wenn es herauskommt. Es widmet sich genau der Frage, die du
gestellt hast.

Für jetzt, lass mich dies sagen: Während der Zweiten Phase des Todes kannst du
alles erfahren, was du wünschst, einschließlich der Idee, dass du nie wieder in
physischer Form ins Leben zurückkehrst. Und es wird nicht von dir verlangt,
deine Vorstellung oder Erfahrung zu ändern, solange du es nicht wählst.
UND ... mir wurde gesagt ... du wirst es wählen ... aus Gründen, die zu detailliert
sind, um sie hier zu behandeln, aber die in ‚Zuhause mit Gott’ sehr deutlich
gemacht werden.

Es tut mir so leid, dass du dein jetziges Leben nicht als Geschenk und Schatz
ansiehst. Es ist heute mein Gebet an Gott, dass sich dieses Bewusstsein für dich
öffnet. Danke, dass du mir geschrieben hast.

Liebe, Neale.

====== ======

Liebe Esther

Von den Bemerkungen her, die du in deinem Brief an Neale gemacht hast, scheint
es mir, als ob du an Depressionen leidest. Ich musste mit dieser Krankheit in meinem
eigenen Leben klarkommen und hatte oft Gedanken, die deinen sehr ähnlich sind.

Bitte gehe zu einem medizinischen Berater, um zu sehen, ob es hierfür einen
tieferliegenden Grund gibt, der durch Medikation oder irgend eine Art von
psychischer Behandlung geheilt werden kann. Ich fand die kognitive Therapie
besonders hilfreich.

Im Moment fühlst du dich so, als ob du zum Leben nichts beitragen kannst. Ich
kann dir versichern, dass dieses Gefühl sich ändern kann und nur ein Gefühl ist,
und nicht wer du bist.

Du hast die GmG-Bücher offensichtlich gelesen, also ist dir bewusst, dass das
LEBEN ein Ausdruck von allem ist, was möglich ist: oben/unten, links/rechts,
hier/da, gut/schlecht, glücklich/traurig, süß/sauer und alles dazwischen, und wir
wurden zur menschlichen Form, um ALLES zu erfahren. Wenn du vielleicht deine
momentanen Gefühle als Beitrag zur totalen Erfahrung des Lebens ansehen
könntest, wärst du imstande, diese Gefühle einfach sein zu lassen, wie sie sind,
und sie werden, wie es alle Dinge tun, vorübergehen.

Wenn du vielleicht versuchen könntest, nicht an die Zukunft zu denken, sondern
dich auf das Jetzt zu konzentrieren, auf den aktuellen Moment, und einfach all die
guten kleinen Dinge jeden Tag so erfährst, wie sie geschehen: eine heiße Tasse
Kaffee, ein Baum im Herbst, ein singender Vogel, jemand, der lächelt, die Ampel
auf grün, die strahlende Sonne, eine kleinere Telefonrechnung als erwartet,
Regen für die Pflanzen, ein warmer Mantel, das wöchentliche GmG Bulletin, usw.,
usw., dann wirst du anfangen, dich wegen der Zukunft besser zu fühlen.

Also bitte denke daran, wir müssen keine großen Gesten machen, um zum LEBEN
beizutragen. Die kleinen Dinge machen auch einen Unterschied. Schau auf die
kleinen Dinge, die du jeden Tag tust. Hast du jemandem zugelächelt, jemandem die
Tür offengehalten, Blumen gerochen, jemandem einen Tee ausgegeben, der
Kassiererin im Supermarkt Danke gesagt, dein Haustier gestreichelt, ein Stück
Abfall aufgehoben, eine Geburtstagskarte geschrieben? Die Liste ist endlos.

Alles trägt zum LEBEN bei, und indem du einfach da bist, trägst DU bei. Durch
deine E-Mail an Neale hast du ihm, mir und vielleicht anderen, die Erfahrung
gegeben, dir Hilfe anbieten zu können.

Esther, ich hoffe wirklich, dass dies hilfreich ist, bitte mach weiter. Ich bin
mir sicher, du wirst deine Leidenschaft für das LEBEN zurückgewinnen. Ich habe
nicht gedacht, dass ich es könnte, aber ich habe es.

Mit viel Liebe von Herzen

Sue

====== ======

Neale,
Ich liebe die wöchentlichen Bulletins, die du versendest.

GmG Wöchentliches Bulletin #176: Es ist niemals zu spät, um anzufangen?

War großartig, ich habe das Gesundheitsthema in früheren Bulletins gesehen & es
ist großartig, es zu wiederholen. Ich mache mich im Moment recht gut an der
Gesundheits/Diät/Sport-Front.

Ich wollte nur sagen, wenn Dinge einfach & kurz und bündig gesagt werden, ist es
genau der richtige Weg. Es muss nicht immer gut für alle Themen sein, trotzdem,
je mehr wir die Dinge vereinfachen können, desto besser.

Wir geben uns selbst die moralische Befugnis, zu tun was wir uns gegenseitig
antun, basierend auf unseren Vorstellungen davon, was Gott uns antut. So einfach
- und so traurig primitiv - ist das.

Dieser Kommentar ist ein gutes Beispiel. Auch dein Kommentar über Clarence Ray
Allen war einfach & auf den Punkt gebracht.

Viele Segenswünsche & Anerkennung für all deine fabelhafte Arbeit.

- Marko

Mitglied des Messenger Blog Circles & manchmal Lime Radio Anrufer

- - -

Lieber Marko? Danke für deine Kommentare. Ich schätze es sehr, dass du dir die
Zeit genommen hast, deine Ansichten mit uns zu teilen, durchs Schreiben und bei
der wöchentlichen LIME.com Radioshow, Umarmungen...neale.

- - - - -

DIE NEUE SPIRITUALITÄT UND DIE NACHRICHTEN

Beobachtungen und Kommentar von Neale Donald Walsch

BITTE BEACHTEN: Das folgende Material beinhaltet Informationen, die sich auf
bestimmte aktuelle und politische Nachrichten des Tages beziehen und von denen
manche Leser denken, sie würden negative, und daher unwillkommene Energie
bringen. Unser Zweck in der Bewertung dieser Ereignisse liegt in der Teilnahme
an der Kreationistischen Spiritualität (Creationist Spirituality), indem wir
entscheiden, was wir gerne in unserer kollektiven Erfahrung erschaffen würden,
im Lichte dieser Entwicklungen. Wir glauben, dass in diesem Prozess ein Wert
liegt.

Jede Woche gibt es ein oder zwei Schlagzeilen, die uns eine wundervolle
Gelegenheit bieten, auf die Welt durch die Augen von GmG und der Neuen
Spiritualität zu schauen. Wir erschaffen diese Ereignisse natürlich mit. Also
lasst uns näher schauen auf...

WAS WURDE ERSCHAFFEN ... Der Washington Post zufolge haben Staatsanwälte in
Maryland Anklage gegen einen 8 Jahre alten Jungen erhoben, der ein 7-jähriges
Mädchen angeschossen hatte, nachdem er sie in einer Kindertagesstätte im Außenbezirk
ausrauben wollte. Dies berichtete die Associated Press diese
Woche. Das Presseagentur-Telegramm berichtet, dass der Drittklässler den
38-Revolver am Dienstag in seinem Rucksack in die Tagesstätte heimlich eingeschleppt
habe. Dieser Bericht beinhaltete Zitate von Polizeibeamten aus der Post. Der
berichtet die Post. Laut Post-Bericht: "Quellen sagen, dass der Junge dem
Mädchen androhte, es auszurauben, und dass er dann einen Schuss abgab, der sie im
oberen rechten Arm traf." Das Mädchen befinde sich am Dienstag Abend in einem
stabilem Zustand in einem Krankenhaus in Washington, berichtete das Blatt.

NEALE'S KOMMENTAR: Unsere Kinder lernen, wenn sie jung sind, was den Standard für
ihr Verhalten als Erwachsene festlegt. Dies ist die Aussage des
Offensichtlichen, ich weiß. Aber die GmG-Dialoge sagen jetzt, dass wir
eingeladen sind, diesem Verständnis besondere Aufmerksamkeit zu widmen, weil das
Verhalten der Menschheit aus den Fugen gerät. Wir werden vom Verlust der
Kontrolle über unsere gesamte Umgebung bedroht. Achtjährige Kinder schießen auf
andere Kinder? Es muss einen Weg geben, all dies umzukehren. Und es gibt einen.
Die Antwort, sagt GmG in The New Revelations, in Tomorrow's God und nochmals in
Was Gott Will, ist "Bildung, Bildung, Bildung!" Im Moment gibt es kein
weltweites Schulsystem, das sich speziell auf die Botschaften der Neuen
Spiritualität konzentriert. Doch trotzdem wird gerade eins erschaffen. Sie heißt
die Schule der Neuen Spiritualität, und ihre Erschaffung ist Teil eines globalen
Aktionsplans, um Unsere Welt zu Verändern. (Einen Hinweis darauf, wie ihr mehr
Informationen über diesen Plan erhalten könnt, gibt es an anderer Stelle dieses
Bulletins.)

WAS WURDE ERSCHAFFEN? Normalerweise würde ich nicht so viel der Story
veröffentlichen, aber es ist eine ganz erstaunliche Geschichte, erfüllt mit
wunderbarer Energie. Lest weiter ...

CBS News berichtet, dass Lane Mikaloff, fast zwei Jahrzehnte nachdem er eine
junge Frau in ihrem Haus in Akron, Ohio brutal angegriffen hatte, sein Opfer in
einer Weise wiederbegegnete, wie es niemand erwartet hätte. CBS News-
Korrespondent Tracy Smith sprach mit dem Opfer, Christine Robbins, für eine
zweiteilige Serie der The Early Show und erfuhr ihre außergewöhnliche
Geschichte.

Jetzt erzählt Mikaloff auch seine Geschichte. Der Angriff fand an einem
Herbstabend 1986 statt, als Robbins aufwachte und zwei Männer in ihr Haus
eingebrochen waren. Sie plünderten das Haus und vergewaltigten sie. Die
Einbrecher fesselten sie und verschwanden, aber mit den Details, die Robbins
angab, hatte die Polizei alle Hinweise, die sie brauchte.

Lane Mikaloff, zu der Zeit 18 Jahre alt, und ein Komplize wurden verurteilt und
ins Gefängnis gesteckt. Noch lange nach dem Angriff litt Robbins an
schrecklichen, andauernden Ängsten, aber mit der Zeit ging ihr Leben gewohnt weiter.
Sie heiratete, bekam drei Söhne und tat ihr Bestes, um diese schreckliche
Nacht hinter sich zu lassen. Lane Mikaloff, als er 2002 aus dem Gefängnis
entlassen wurde, beschwor sie, nie wieder in Schwierigkeiten zu geraten.

"Menschen, die mich kennen, wissen um den Fortschritt, den ich in meinem Leben
gemacht habe," erzählte er Smith, "ich habe mich entschieden, mich zu ändern,
nachdem ich tat, was ich tat." Mikaloff gründete eine eigene Familie in einer
ruhigen Straße in Akron. Obwohl er immer als Sexualstraftäter bezeichnet werden
würde, war ein hässliches Kapitel seines Lebens beendet worden. Aber es gab ein
Problem: Nur knapp zweihundert Meter vor Mikaloffs Haustür ist eine Grundschule.
Smith berichtet, dass laut Gesetz kein registrierter Sexualstraftäter im Umkreis
von 300 Metern einer Schule leben darf. Zwei Wochen vor Weihnachten bekamen
Mikaloff und seine Familie einen Räumungsbefehl.

"Ich kann mich selbst nicht mehr als diese Person vorstellen," sagte er.
"Besonders jetzt schaue ich auf meine Mädchen und .... denke darüber nach, ob
jemand anderes ihnen etwas antun würde, Und wie würde ich mich dabei fühlen?
Mein Opfer, das ist die Tochter von jemandem. Und ich denke auf diese Art,
während ich vorher nicht so dachte."

Die Polizeibehörde hat kein Mitleid. "Er ist ein Sexualstraftäter," sagt
Christine Croce vom Summit County Sheriff's Office. "Er muss sich für den
Rest seines Lebens alle 90 Tage melden, daher muss das Gericht offensichtlich
Gedacht haben, dass seine Taten ziemlich abscheulich und ziemlich ernst waren."

Aber als Christine Robbins hörte, was mit dem Mann passierte, der sie
vergewaltigt hatte, fühlte sie große Anteilnahme. "Ich würde mit jedem fühlen,
der in solch einer Situation ist," sagte sie Smith. "Hier ist ein Mann, der
wirklich das Richtige tut." Noch erstaunlicher ist, dass Robbins Smith erzählte,
dass sie so weit über diese schreckliche Phase ihres Lebens hinweg sei, dass sie
nun imstande ist, Mikaloff sein Verbrechen zu vergeben. "Ich fühle keinen Hass
ihm gegenüber, in keinster Weise. Ich wünsche ihm das Beste," sagte sie.

Mit der Hilfe eines Freundes begann Robbins, für Mikaloffs Familie Geld zu
sammeln. Und so erhielt der Mann, der Christine Robbins vergewaltigte, ihre von
Herzen kommende Vergebung und $800.

"Sie hat mir den Glauben in viele Dinge zurückgegeben," erzählte Mikaloff Smith
"Ich habe ihre Vergebung. Und das bedeutet mehr als dieses Haus.".

NEALE'S KOMMENTAR: Dies ist ein erstaunliches und herzöffnendes Beispiel für das
Wunder der Menschen, wenn sie auf die Ebene ihres Wahren Seins gelangen.
Christine Robbins ist eine atemberaubende Veranschaulichung davon, worum es bei
der Liebe Gottes geht. Und Lane Mikaloff ist ebenso ein Beispiel für die Kraft
des Selbst, neu anzufangen, in jedem Moment des Jetzt, und uns in der nächst
größten Version von Wer Wir Sind wiederzuerschaffen. Jede Botschaft aus
‚Gespräche mit Gott’ ist in der Geschichte dargestellt. Ich hoffe, dass sie uns
alle inspiriert und erhoben hat.

= = = = = = = = =

Quelle: CwG Weekly Bulletin #177 - - »To Forgive . . . Divine« [29.1.06] - Übersetzung:
Constanze Rüther u. Theophil Balz [03.02.06]

Das engl. Original steht unter
http://www.cwg.org/bulletins/Bulletin_177.html

- - - -

IN EIGENER SACHE .....

Liebe Freunde,

zur Zeit haben wir aus technischen Gründen leider nicht die Möglichkeit,
direkterweise eine An- oder Abmeldung zum Bulletin-Versand vorzunehmen. Es geht
nur "der Handbetrieb" über eine E-Mail an mich.

Theophil Balz befindet sich derzeit in Urlaub in Afrika. Er und Constanze Rüther
übersetzen die Bulletins und Uwe Baxmann übernimmt den Versand. Daher werden die
Übersetzungen nicht so zeitnah wie bisher verschickt. [Uwe Baxmann]

Liebe Grüße
Uwe Baxmann

uwe [dot] baxmann [at] arcor [dot] de