GmG # 700

 

GmG Wöchentliches Bulletin # 700

 

3.6.2016

 

WIE IST DEIN JAHR BIS JETZT GEWESEN?

 

 

Eine Anmerkung von Neale

 

 Neale hält sich gegenwärtig zu allerhand Auftritten in Europa auf, und hatte nicht die Zeit, die Artikel, die er geschrieben hat, auf einen neueren Stand zu bringen. Hoffentlich können wir in Kürze seine Serie zu Ende führen. Habt in der Zwischenzeit Freude an dieser wunderbaren Empfehlung ….

 

 

 

 

 

 

 

Meine lieben Freunde …

 

 

Ist euer Jahr, bis jetzt, so gewesen, wie ihr es erwartet habt? Wenn es das ist, gut für euch! Wenn nicht, aus welchem Grunde nicht? Könnte es der Fall gewesen sein, dass ihr, was eure absichtsvollen Anliegen angeht, nicht recht klar wart? GmG gibt uns zu verstehen, dass „das Leben aus unseren beabsichtigten Anliegen für es hervorgeht“. Als dieses Jahr anfing, hast du damals einen Platz absoluter Klarheit eingenommen, absoluter Klarheit über das, was du mit dem Jahr vorhast? Hast du diese Klarheit jetzt?

 

Dies ist ein guter Zeitpunkt, sich danach umzusehen, ein guter Zeitpunkt, eine Einschätzung abzugeben, zu schauen wie die Dinge laufen – und für den Rest des Jahres unsere Ansinnen und Vorhaben zu erneuern, weil ein neues Jahr da sein wird, bevor du dir darüber im Klaren bist. Ein weiteres Jahr wird vorübergegangen sein. Wirst du dem Traum deines Lebens irgendwie näher gekommen sein? Wirst du der Verwirklichung der Vision deines Lebens so oder so näher gekommen sein?

 

Setze dich hin und gib eine Erklärung zu jenem Traum und zu jener Vision ab. Vielleicht liegt es dir, dies schriftlich zu tun. Gib eine Erklärung ab, wofür du dich entscheidest. Und sei vorsichtig, nicht allzu sehr ins „Tuenshafte“ hineinzugeraten. Gib deinen Entscheidungen statt, Erklärungen der „Seienshaftigkeit“ zu sein, denn das Gesamt des Lebens existiert für dich als eine Gelegenheit, in Erfahrung zu bringen, Wer Du Wirklich Bist zu sein. Und, Wer Du Bist hat, wie ich es häufig zu verstehen gegeben habe, nichts mit dem zu tun, was du tust. Viele unter euch sind nach wie vor verfangen im Tuenshaften. Eure Vorstellung ist die, Glück werde aus etwas, was ihr tut, entkommen. Glück jeglicher realer Vielheit freilich kann bloß Seienshaftigkeit entspringen. Das was du tust, ist deiner Seele nicht von Belang. Denn die Seele ist Seienshaftigkeit, auf allerhöchster Ebene.

 

Entscheide demnach darüber, was du zu sein angehst. Versuchst du, „glücklich“ zu sein? Hoffst du, „sicher“ zu sein? Ist dein Trachten, „friedvoll“ zu sein? Ist es dein Begehren, „liebevoll“ zu sein? Schaffe bei deinen Ansinnen Klarheit, rücke daraufhin in einen jeden Moment des Jetzt vor, gerüstet, jenen Moment mit deiner Absicht, die in Einsatz gebracht ist, zu füllen. „Tue“ nichts, was nicht mit deiner Absicht übereinstimmt; was nicht in Gleichklang mit ihr schwingt.

 

Sowie du von deiner Absicht herkommst, wirst du erkennen, wie gewisse Verhaltensweisen dazu tendieren, wegzufallen. Dein Leben wird einen Umschwung erleben, eine erkleckliche Regung, einen Sprung in der Bewusstheit auf die nächste Ebene. Und das ist es, worum deine derzeitige Lebenszeit alles in allem geht. Zur nächsten Ebene vorrücken.

 

Mit Umarmen,

 

Neale.

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

P.S.: Fühlt euch frei, diese Ausgabe des Wöchentlichen Bulletins an alle Freunde weiterzuleiten. Womöglich ist es jenen danach, mehr darüber in Erfahrung zu bringen und sich zur Subskription zu melden – welche, wie euch ja bekannt ist, kostenfrei ist. Gebt ihnen also eine Chance, sich über diese wundervolle Publikation über GmG kundig zu machen, die jede Woche publiziert wird! Sendet sie an einen Freund, an eine Freundin!

 

 

 

Zur Subskription geht es hier …

 

 

 

http://cwg.org/index.php?page=email_signup

 

 

 

Über die Jahre sind das Wöchentliche Bulletin und seine Artikel, wie sie Neale Donald Walsch niedergeschrieben hat, in den E-Mail-Postfächern tausender Leser rund um die Welt zu einem Favoriten geraten. Wir freuen uns, zusätzlich zu den neuesten Artikeln von Neale, an dieser Stelle gelegentlich eine Auswahl aus den besten seiner zurückliegenden schriftlichen Äußerungen für diese vorliegende Veröffentlichung zu präsentieren. Wir sähen es ungerne, wenn sich die vielen Leute diesen oder jenen Beitrag davon entgehen ließen, Bemerkungen, die uns den Weg weisen, wie GmG in unserem täglichen Leben anzuwenden ist. Handelt es sich nun um eine neue Vorlage oder um einen Zugabe-Abdruck – wir vertrauen darauf, dass ihr von diesen Niederschriften aus der Feder des Mannes, der uns Gespräche mit Gott überbrachte, trefflichen Nutzen erlangt.

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

 

 

Briefe an Neale ...

 

 

 


Lieber Neale … Ich hoffe, du wirst dich der Reaktion etlicher Menschen auf das Erdbeben in Japan annehmen. Eine gute Anzahl Menschen, darunter öffentlich bekannte Personen, halten es für wahr, Gott habe Japan das Erdbeben als Strafe für allerhand Unrecht gesandt: für 'Habgier', für den 2. Weltkrieg (65 Jahre später), oder für was auch sonst. Ganz offensichtlich glaubt eine beängstigende Anzahl von Menschen nach wie vor an einen wütenden, vergeltenden Gott!

 

Komisch, sie schrieben das Erdbeben in Chile vom letzten Jahr nicht Gottes Zorn zu, auch nicht das Christchurch Erdbeben vom letzten Monat, auch nicht das Erdbeben in Indonesien vor 6 Jahren. Ich weiß nicht warum …

 

Ich achte darauf, so scheinen einem die Dinge, dass ich dahinter komme, auf welche Weise diese Menschen ihre Gedanken über Gott fassen. Ihr Gott scheint ganz anders zu sein als der meinige.

 

Herzlichen Dank für jeden Einblick, den du übermitteln kannst.

 

Arohanui,

 

Lisa (Van de Water)

 

 

 

NEALE ANTWORTET

 

 

 

 

Liebe Lisa … Selbstverständlich ist es nicht wahr, dass die Ereignisse in Japan irgendwie eine Bekundung von Gottes Vergeltung darstellen. Kein Gott dieses Universums fordert Vergeltung, da Gott von vorneherein nicht beschädigt oder verletzt zu werden vermag. Gespräche mit Gott hat es sehr klar herausgestellt, dass Urteil, Verdammung und Bestrafung Illusionen der Menschen darstellen; sie haben nichts mit der letztlichen Realität zu tun. Sie sind die emotionalen Spielzeuge der Kinder und der Spezies, welche überaus jung ist.

 

Während die Menschheit heranreift (die Visionärin Barbara Marx Hubbard legt uns nahe, die Menschheit trete derzeit gerade aus ihrer ersten Schwangerschaft heraus und werde in Bälde in die kosmische Gemeinschaft der entwickelten Spezies hinein geboren), werden ihre Mitglieder zu dem Verständnis gelangen, wer sie wirklich sind, werden sie den Zweck des Lebens und den glorreichen und heiligen Prozess begreifen, durch den alle Vorkommnisse die Zugehörigen zu ihrer vollsten Erfahrung ihrer selbst und zum Ausdruck ihrer wahren Identität führen.

 

 

Mit Umarmen und Liebe,

 

Neale

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

ANMERKUNG: Wenn du gerne einen Brief an den Herausgeber dieses Bulletins schreiben möchtest, dann sende schlicht eine E-Mail an

 

 

 

Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com

 

 

 

mit der Angabe in der Betreffzeile „Letter to the Editor“. - In dieser vorliegenden Rubrik ['Briefe an den Herausgeber'] zieht Neale gelegentlich Mitteilungen, herrührend aus anderen Quellen, heran.

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Kurzmitteilungen

 

 

 

[Es folgen Schilderungen und Ankündigungen …]

 

 

 

> Hinweis auf den nächsten Retreat, gehalten über das Buch 'Zuhause bei Gott'

 

 

 

> für das neulich (zunächst auf Engl.) erschienene Buch N.D. Walsch's ... „God's Message to the World: You've Got Me All Wrong

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Quelle: CwG Weekly Bulletin # 700 [3.6.2016] ~ Übersetzung: Theophil Balz [3.6.2016]

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Das engl. Original steht unter

 

http://cwg.org/index.php?b=700

 

 

 

 

 

 

 

Die

 

~ übersetzten Bulletins der letzten Jahre (jeweils als PDF-Datei herunterzuladen),

 

~ die kostenlosen E-books von ND Walsch,

 

 

 

~ sein Internet-Tagebuch (Blog; selektiv),

 

~ täglich sog. 'Heavenletters', tägliche Liebesbriefe Gottes an uns Menschliche Seinswesen auf der Erde (niedergeschrieben durch Frau Gloria Wendroff, Iowa, USA)

 

~ Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

 

~ Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

 

sind gesammelt erreichbar unter

 

 

 

www.gmg-materialien.de

 

 

 

ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben - und uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen.

 

 

 

»Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239].

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

Weitere verwandte Webseiten sind:

 

 

 

~ www.gespraechemitgott.org

 

~ www.humanitysteam.ch

 

~ http://www.humanitys-team-austria.org/

 

~ www.humanitysteam.de

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

IN EIGENER SACHE .....

 

 

 

Liebe Freunde,

 

 

 

die Mutter-Organisation, die »CwG Foundation«, benötigt in regelmäßiger Weise einen Mittelzufluss. In einer Extra-Mail vom 1.4.06 habe ich mich an Euch gewandt und dort dargelegt, welche Vorschläge ich für unsere gemeinsame Situation, auch für diejenige der Übersetzer und anderer Mitwirkender in Dtld., unterbreite.

 

 

 

Hier kurzgemacht .... wir erbitten mtl. 4 Euro für das Bulletin. Die Hälfte geht per Monat in die USA, die andere Hälfte verbleibt in Dtld. zu den in der E-Mail aufgeführten Zwecken. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam auf einer Grundlage weitermachen könnten, die uns allen guttut und uns in ergänzender Verschiedenartigkeit füreinander wohlstellt.

 

 

 

Liebe Grüße

 

Theophil

 

 

 

= = = = = =

 

= = = = = =

 

 

 

Theophil Balz ~ Heidering 11 ~ D 49324 Melle ~ theophil [dot] balz [at] web [dot] de

 

 

 

= = = = = = = = =

 

 

 

Ich habe ein Extra-Konto eingerichtet. [Da wir kein Verein sind, ist es nur möglich, das Konto auf einen Privat-Namen laufen zu lassen.]

 

 

 

Theophil Balz ~ »TUFUNZANE«

 

Kto. Nr.: 134023

 

Kreissparkasse Melle

 

BLZ 26552286

 

Kennwort: »Bulletin«

 

Für Überweisungen vom Ausland:

 

- SWIFT: NOLADE21MEL

 

- IBAN-Nummer: DE73 2655 2286 0000 1340 23

 

 

 

Notwendiges Kennwort auf dem Überweisungsformular: "BULLETIN"

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

Anmerkung: »Tufunzane« (kisuaheli) heißt:

 

 

 

»Lasst uns zusammenkommen und uns gegenseitig anleiten und unterweisen.«

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AnhangGröße
GmG # 700.pdf129.58 KB