GmG Bulletin # 575

 

GmG Wöchentliches Bulletin # 575

 

 

 

10.1.2014

 

 

 

Wie kann ich in Verbindung bleiben?

 

 

 

 

 

Eine Anmerkung von Neale

 

 

 

Viele Leute sagen, Gespräche mit Gott habe ihr Leben für immer zum Besseren gewendet, es habe ihnen eine neue Sicht auf wer und was Gott ist geschenkt, auf was Gott möchte und darauf, wie das Leben selber funktioniert. GmG-Leser hatten nur eine einzige Frage, welche mir durchgehend zu Ohren gebracht wurde: „Wie kann ich mit dieser Botschaft in Verbindung bleiben? Wie mache ich dies zum Teil meines täglichen Lebens?“

 

 

 

Ich habe lange von einer Möglichkeit geträumt, dass ich Jene, die GmG gelesen haben, über die Begrenzungen ihrer ersten Begegnung mit diesem Material hinübertragen kann, hinein in ein tiefgehendes und unablässiges Erkunden seiner Geist-erweiternden, Seelen-Zugang verschaffenden Kunden. Das Wirken der Conversations with God Foundation hat etliche wundervolle Wege, damit dies zuwege gebracht wird, bereitgestellt. Und jetzt, dieser Tage, wurde die gesamte Erstreckung von CWG ausgeweitet. Es hat gut zwei Jahre benötigt, um es zu entwerfen und herzustellen, aber wir haben ein globales Portal geschaffen, was den Menschen eine Gelegenheit ohnegleichen bietet, jeden Tag in der Woche die Botschaften in einer neuen Form entgegenzunehmen, desgleichen Wege, die Botschaften in den Arealen ihres größten Lebensinteresses, just auf der Ebene ihres Interesses, in Anwendung zu bringen.

 

 

 

Dieser Torweg in die ganze Welt von GmG bietet euch Gelegenheiten, im Verlaufe des Aufkommens größerer Lebensinfragestellungen bei dem CWG Helping Outreach augenblickliche spirituelle Hilfe zu bekommen, oder er bietet euch die Gelegenheit, jene Botschaften mit euren Kindern und Enkeln zu teilen anhand von altersgemäß gestaffelten Hilfsmitteln, die unter dem CWG for Parents-Programm zugänglich gemacht sind, oder, euch mit eurem Gemeinwesen zu befassen und gar die größere Welt auf bemerkenswerte Weise anzupacken, mittels Evolution Revolution bei dem Humanity's Team, und – erregend und wichtig zugleich – an den Unterweisungs-Programmen für Erwachsene teilzunehmen, die von Leuten von uns bei der Conversations with God Foundation erstellt wurden, darunter ihre neuerlich entwickelten Workshops, ihr Books for Friends Programm, und noch fernere Tätigkeiten.

 

 

 

Sofern sich dir die GmG-Energie und -Erfahrung als sinnstiftend erwiesen hat, hier liegt letztendlich eine Möglichkeit vor, ihre atemberaubenden und spirituell umwälzenden Kunden in eurem täglichen Leben praktisch und anwendbar zu machen. Ich hoffe, ich werde mich über kurz oder lang mit dir direkt und persönlich in den Foren bei Conversation with Neale auf den CWG Connect-Seiten innerhalb dieses weltweiten Webseiten-Portals in Verbindung setzen. Dies ist allesamt ein ganz neues Universum im Internet, welches den GmG-Lesern rund um die Welt zu Diensten ist. Greife auf unsere Non-Profit-Foundation zu, und auf all die auf GmG Bezug nehmenden Seiten, nunmehr unter www.CWGPortal.com

 

 

 

Bis bald dort!

 

 

 

In Liebe und mit Umarmen,

 

Neale

 

 

 

 

 

 

 

P.S.: Fühlt euch frei, diese Ausgabe des Wöchentlichen Bulletins an alle Freunde weiterzuleiten. Womöglich ist es jenen danach, mehr darüber in Erfahrung zu bringen und sich zur Subskription zu melden – welche, wie euch ja bekannt ist, kostenfrei ist. Gebt ihnen also eine Chance, sich über diese wundervolle Publikation über GmG kundig zu machen, die jede Woche publiziert wird! Sendet sie an einen Freund, an eine Freundin!

 

 

 

Zur Subskription geht es hier …

 

 

 

http://cwg.org/index.php?page=email_signup

 

 

 

Über die Jahre sind das Wöchentliche Bulletin und seine Artikel, wie sie Neale Donald Walsch niedergeschrieben hat, in den E-Mail-Postfächern tausender Leser rund um die Welt zu einem Favoriten geraten. Wir freuen uns, zusätzlich zu den neuesten Artikeln von Neale, an dieser Stelle gelegentlich eine Auswahl aus den besten seiner zurückliegenden schriftlichen Äußerungen für diese vorliegende Veröffentlichung zu präsentieren. Wir sähen es ungerne, wenn sich die vielen Leute diesen oder jenen Beitrag davon entgehen ließen, Bemerkungen, die uns den Weg weisen, wie GmG in unserem täglichen Leben anzuwenden ist. Handelt es sich nun um eine neue Vorlage oder um einen Zugabe-Abdruck – wir vertrauen darauf, dass ihr von diesen Niederschriften aus der Feder des Mannes, der uns Gespräche mit Gott überbrachte, trefflichen Nutzen erlangt.

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

 

 

Briefe an Neale:

 

 

 

Eins mit Gott, Eins mit Mir!

 

 

 

 

 

Lieber Neale,

 

 

 

ich habe deine Bücher gelesen, habe dich auf einem Gemeinschaft mit Gott-Wochenende getroffen und nun den Film angeschaut. Danke Dir, für alles was du tust, für alles was du bist. Danke Dir, das mit uns zu teilen, was inwendig in jedem von uns lebt. Danke Dir für das Zuhören.

 

 

 

Vor neun Jahren begann ich mit der Lektüre deiner Bücher. Sie halfen mir dabei, mich darin zu ermutigen, All das Was Ich Bin zu glauben und Wieder-zu-er-Innern. Ich habe mit meinem eigenen Unternehmen angefangen: „All-Ways Enrich Your Spirit“. Jetzt leite ich Retreats des spirituellen Wachstums, Workshops, ermuntere Andere, sich darin zu wagen und das zu leben, was einmal meine Träume waren.

 

 

 

Das Tiefgreifendste ist, ich habe mich in mich selbst verliebt, und in all das, was ich für mich erschaffen habe. Ich lebe ein Leben, von dem ich einst geträumt habe. Ich möchte dir danken (ich danke Gott/Mir jeden Tag), ein erheblich umfänglicher Teil meines Prozesses des Heilens, des Glaubens, des Wachsens und des Wieder-er-Innerns zu sein.

 

 

 

Es sind noch keine Wörter dafür erfunden, um zu beschreiben, wie fantastisch es sich anfühlt, EINS mit GOTT, EINS mit MIR zu sein.

 

 

 

Herzliche Segenswünsche,

 

 

 

~ ~ ~ ~ ~

 

~ ~ ~ ~ ~

 

 

 

 

 

ANTWORT VON NEALE

 

 

 

 

 

Liebe Jane,

 

 

 

Ich freue mich so sehr, dass dir die Gespräche mit Gott-Bücher für dein Leben Nutzen gebracht haben. Es ist sehr freundlich von dir, mir davon zu schreiben und zu erzählen. Und du hast recht in Bezug auf das Gefühl der gänzlichen Einheit mit dem Göttlichen und in Bezug auf die Unfähigkeit der Wörter, dies zu beschreiben. Wie es GmG äußert: Worte sind die am wenigsten verlässliche Kommunikationsform. Wiewohl, du hast eine herrliche Arbeit getan, uns daran teilhaben zu lassen, was das Leben eines spirituellen Lebens bei dir erzielt hat, und wie es alles in deinem Erleben gewandelt hat. Deswegen habe ich deinen Brief in unserem Wöchentlichen Bulletin veröffentlicht. An dieser Stelle sehe ich nicht bloß Fragen und Antworten gerne, sondern auch Zeugnisse. Zeugnisse über die wunderbaren Ausgänge, die unser Leben ereilen, sobald wir „gehen lassen und Gott zulassen“. Dankeschön, Jane, eine solche Inspiration und ein solches Vorbild für den Rest von uns zu sein.

 

 

Sei gesegnet.

 

Neale.

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

ANMERKUNG: Wenn du gerne einen Brief an den Herausgeber dieses Bulletins schreiben möchtest, dann sende schlicht eine E-Mail an

 

Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com (Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com)

 

mit der Angabe in der Betreffzeile „Letter to the Editor“. - In dieser vorliegenden Rubrik ['Briefe an den Herausgeber'] zieht Neale gelegentlich Mitteilungen, herrührend aus anderen Quellen, heran.

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

 

 

Aus dem Sitz des leitenden Verwaltungsmitglieds

 

 

 

In dieser Woche möchte ich euch an einer bevorstehenden Veranstaltung teilhaben lassen, die meinem Herzen sehr nahe und teuer ist. Vom 16. bis zum 20. März wird die CwG Foundation einen recht speziellen Retreat ausrichten über Kommunikation und Beziehungen. Er wird in Costa Rica stattfinden, mithin ein toller Ort, um von der Winterkühle wegzukommen. Er hat den Titel „Conversations on Relationships“, und die Thematik wird sein, wie deine Beziehungen aufs Neue in der nächst erhabensten Version der großartigsten Vision, die du je von wer du in einer Beziehung bist innehieltst, wiederzuerschaffen sind.

 

 

 

Dieser Workshop wird zunächst in den Blick nehmen, wie du dich mit dir selber in Beziehung setzt und mit dir verkehrst, und sich danach in aller Tiefe anschauen, wie du dich mit jemand anderem und der Welt um dich herum verknüpfst und mit ihnen kommunizierst. Letztlich geht es darum, bewusste Sprechende zu werden, was selbstverständlich alles verwandelt, und genau dafür möchte dieser Erfahrungs-Workshop den Raum schaffen.

 

 

 

Beziehung ist Leben. Wer du bist und wer du in Beziehungen wählst zu sein, hat eine direkte Auswirkung auf dein Leben und auf das Echtzeit-Erleben darin. Wie du dich mit deiner Welt, deiner Arbeit, deinen Freunden, den Liebhabern, mit jedermann verknüpfst, beeinflusst allesamt die Erfahrungen unmittelbar, die du in deinem täglichen Leben hast. Wen zu sein du bescheidest und wie deine Gedanken deiner Wahl nach sind, wie du redest und agierst, das ist allemal schöpferisch und formt just die Realität, in deren Genuss du momentan kommst … außer du hast kein Vergnügen an ihr. Und sofern du kein Vergnügen daran hast, was wäre, falls das eine oder andere jene Erfahrung von Neuem umerschaffen würde? Jene Fragestellungen und mehr sollen auf diesem Costa Rica Retreat in Betracht genommen werden.

 

 

 

Sofern deine reelle Lebenserfahrung in Beziehungen zu 90 % der Zeit anders verlaufen als in wundervoller Art, ist dieser praktische Workshop etwas für dich. So wie mit all unseren Angeboten, geht es um spirituelles Erwachen und um praktische Werkzeuge dafür, eine erhabenere Version von dir zu erschaffen.

 

 

 

Verspürst du den Ruf, dich bei uns einzufinden? Klicke hier.

 

 

 

Bringe einen Freund, eine Freundin mit und melde dich vor dem 14. Februar an, dies bringt dir einen Kostenvorteil ein.

 

 

 

Ich habe euch mitgeteilt, dies stehe meinem Herzen nahe und sei ihm teuer, aus einem bestimmten Grund; meine eigenen hinter mir liegenden persönlichen Beziehungs-Bemühungen brachten mich da hin, mich auf eine tiefgehende Suche nach Lösungen zu begeben, sich mit Anderen und dem Leben auf neue Weise zu verknüpfen und mit jenen in Verkehr zu treten. Meinem Herzen ist es klar, dass das Leben nicht angelegt ist, in Schmerz und Mühen verbracht zu werden … das Leben ist angelegt, glücklich zu sein. Mit diesem Gedanken im Sinn, zieht es mich dauernd da hin, eine erhabenere Version meiner Selbst zu sein und zu werden, welches sich selbstverständlich gar in den Beziehungen zuträgt, die nicht „gut laufen“. Gegenüber den Lebens-Infragestellungen, die allerhand Beziehungen an den Tag legen, offen sein, und das unumgehbare Wachstum, das damit einhergeht, sind immerzu ein Geschenk.

 

 

 

Solltest du dich derzeit in einer Beziehung abmühen und gerne erkunden mögen, wie du die Quelle sein kannst, jene Beziehung aufs neue wiederzuerschaffen, dann ziehe in Betracht, dich bei diesem Retreat bei uns in Costa Rica einzufinden. Oder strecke dich und hole dir ein Coaching. Es gibt für jedes Problem unablässig eine Lösung, und der Pfad, sie auszuspüren, führt einen zu Orten und Erlebnissen, die euch immerzu förderlich sein werden. Segnet sie alle und wisst, sie sind euch wohltuend und segensreich beglückend.

 

 

 

So wie immer - fühlt euch frei, euch mit mir in Verbindung zu setzen. JR [at] CWG [dot] ORG (JR [at] CWG [dot] ORG)

 

 

 

Mit Umarmen und Liebe,

 

 

 

JR

 

 

 

 

 

(J.R. Westen, D.D. ist ein Holistic Health & Spiritual Coach, der über mehr als ein Jahrzehnt Seite an Seite mit Neale Donald Walsch gearbeitet hat und aufgetreten ist. Er hat sich leidenschaftlich dem verschrieben, Menschen behilflich zu sein, dass sie über ihre emotionalen und spirituellen Herausforderungen hinausgelangen, indem sie Zusammenbrüche in Durchbrüche verwandeln. Seine Berater- und Coaching-Tätigkeit stellt praktische Weisheit und Wegweisung bereit, welche unverzüglich einverleibt werden können, um die Erfahrung des Lebens eines Menschen umzugestalten. So wie dies für die meisten wirkmächtigen Lehrer gilt - J.R.'s eigenes Ringen und Obsiegen beflügelten ihn, machtvolle Wege aufzuspüren, um Anderen zu helfen. Nüchtern seit dem 1. Juni 1986 trieb J.R.'s Passion, einzelnen Menschen beizustehen darin, im Laufe ihrer heftigen Lebensherausforderungen voranzurücken, dazu an, sich auf Suchtverhalten und Trauerbewältigung zu spezialisieren. J.R. lässt gegenwärtig seine Gabe des Beratens und des Coaching Einzelnen zuteil werden. JR dient nun als Verwaltungsleiter der Conversations with God Foundation. Mit ihm kann unter jr@cwg.org Kontakt aufgenommen werden.)

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Kurzmitteilungen

 

 

 

[Es folgen Schilderungen und Ankündigungen …]

 

 

 

> für den Retreat 'Conversations on Relationships', vom 16. bis zum 20. März 2014, in Costa Rica

 

> für den ONLINE-Kurs „Finding Right Livelihood by Living the Life You Love“

 

> für das neu erschienene Buch N.D. Walsch's ... „What God Said“

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Quelle: CwG Weekly Bulletin # 575 [10.1.2014] ~ Übersetzung: Theophil Balz [11.1.2014]

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Das engl. Original steht unter

 

http://www.cwg.org/bulletins/bulletin_575.html

 

 

 

Die

 

~ übersetzten Bulletins der letzten Jahre (jeweils als PDF-Datei herunterzuladen),

 

~ die kostenlosen E-books von ND Walsch,

 

~ sein Internet-Tagebuch (Blog; selektiv),

 

~ täglich sog. 'Heavenletters', tägliche Liebesbriefe Gottes an uns Menschliche Seinswesen auf der Erde (niedergeschrieben durch Frau Gloria Wendroff, Iowa, USA)

 

~ Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

 

~ Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

 

sind gesammelt erreichbar unter

 

www.gmg-materialien.de

 

 

 

ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben - und uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen.

 

 

 

»Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239].

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

Weitere verwandte Webseiten sind:

 

 

 

~ www.gespraechemitgott.org

 

~ www.humanityteam.at

 

~ www.humanitysteam.ch

 

~ www.humanitysteam.de

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

IN EIGENER SACHE .....

 

Liebe Freunde,

 

die Mutter-Organisation, die »CwG Foundation«, benötigt in regelmäßiger Weise einen Mittelzufluss. In einer Extra-Mail vom 1.4.06 habe ich mich an Euch gewandt und dort dargelegt, welche Vorschläge ich für unsere gemeinsame Situation, auch für diejenige der Übersetzer und anderer Mitwirkender in Dtld., unterbreite.

 

Hier kurzgemacht .... wir erbitten mtl. 4 Euro für das Bulletin. Die Hälfte geht per Monat in die USA, die andere Hälfte verbleibt in Dtld. zu den in der E-Mail aufgeführten Zwecken. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam auf einer Grundlage weitermachen könnten, die uns allen guttut und uns in ergänzender Verschiedenartigkeit füreinander wohlstellt.

 

Liebe Grüße

 

Theophil

 

 

 

= = = = = =

 

= = = = = =

 

 

 

Theophil Balz ~ Heidering 11 ~ D 49324 Melle ~ theophil [dot] balz [at] web [dot] de (theophil [dot] balz [at] web [dot] de)

 

 

 

 

 

= = = = = = = = =

 

 

 

Ich habe ein Extra-Konto eingerichtet. [Da wir kein Verein sind, ist es nur möglich, das Konto auf einen Privat-Namen laufen zu lassen.]

 

Theophil Balz ~ »TUFUNZANE«

 

Kto. Nr.: 134023

 

Kreissparkasse Melle

 

BLZ 26552286

 

Kennwort: »Bulletin«

 

Für Überweisungen vom Ausland:

 

- SWIFT: NOLADE21MEL

 

- IBAN-Nummer: DE73 2655 2286 0000 1340 23

 

[Das Schweizer Konto hatten wir aus Kostengründen aufzulösen; zwischenzeitlich wurde ja auch der Bankenzahlungsverkehr europäisiert und vereinfacht.]

 

Notwendiges Kennwort auf dem Überweisungsformular: "BULLETIN"

 

= = = = = = =

 

Anmerkung: »Tufunzane« (kisuaheli) heißt:

 

»Lasst uns zusammenkommen und uns gegenseitig anleiten und unterweisen.«

 

= = = = = = =

 

 

 

AnhangGröße
Bulletin-0575.pdf139.43 KB