GmG Bulletin # 542

GmG Wöchentliches Bulletin # 542

 

24.5.2013

 

Das Geheimnis glücklicher Beziehungen

 

 

Eine Anmerkung von Neale

 

 

Meine lieben Freunde ….

 

Ich sprach hier an dieser Stelle in der letzten Woche über die Tatsache, dass heutzutage Einsamkeit die größte soziale Thematik auf unserem Planeten darstellt. Ich sagte, wir hätten das Leben in einer Welt zunehmender Isolierung zugebracht, wo Großfamilien am Verschwinden waren, und wo die Gelegenheiten für Nähe mit anderen Menschen zum Erliegen kamen. Der plötzliche Aufstieg und der fast süchtige Gebrauch der Webseiten der sozialen Netzwerke im Internet durch Millionen rund um den Globus stellen zweifelsohne diesbezüglich das kollektive Kompensationsverhalten der Menschheit dar.

 

Wir haben allerdings keinen Computer einzuschalten, derweil wir uns einem anderen Menschenwesen zuwenden können – ihm, ihr und uns. Und nichts törnt die Menschen mehr an als Augenblicke, wann sie authentisch wehrlos, fürwahr nahe und völlig nackt sind. Mein bester Rat ist, jemanden zu finden, bei dem du alles drei sein kannst.

 

Indessen nicht einfach irgendwen. Ich möchte dir sehr ans Herz legen, dass dies ein Mensch ist, der dir sehr besonders ist – und dem du willens bist, sehr besonders zu sein. Es gibt demnach zwei Fragen, die zu stellen du gut daran tust, sobald du dir einen Menschen auswählst, mit dem du alle drei gerne sein möchtest. Und dies gilt insbesondere, sofern du dich damit befasst, mit jenem Menschen eine lebenslange Partnerschaft eingehen zu mögen.

 

Ich teile euch dies hier jetzt mit, da ich öfters gefragt werde: „Was ist das Geheimnis glücklicher Beziehungen?“ Ich hatte zahlreiche unglückliche Beziehungen, und ich gestehe ganz offen, dass ich eine Menge dazu beigetragen habe, sie zu unglücklichen zu machen. Ich wollte, ich hätte in meinem Leben das früher erkannt, was ich jetzt erkenne. Insbesondere, die Zwei Fragen, die es dir in jeder Beziehung zu stellen gilt.

 

Bist du parat? Hier die Fragen:

 

Wohin gehe ich?

 

Wer geht mit mir?

 

Also … das Wichtigste dabei ist … wenn du dir diese Fragen zu einer tiefgehenden Selbstbefragung heranziehst … drehe die Reihenfolge der Fragen nicht herum.

 

Falls du das tust, könnte es darin münden, dass du dir in künftigen Zeiten die Frage stellst: „Wie bloß in aller Welt bin ich hierher gelangt? Was passierte mit meinem Traum?“

 

Daher ist es wichtig, eine Person auszusuchen, die deinen Traum mit dir teilen kann. Oder, die dir zum wenigsten beisteht, ihn zu leben. Und dies nicht missgönnend, sondern begeistert, freudig und vollen Herzens, wohin auch immer dich dein Traum nimmt.

 

Natürlich ist ein anderer Mensch außerstande, herauszufinden, was dein Traum ist, es sei denn, du bist zum wenigsten zwei der drei – wehrlos und nahe – irgendwo entlang des Weges, und du bist von Anfang an hoffnungsvoll, was eure Beziehung anbelangt.

 

Sobald zwei Menschen sich einander zuwenden, wie jeder von ihnen seinen Traum innehat, und wie jeder wehrlos, nahe und nackt ist, unterdessen er die Stärkung betreibt - wird alsbald ein Märchen niedergeschrieben.

 

Es gerät zur „Es war einmal“-Zeit.

 

Und dies ist die Heilige Erfahrung.

 

Wenige Tage nachdem wir geheiratet haben, schrieb meine Gattin, die amerikanische Dichterin Em Claire, über diese Art des Verhältnisses. So sah sie es für uns. Das erhoffte sie für uns. Das ersuchte sie sich, es für uns zu erschaffen.

 

 

We say that we will have a Good Life.

 

This is a guarantee

if we are kind to one another.

 

If we are patient.

 

If, when I speak, you listen

and if when you speak, I hear you.

 

This is assured,

if we continue to look for one another.

 

If we want to find.

 

If, when Iam here, I am seen,

and if, when you are here, I see you.

 

We say that this will be a Good Life.

 

This is a guarantee

if We are Naked with one another.

 

If We are clotheless.

 

If, when I am vulnerable,

you shelter,

and if, when you are defenseless, I protect.

 

(Copyr. 2007. From the book Silent Sacred Holy Deepening Heart by the American poet Em Claire)

 

- - - - - - - - -

 

Wir sagen, wir wollen ein Gutes Leben haben.

 

Dies ist eine Garantie,

sofern wir zueinander freundlich sind.

 

Sofern wir geduldig sind.

 

Sofern du, sobald ich spreche, zuhörst,

und sofern ich, wenn du redest, auf dich höre.

 

Dies ist sichergestellt,

sofern wir uns unaufhörlich nach einander umsehen.

 

Sofern wir finden möchten.

 

Sofern ich, sobald ich hier bin, gesehen werde,

und sofern ich, sobald du hier bist, dich sehe.

 

Wir sagen, dies wird ein Gutes Leben.

 

Dies ist eine Garantie,

sofern Wir miteinander Nackt sind.

 

Sofern Wir kleiderlos sind.

 

Sofern du, wenn ich wehrlos bin,

mich beschützt,

und sofern ich, sobald du hilflos bist,

dich beschirme.

 

 

Ich möchte euch damit jetzt belassen, und wir werden uns, sofern es euch danach ist, hier in der nächsten Woche wiedersehen.

 

Mit Umarmen und Liebe,

Neale.

 

 

 

P.S.: Fühlt euch frei, diese Ausgabe des Wöchentlichen Bulletins an alle Freunde weiterzuleiten. Womöglich ist es jenen danach, mehr darüber in Erfahrung zu bringen und sich zur Subskription zu melden – welche, wie euch ja bekannt ist, kostenfrei ist. Gebt ihnen also eine Chance, sich über diese wundervolle Publikation über GmG kundig zu machen, die jede Woche publiziert wird! Sendet sie an einen Freund, an eine Freundin!

 

Zur Subskription geht es hier …

 

http://cwg.org/index.php?page=email_signup

 

Die Gedanken von oben sind 'The Holy Experience' entnommen, ein ganzes ausgewachsenes Buch, das ihr euch unter

www.nealedonaldwalsh.com

kostenlos herunterladen könnt. Klickt einfach auf den 'Free Resources'-Button.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

Briefe an den Herausgeber

 

 

Worin bestehen unsere politischen Pflichten?

 

 

 

Lieber Neale … Kannst du uns empfehlen, was – als Welt- oder National-Bürger – unsere politischen Pflichten sein sollten?

 

 

 

NEALE ANTWORTET

 

In den Augen Gottes, mein Freund, gibt es so etwas wie „sollte“ nicht. Es gibt etliche Dinge in den politischen Feldern, die nationale Bürger eingeladen sind zu tun … und in der Tat, ich schrieb ein ganzes Buch über diese Belange. Sie sind allzu zahlreich, um sie in einer Beantwortung von der Länge eines oder zweier Absätze hier unterzubringen.

 

Darf ich dir empfehlen, das Buch 'The Storm Before the Calm' zu lesen? Du wirst es Kapitel um Kapitel kostenlos eingestellt finden unter www.TheGlobalConversation.com .

 

Oder du möchtest dir das Buch gerne einfach erwerben, wenn dir das lieb ist, du willst es etwa gerne selber in der Hand halten - es ist in jedem Online Buchhandel erhältlich. Der Text ist voll von Empfehlungen, wie man ein spiritueller Bürger der Welt sein kann.

 

In aller Liebe an dich,

Neale.

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

ANMERKUNG: Wenn du gerne einen Brief an den Herausgeber dieses Bulletins schreiben möchtest, dann sende schlicht eine E-Mail an

Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com (Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com)

mit der Angabe in der Betreffzeile „Letter to the Editor“. - In dieser vorliegenden Rubrik ['Briefe an den Herausgeber'] zieht Neale gelegentlich Mitteilungen, herrührend aus anderen Quellen, heran.

 

= = = = = = = = = = = = = =

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

Aus dem Sitz des leitenden Verwaltungsmitglieds

 

Hallo, ein weiteres Mal aus Ashland, Oregon, und, euch Allen wünsche ich ein glückliches Memorial Day Wochenende. Als Veteran möchte ich gerne alle meine Brüder und Schwestern, die unter Waffen stehen, ehren und ihnen meinen tiefsten Respekt zollen, alle Brüder und Schwestern, die das äußerste Opfer für die Freiheit erbrachten. Für die Freiheit sterben ist vielleicht eine der edelsten Anlässe, sein Leben zu lassen, insofern Freiheit die Essenz des Lebens und die Essenz von wer du wirklich bist ist. Freiheit ist im Zentrum des Rechts eines Jeden angesiedelt, des Rechts, zu sein, und des Rechts, sich für die Art des Lebens zu entscheiden, welches er oder sie zu leben wünscht. Gott gewährt einem Jedem Freiheit, dennoch ist bis auf den heutigen Tag nicht jeder Mensch frei. Glücklicherweise gibt es unter uns Jene, die willens sind, dem Ruf nach Freiheit zu dienen und auf ihn einzugehen.

 

Obschon der Memoral Day traditionsgemäß vorgesehen ist, diejenigen zu ehren, die in der Armee der Vereinigten Staaten gedient und ihr Leben darangegeben haben, möchte ich gerne zudem an die zahlreichen spirituellen Wehrmänner erinnern, die den äußersten Preis für Freiheit bezahlt haben und ihn weiterhin bezahlen. Es gibt die Menschen, die für Frieden, Freiheit, individuelle Rechte und bürgerliche Freiheiten stehen, die willens sind, dies Allen zu übermitteln, sodass andere Menschen schlicht frei leben können. Sie sind samt und sonders Helden.

 

Persönliche Freiheit und Verantwortung sind ein wesentlicher Teil der Botschaften der Gespräche mit Gott. Zu den GmG-Kernbotschaften gehört: „Unser Weg ist kein besserer Weg, er ist schier ein anderer Weg“, und die Botschaft ist der Menschheit dargeboten als eine neue Möglichkeit für ein Leben in Freiheit und Friede. Friede wird mittels Respekt und Verträglichkeit unverzüglich möglich. Es ist für uns nicht unabdingbar erforderlich, in allen Dingen untereinander einer Auffassung zu sein, wir haben unausgesetzt die Befähigung inne, den Respekt für einander auszuweiten.

 

Freiheit und persönliche Verantwortung müssen Hand in Hand gehen, denn die wahrhaft Freien sind auf die Bedürfnisse und Bestrebungen anderer Menschen ansprechbar, keineswegs bloß auf ihre eigenen. Schier dann, wann sich Bedürfnis in Manipulation, in Zwang und Gewalt kehrt, sind Friede und Freiheit Gefahren ausgesetzt. Freiheit trampelt nicht auf den Rechten Anderer herum, um seinen eigenen Willen zu bekommen. Frei-Sein ist eine Balance zwischen den Rechten eines Einzelnen, derweil jener unentwegt überdies für die Rechte und Bedürfnisse des Anderen empfänglich ist. An der Stelle spielt persönliche Verantwortung ihre beträchtlichste Rolle.

 

Ich würdige Alle, die den Mut haben, für ihre Glaubensüberzeugungen zu stehen, ohne es für nötig zu befinden, sie Anderen aufzuzwingen. Sie repräsentieren sich selber, sie repräsentieren schlechthin deren Pfad und deren Freiheit. Dies gehört zu den größten Herausforderungen, denen sich die Menschheit heute gegenübersieht. Wir alle haben die Befähigung inne, die Herausforderung wahrzunehmen, uns die obengenannten Auffassungen in unserem Leben zueigen zu machen, und, derweil wir dies tun, wird sich alles umgestalten.

 

Sobald bei dieser oder jener Thematik die kritische Masse erreicht ist, kommt es zum Wandel. Unsere Welt ist im Wartestand, nicht bloß auf die Wenigen, sondern auf die Vielen, dass sie aufstehen und dass man auf sie bauen kann. Wofür setzt du dich ein? Wofür entscheidest du dich zu sein, in Beziehung zu den Vorkommnissen und Umständen, die rund um dich herum vor sich gehen? Dies sind wirkmächtige und bedeutsame Fragen, die dir das Leben präsentiert. Wofür du dich selber in Anbetracht jener Ereignisse entscheidest, wird dein Erleben jener Begebenheiten bestimmen. Wer zu sein du dir aussuchst, ist schöpferisch.

 

Die GmG-Frage „Was ist deine nächst erhabenste Version der großartigsten Vision, die du je von wer du bist innehattest“ nimmt anhand der Begebenheiten deines Lebens eine ganz neue Bedeutung und Wichtigkeit an. Wer bin ich, oder, vielleicht noch bedeutsamer, wer wähle ich zu sein angesichts der Ereignisse im Leben, gerät zu einer machtvollen schöpferischen Frage. Triff eine weise Wahl, da deine Antwort deine Wirklichkeit erschaffen wird.

 

Entsinne dich stets, du bist frei zu bescheiden, einerlei wie die Umstände oder Folgen sind. Deine Bescheide geben wieder, wen du nunmehr wählst zu sein, und jene Wahl wird deine reellen Lebenserfahrungen zeitigen. Sind deine Entscheidungen in Einklang mit dem, wer du wirklich bist und, wer du jetzt gerne sein möchtest? Noch einmal, triff eine weise Wahl, da Vieles auf dem Spiel steht.

 

Viele, die vor uns gekommen sind, haben fantastische Möglichkeiten angetragen bekommen, anhand der Wahlen, die sie getroffen haben. Deswegen gedenken wir ihrer Namen. Sie haben uns inspiriert, uns gewandelt und für immer Möglichkeiten für uns geschaffen, von denen wir nichts gewusst hätten, hätte es ihre Kühnheit und ihre Bereitwilligkeit zu handeln nicht gegeben.

 

Ich gedenke der Wahl, die Christus getroffen hat. Ich denke an die Entscheidung, die Mutter Teresa traf. Ich gedenke der Wahl, die Martin Luther King einging. Ich denke an den Beschluss, den Gandhi fasste. Ich denke an die Wahl, die Rosa Parks traf. Ich denke an die Wahl, die Nelson Mandela traf. Und so weiter.

 

Und, nunmehr bedenke ich die Wahlen, die ich treffen kann … und - ich hoffe - die auch ihr bedenken werdet.

 

Im Gedenken an all jene, die auf den Ruf eingingen, der Menschheit zu dienen, mit meiner tiefsten Dankbarkeit, euch allen gilt mein Dank für die Inspiration, eine erhabenere Version von mir zu sein.

 

Alles Gute bis zur nächsten Woche! - JR

 

 

(J.R. Westen, D.D. ist ein Holistic Health & Spiritual Coach, der über mehr als ein Jahrzehnt Seite an Seite mit Neale Donald Walsch gearbeitet hat und aufgetreten ist. Er hat sich leidenschaftlich dem verschrieben, Menschen behilflich zu sein, dass sie über ihre emotionalen und spirituellen Herausforderungen hinausgelangen, indem sie Zusammenbrüche in Durchbrüche verwandeln. Seine Berater- und Coaching-Tätigkeit stellt praktische Weisheit und Wegweisung bereit, welche unverzüglich einverleibt werden können, um die Erfahrung des Lebens eines Menschen umzugestalten. So wie dies für die meisten wirkmächtigen Lehrer gilt - J.R.'s eigenes Ringen und Obsiegen beflügelten ihn, machtvolle Wege aufzuspüren, um Anderen zu helfen. Nüchtern seit dem 1. Juni 1986 trieb J.R.'s Passion, einzelnen Menschen beizustehen darin, im Laufe ihrer heftigen Lebensherausforderungen voranzurücken, dazu an, sich auf Suchtverhalten und Trauerbewältigung zu spezialisieren. J.R. lässt gegenwärtig seine Gabe des Beratens und des Coaching Einzelnen zuteil werden. JR dient nun als Verwaltungsleiter der Conversations with God Foundation. Mit ihm kann unter JR@cwg.org Kontakt aufgenommen werden.)

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

Kate's corner …

 

Ich bin ganz gespannt auf den Juni. Mein wunderbarer Mann wird am College seinen Abschluss hinter sich bringen, und es steht ihm nun die nächste fantastische Phase an. Unsere Tochter Lily hat schulfrei. Und ich bin für das Sommerwetter gerüstet und am liebsten ist mir das Kampieren im Freien. Ich liebe das im Freien Sein, am Wochenende draußen spielen, mich um keine Wäsche kümmern, keine Toilette sauberhalten oder nicht den Rasen sprengen zu müssen. Unseren Kindern zusehen, wie sie neue Dinge entdecken, so etwa, wie sie Erde zu essen probieren und wie sie Käfer aufsammeln, das ist das Beste. Wir haben uns in diesem Sommer eine Menge vorgenommen; Schwimmkurs, den Garten von oben bis unten instand halten, die Garage ausräumen, Hinterhofverkauf, Ausflüge dann und wann, alles saubermachen, Grillen, der Park. Ich habe das Gefühl, dies wird mehr Arbeit, als zur Arbeit zu gehen. Ich gelange dazu, meinen Kindern zu zeigen, wie liebevolle, geduldige, ergiebige Menschen sein hergeht, anhand ihrer Erfahrung von mir. Ich möchte mich unentwegt erinnern, wer ich in diesem Augenblick gerne sein, und was ich gerne tun möchte.

 

Ich beginne überdies, meinen Kindern zu zeigen, was gesundes/sauberes Essen ist. Ich habe angefangen, Bio Nahrungsmittel und Waren, die natürlich und im Freien herangezogen wurden, Lebensmittel ohne genetische Veränderungen, einzukaufen, dabei bezog ich Lily stärker in die Besorgungen und in die Zubereitung des Essens ein. Sie backt gerne, freut sich, Mahlzeiten vorzubereiten, und ist auf alles neugierig. Elijah, unser Baby Junge, hilft ebenfalls aus, er hängt in der Küche bei uns, und schlägt auf Pötte und Pfannen. Er genießt es, in der Nähe mit dabei zu sein und daran teilzuhaben.

 

Die Dinge in meinem Leben ändern, sodass es meiner Gesundheit und der Gesundheit der Familie guttut, fühlt sich innen in mir ausgesprochen gut an, ganz zu schweigen davon, wie gut es einem körperlich tut. Ich habe mir schließlich die Zeit genommen, etliche Dinge in meinem Leben zu ändern, um dem größeren Ganzen dienlich zu sein, und darüber bin ich glücklich. Ich habe mehr Zeit als je zuvor, um die Änderungen in unserem Zuhause und in unserem Leben umzusetzen, die ich gerne in der Welt hervorgetreten sehen möchte.

 

Ich arbeite zudem täglich mit Frauen zusammen, und bin ihnen eine Hilfe, eine erhabenere Version von sich selber zu werden. Die Arbeit, die ich mit Frauen unternehme, ist ertragreich, und ich habe eine Menge Nutzen dabei. Sie und ich sind öfters auf recht ähnlichen Wegen unterwegs und sie haben die gleichen Erfahrungen; so etwa, Sucht, Genesung von Sucht, Eltern-Dasein, Selbst-Liebe und sich um sich selber Kümmern, sinnvolle traute Beziehungen mit Männern und Frauen errichten, lebenslange Freundschaften, finanzielle Unabhängigkeit und zahlreiche weitere Thematiken. In der Lage zu sein, unseren Weg gemeinsam zu gehen, und anderen Frauen weisen zu können, dass alle Dinge möglich sind, dies ist mein Job. Ob es dabei nun um Arbeit geht, oder nicht - das ist es, wofür ich hier bin.

 

Ich habe bei der Foundation eine Gruppe namens „Commit“ aus der Taufe gehoben, es ist eine Selbsthilfegruppe für Frauen. Wir kommen ein Mal in der Woche per Telefon zusammen. Montags um 4:00 pm pacific time, unter der Telefon-Nummer …

 

712-432-1620 … Zugangscode … 1096138#

 

Macht daraus eine großartige Woche!!!

 

Mit Segenswünschen und Liebe,

Kate

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

= = = = = = = = = = = = = =

Kurzmitteilungen

 

[… Der Retreat über Genesung & GmG, im Juni 2013, wird annonciert … ]

 

[Es folgt eine kurze Ankündigung …]

 

des neuesten Buchs von N.D. Walsch … 'The Only Thing That Matters'.

 

 

~ ~ ~ ~ ~

 

Die Rechte Lebensführung ermitteln, indem du das Leben, das du gerne magst, führst.

Die CWG Foundation ist stolz, unseren neuesten und EXCLUSIVEN Online-Kurs von Neale Donald Walsch anzukündigen

 

Neale verschafft dir Zugang in sein eigenes Zuhause zu einer in die Tiefe gehenden Erörterung; mit dabei sind praktische „Bleib-dran- und Packen-Wir-Es-An“-Werkzeuge, die euch eine Hilfe sind beim Leben desjenigen Lebens, was euch lieb ist. Er trägt dir einen Weg an, all die Freude und die Tiefe, die das Leben vorhalten kann, zu erfahren. Aus einer Bandbreite an GmG-Unterweisungen her entnommen, führt dieser Kurs das Beste der besten Prinzipien zusammen, dein Leben zu bereichern und zu verschönern, und die Welt um uns zu heilen.

 

Zu Näherem und zur Anmeldung – klicke hier.

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

= = = = = = = = = = = = = =

 

Quelle: CwG Weekly Bulletin # 542 [24.5.2013] ~ Übersetzung: Theophil Balz [26.5.2013]

 

= = = = = = = = = = = = = = =

 

Das engl. Original steht unter

http://www.cwg.org/bulletins/bulletin_542.html

 

Die

~ übersetzten Bulletins der letzten Jahre (jeweils als PDF-Datei herunterzuladen),

~ die kostenlosen E-books von ND Walsch,

~ sein Internet-Tagebuch (Blog; selektiv),

~ täglich sog. 'Heavenletters', tägliche Liebesbriefe Gottes an uns Menschliche Seinswesen auf der Erde (niedergeschrieben durch Frau Gloria Wendroff, Iowa, USA)

~ Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

~ Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

sind gesammelt erreichbar unter

www.gmg-materialien.de

 

ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben - und uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen.

 

»Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239].

 

= = = = = = =

 

Weitere verwandte Webseiten sind:

 

~ www.gespraechemitgott.org

~ www.humanityteam.at

~ www.humanitysteam.ch

~ www.humanitysteam.de

 

= = = = = = =

 

  IN EIGENER SACHE .....

  Liebe Freunde,

die Mutter-Organisation, die »CwG Foundation«, benötigt in regelmäßiger Weise einen Mittelzufluss. In einer Extra-Mail vom 1.4.06 habe ich mich an Euch gewandt und dort dargelegt, welche Vorschläge ich für unsere gemeinsame Situation, auch für diejenige der Übersetzer und anderer Mitwirkender in Dtld., unterbreite.

Hier kurzgemacht .... wir erbitten mtl. 4 Euro für das Bulletin. Die Hälfte geht per Monat in die USA, die andere Hälfte verbleibt in Dtld. zu den in der E-Mail aufgeführten Zwecken. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam auf einer Grundlage weitermachen könnten, die uns allen guttut und uns in ergänzender Verschiedenartigkeit füreinander wohlstellt.

Liebe Grüße

Theophil

 

= = = = = =

= = = = = =

 

Theophil Balz ~ Hesterbrinkweg 11 ~ D 49324 Melle ~ [0049] (0)5422 8563 ~ theophil [dot] balz [at] web [dot] de (theophil [dot] balz [at] web [dot] de)

 

 

= = = = = = = = =

 

Ich habe ein Extra-Konto eingerichtet. [Da wir kein Verein sind, ist es nur möglich, das Konto auf einen Privat-Namen laufen zu lassen.]

Theophil Balz ~ »TUFUNZANE«

Kto. Nr.: 134023

Kreissparkasse Melle

BLZ 26552286

Kennwort: »Bulletin«

Für Überweisungen vom Ausland:

- SWIFT: NOLADE21MEL

- IBAN-Nummer: DE73 2655 2286 0000 1340 23

[Das Schweizer Konto hatten wir aus Kostengründen aufzulösen; zwischenzeitlich wurde ja auch der Bankenzahlungsverkehr europäisiert und vereinfacht.]

Notwendiges Kennwort auf dem Überweisungsformular: "BULLETIN"

= = = = = = =

Anmerkung: »Tufunzane« (kisuaheli) heißt:

»Lasst uns zusammenkommen und uns gegenseitig anleiten und unterweisen.«

= = = = = = =

 

AnhangGröße
Bulletin-0542.pdf148.07 KB