GmG Bulletin # 584

 

[... nun zunächst einmal das aktuelle Bulletin dieser Woche ... Th. B.]

 

 

GmG Wöchentliches Bulletin # 584

 

 

 

14.3.2014

 

 

 

 

 

Können wir alle genau richtig sein?

 

 

 

 

 

Eine Anmerkung von Neale

 

 

 

Während die Lage in der Ukraine anhaltend die Stabilität dessen bedroht, was wir in einem gewissen Teil dieser Welt (es ist klar, nicht in der gesamten Welt) an fragilem Frieden erleben, stoßen die Mitglieder unserer Spezies ein weiteres Mal auf die Frage: Was braucht es unsererseits, um einem Verhalten wie diesem Einhalt zu gebieten?

 

 

 

Was wir alle zuvorderst tun müssen, ist uns von unserer Vorstellung abkehren, dass es so etwas wie Richtig und Falsch gibt. So lange, wie wir uns einbilden, es existierten „richtig“ und „falsch“, werden wir in gleichem Maße einfallsreich sein im Erklären und Bekunden, dass wir im „Recht“ seien, und dass sie (wer auch immer „sie“ sein mag) „falsch“ lägen.

 

 

 

Dies ist ein sicheres Rezept für ein Zustandekommen von Unheil. Die Wahrheit ist die, dass – so wie es uns Gespräche mit Gott in aller Klarheit zu verstehen gegeben hat – niemand etwas Unangemessenes tut, unter der Gegebenheit seines Modells der Welt. Dies bedeutet, jeder hat recht, von seinem Gesichtspunkt her. Die neu ins Amt gekommene Regierung in Kiew liegt richtig.

 

 

 

Das neu eingerichtete Parlament auf der Krim ist richtig. Der Präsident Russlands, Wladimir Putin, hat recht. Der Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, liegt richtig. Der zuletzt formgerecht gewählte Präsident der Ukraine, Viktor Janokowitsch, der Mitte Februar geflohen ist, und der am 22. Februar durch das ukrainische Parlament aus dem Amt abgewählt worden ist, hat recht. Der amtierende Präsident der Ukraine, Alexander Turchinow, hat recht. Jeder liegt richtig, von seinem Gesichtspunkt her.

 

 

 

Wir haben uns nun eine Frage zu stellen. Es ist die gleiche Frage, die wir eingeladen sind, sie uns in unseren Häusern, in unseren eigenen Familien, in unseren Ländern und Nationen, politischen Parteien und Religionen zu stellen: Können wir einen Weg ausfindig machen, Recht zu haben, ohne einander wehzutun?

 

 

 

Ich möchte gerne in dieser Woche diese Frage im Parlament vor dem Hause zur Sprache gebracht sehen. Denke tief, denke ernsthaft darüber nach. Können wir alle recht haben, ohne einander zu verletzen? Dies ist nicht eine politische Frage, es ist eine spirituelle Frage.

 

 

 

Was derzeit in unserer Welt vonnöten ist, ist eine Bürgerrechtsbewegung für die Seele. Lasst uns einmal schauen, ob wir nicht eine hervorbringen können. Zu mehr dazu - stellt euch hier in der nächsten Woche wieder ein.

 

 

 

Liebe, und alle friedvollen Gedanken ….

 

 

 

Neale

 

 

 

(Ein „P.S.“ für die Leser des Wöchentlichen Bulletins … falls du dich nicht regelmäßig bei CWGConnect einloggst, und wenn du es für förderlich befindest, nahe an dem GmG-Material dran zu bleiben, wirst du es womöglich für wunderschön erachten, auf diese Weise zutiefst mit den Gespräche mit Gott-Botschaften in Verbindung zu bleiben. Gehe einfach zu www.nealedonaldwalsch.com und klicke auf CWGConnect. Es ist ein unerhörtes Hilfsmittel, und bietet dir jeden Tag, sieben Tage die Woche, etwas Neues aus GmG dar.)

 

 

 

======================

 

 

 

 

 

P.S.: Fühlt euch frei, diese Ausgabe des Wöchentlichen Bulletins an alle Freunde weiterzuleiten. Womöglich ist es jenen danach, mehr darüber in Erfahrung zu bringen und sich zur Subskription zu melden – welche, wie euch ja bekannt ist, kostenfrei ist. Gebt ihnen also eine Chance, sich über diese wundervolle Publikation über GmG kundig zu machen, die jede Woche publiziert wird! Sendet sie an einen Freund, an eine Freundin!

 

 

 

Zur Subskription geht es hier …

 

 

 

http://cwg.org/index.php?page=email_signup

 

 

 

Über die Jahre sind das Wöchentliche Bulletin und seine Artikel, wie sie Neale Donald Walsch niedergeschrieben hat, in den E-Mail-Postfächern tausender Leser rund um die Welt zu einem Favoriten geraten. Wir freuen uns, zusätzlich zu den neuesten Artikeln von Neale, an dieser Stelle gelegentlich eine Auswahl aus den besten seiner zurückliegenden schriftlichen Äußerungen für diese vorliegende Veröffentlichung zu präsentieren. Wir sähen es ungerne, wenn sich die vielen Leute diesen oder jenen Beitrag davon entgehen ließen, Bemerkungen, die uns den Weg weisen, wie GmG in unserem täglichen Leben anzuwenden ist. Handelt es sich nun um eine neue Vorlage oder um einen Zugabe-Abdruck – wir vertrauen darauf, dass ihr von diesen Niederschriften aus der Feder des Mannes, der uns Gespräche mit Gott überbrachte, trefflichen Nutzen erlangt.

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

 

 

Briefe an Neale:

 

 

 

Was habe ich verkehrt gemacht?

 

 

 

Neale, ich brauche ganz dringend ein oder zwei Gebete, und habe eine tiefgehende Ermutigung vonnöten. In meinem Leben bin ich an einem sehr tiefen Punkt angelangt. Ich stehe in einem Kampf mit Alkoholismus, Verzweiflung und tiefer Depression.

 

 

 

Ich bin völlig pleite, 40 Cent bleiben mir, obwohl ich einen Fulltime-Job habe! Mein Gehaltsscheck wird jede weitere Woche kleiner und kleiner. Meine Rechnungen türmen sich, und ich kann mir nicht einmal mehr Benzin leisten für mein 26 Jahre altes rostiges Auto. Überstunden darf ich nicht mehr länger machen, und es wird schwerer und schwerer für mich, finanziell durchzukommen.

 

 

 

Ich fühle mich wie ein völliges Versagen im Leben. Ich habe alles mögliche versucht, um für den Betrieb, wo ich arbeite, das Beste an Arbeit zu tun, bloß, um mit Kritik und geringerem Lohn abgespeist zu werden. Ich kann es mir nicht leisten, den Job zu kündigen, und jetzt, bei den sich aufhäufenden Rechnungen, ist es schwer, durchzuhalten.

 

 

 

Ich fühle mich zum Aufgeben des Lebens. Ein paar Mal kreuzten Gedanken an Selbstmord meinen Sinn. Das Einzige, was mich aufrechterhält, ist ein verblasster Traum, eines Tages ein Autor und Künstler zu werden.

 

 

 

Meine Gesundheit wird schlechter. Einen Besuch beim Arzt, beim Zahnarzt oder sonst jemandem kann ich mir nicht leisten. Ich mache mir Sorgen, falls bald kein Geld reinkommt, werde ich in der Obdachlosigkeit landen und arbeitslos sein.

 

 

 

Wie kann ich mich aufrechterhalten, während mein Leben zur Zeit echt Scheiße ist?

 

 

 

Ich bin extrem einsam, Single (möchte gerne einen liebevollen Partner haben), depressiv, frustriert, wütend, etc.

 

 

 

Ich frage mich, weswegen Gott derart stinksauer auf mich ist. Was habe ich falsch gemacht? Ich versuche kolossal, ein anständiger Mensch zu sein, aber bei allem, was ich versuche, scheitere ich.

 

 

 

Was kann ich tun, derweil ich völlig abgebrannt bin und die Dinge hoffnungslos aussehen? Jeden Zuspruch an Mut, den du mir zuwenden kannst, schätze ich aufs Äußerste.

 

 

 

Ein sehr Einsamer Junge … Eric in Kalifornien

 

 

 

 

~ ~ ~ ~ ~

 

~ ~ ~ ~ ~

 

 

 

 

 

ANTWORT VON NEALE

 

 

 

 

 

Du bist „Zwei Telefonanrufe, Vier Bücher und Einen Film“ weit entfernt, dass du dein ganzes Leben geändert bekommst. Ich bin so froh, dass du mir geschrieben hast!

 

 

 

Als erstes, ich möchte, dass du weißt, dass ich da war, wo du bist. Ich hatte, nachdem ich mir bei einem Autounfall den Hals gebrochen hatte, nichts mehr. Ich konnte nicht mehr arbeiten, und blieb im Leben unter den Sternen hängen, hatte keinen Unterschlupf außer einem Campingzelt, kein Auto, kein Essen außer dem, was ich mir mit dem Geld zusammenkratzen konnte, das ich mir beim Sammeln von Soda-Dosen und Bierflaschen im Park und das ich mir beim Anbetteln der Leute um etwas Kleingeld auf der Straße zusammenschnorren konnte. Ich war dort, Eric. Ich war dort.

 

 

 

(Oh, und nebenbei, ich war dort nicht eine oder zwei Wochen, oder einen schlechten Monat lang, oder so. Es war ein Jahr. Dies alles ist in meinem Buch ‚Freundschaft mit Gott’ beschrieben.)

 

 

 

Zu der Zeit dachte ich, ich komme hier nie wieder weg, ich komme nie wieder von der Straße weg. Eric, ich war 50 Jahre alt. Wer stellt einen 50-Jährigen ein, der wie ein Wrack aussieht?

 

 

 

Zunächst einmal, zum „unbedingt nötigen Gebet“, dazu kommen wir am Ende meines Beitrages! Hinsichtlich der „unbedingt nötigen Ermutigung“, lasse mich dir sagen, dies ist nicht das Ende der Linie für dich, es gibt noch entschieden mehr an Leben zu leben für dich, mit entschieden mehr Freude und mehr Friede und mehr Liebe und mehr Erregung und Erfüllung und einfach schlichtem Spaß auf Lager. Aber zu Beginn musst du es wirklich wählen. Und, um dich dafür zu entscheiden, dazu ist Tätigsein nötig, das Mut erfordert.

 

 

 

Eric, nimm den Hörer und ruf die Anonymen Alkoholiker an. Mache es. Jetzt, nachdem du diese Botschaft gelesen hast. Mache es. Höre auf damit, dich mit dir zu streiten, und tue es einfach.

 

 

 

Deine Geschichte gehört zu jenen, die sie dort schon viele, viele Male gehört haben. Die Leute, die du bei AA treffen wirst, sind mitfühlend, tief verständnisvoll und mächtig hilfreich. Nimm den Hörer, und dann begib dich zu ihrer nächsten Zusammenkunft. Dort wird dir geholfen, mit einer Höheren Macht in Berührung zu kommen, mit einer Quelle von Macht, von der manche Menschen glauben, sie sei außerhalb von ihnen. Mit dieser Beschreibung der Dinge bin ich nicht einverstanden. Ich glaube, dass die Macht in dir ist. Ich glaube, dass die Macht Gott ist, und dass Gott in dir lebt, sich ALS du zum Ausdruck bringend. So hat es GmG zu mir gesagt, und dieser Gedanke änderte mein Leben.

 

 

 

Es spielt jedoch keine Rolle, ob du glaubst, Gott sei Eins mit mir, oder, er sei irgendwo „da draußen“. Auf die eine oder die andere Art - ein GLAUBEN an diese Macht kann dein Leben verwandeln. Diese Macht, Eric, kann deinen Alkoholismus und jede andere negative Erfahrung oder Energie, die Teil deines Lebens ist, bezwingen. Diese Macht, Eric, vermag dieses alles zu überwinden. Und was AA tun kann, ist, dir dabei behilflich zu sein, mit dieser Macht in Kontakt zu gelangen. Ohne Ingebrauchnahme dieser Macht, Eric, bist du machtlos.

 

 

 

Wenn ich dir ein Auto gebe, und du weigerst dich aber, mit ihm zu fahren, dann bist du in diesem Sinne unbeweglich. Du kannst nicht von hier nach dort gelangen. Die Wahrheit ist, du bist NICHT unbeweglich, du hast ein Auto zum Fahren, aber wenn du es nicht in Gebrauch nimmst, dann ist es so, als hättest du keines. So ist es auch mit Gott. Wenn du Gott nicht „nutzt“, dann bist du der Sucht gegenüber machtlos, die dich kontrolliert. Denn Macht IST Gott – ob du nun glaubst, sie sei außerhalb oder innerhalb von dir.

 

 

 

Gehe also in den nächsten drei Minuten zum Telefon und rufe die Anonymen Alkoholiker an. Oder gehe zum Rechner, stelle ihn an und navigiere zu:

 

 

 

http://www.alcoholics-anonymous.org/en_find_meeting.cfm

 

 

 

Klicke einfach auf den Link, den ich dir bereitstelle.

 

 

 

Eric, um das Hilfesuchen gibt es nichts Schamvolles oder Genierliches. Just dies hast du angezeigt, indem du mir geschrieben hast. Nun nimm den nächsten Schritt.

 

 

 

Einige der berühmtesten Menschen in der Welt haben ihre Sucht gegenüber der einen oder anderen Substanz oder Erfahrung offengelegt. Die Wahrheit ist, beinahe alle von uns sind auf etwas süchtig. Einige von uns sind auf Liebe süchtig. Einige auf Sicherheit. Einige auf Sex. Einige auf Drogen oder Alkohol. Einige sind süchtig auf Macht, und werden alles tun, sie zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Einige von uns haben riesige Süchte – das meint, wir brauchen UNBEDINGT --, und einige von uns habe kleine Süchte. Aber ich wette mit dir, dass beinahe alle von uns auf dem einen oder anderen Niveau süchtig auf die eine oder andere Erfahrung sind. Unser Befreitsein von Sucht ist unser Pfad zum Selbst-Gewahrsein. Es ist ein Pfad, den wir alle nehmen können.

 

 

 

Es gibt viele Leute, viele Methoden, Programme und Quellen für Informationen, die uns auf diesen Pfad bringen können, Eric. Das Buch ‚Gespräche mit Gott’ ist eines von ihnen. Und so möchte ich dich dazu einladen, GmG Buch 1 noch einmal zu lesen. Ich nehme an, du hast es ein Mal gelesen, sonst würdest du mir nicht schreiben. Bitte lies es noch einmal.

 

 

 

Du sprachst davon, dass es schwerer und schwerer wird, dich finanziell auf den Beinen zu halten. Das ist mir in jeder Hinsicht geläufig. Ich stand genau demselben Problem gegenüber. Ich ging zu einem WUNDERBAREN Ort namens Consumer Credit Counseling Service. Hier der Link:

 

 

 

http://www.cccsintl.org/

 

 

 

Diese Leute änderten mein finanzielles Leben. Sie bewahrten mich vor einer unglaublichen Depression, denn es „sah so aus“, als käme ich „von da unten“ NIE wieder raus. Sie halfen mir „heraus“, und ich bin ihnen immer dankbar. Du kannst wählen, direkt mit einem Berater als Person zusammen zu arbeiten, oder per Telefon oder online. Du und dein Berater werden als Team zusammen daran arbeiten, einen lebensfähigen Ausgaben-Plan zu schaffen und einen Handlungsplan zu erstellen, um schuldenfrei zu werden und deine finanziellen Ziele zu erreichen. Dies FUNKTIONIERT, Eric.

 

 

 

Nach meinem ersten Treffen sagten sie mir, ich sollte mich mit nichts anderem als mit einem Umschlag voll mit allen Rechnungen, die ich habe, wieder bei ihnen einfinden, und sie würden mit mir daran arbeiten, alles hinzubekommen. Dann riefen sie jeden Kreditgeber an, sie riefen sie persönlich an, und sprachen mit ihnen an meiner Stelle; sie sagten ihnen, ich würde diese Rechnungen bezahlen, und wenn es das Letzte wäre, was ich täte – aber dass ich einfach ein wenig Geduld und Zeit benötigte. Dann gaben sie gegenüber jedem Gläubiger an meiner Stelle eine Pfändung ab über die Summe, die er regulär erhalten würde. Sie stellten dann das alles zu einer Gesamtsumme an Zahlung zusammen, die ich dem Counseling Service an jedem Zahltag überwies; sie zahlten alle Rechnungen für mich, teilten meine Bankanweisungen in verschiedene kleine Portionen auf und übergaben jedem Gläubiger Bargeld. Und immer stellten sie sicher, dass ich genug zum Leben hatte.

 

 

 

Ich konnte gar nicht glauben, dass es eine Dienstleistung wie diese gab! Jemand, der mit meinen Gläubigern SPRECHEN konnte, der sie zum VERSTEHEN bringen konnte, und, was das Wichtigste ist, jemand, der sie dazu brachte, MIR EIN WENIG ZUM VERSCHNAUFEN ZU VERSCHAFFEN. Das war verblüffend, Eric. Ruf diese Leute HEUTE an.

 

 

 

Nun Eric, schriebst du: „Ich fühle mich wie ein völliges Versagen im Leben.“ Bitte, Eric, ich möchte in diesem Augenblick auch, dass du losgehst und dir eine Ausgabe von ‚Gemeinschaft mit Gott’ holst. Lies über die Zehn Illusionen der Menschen … und schenke dem Kapitel „Versagen“ besondere Beachtung.

 

 

 

Eric, Versagen existiert nicht. Jeder Wissenschaftler weiß das. Wissenschaftler und Forscher verstehen vollkommen, dass jedes sogenannte „Versagen“ im Laboratorium eigentlich ein Trittbrett zum schließlichen Erfolg ist. Es sagt den Forschern an, was NICHT wahr ist – und dies ist der erste Schritt auf dem Pfad zu was IST.

 

 

 

Auch du bist ein „Forscher“, Eric. Du erforschst dein Selbst. Du bist auf der Suche nach Wer Du Wirklich Bist … und jedes sogenannte „Versagen“ ist einfach ein Trittbrett zum letztendlichen Erfolg bei dieser Suche. Glaube mir, Eric, ich kenne das. Ich bin diesen Weg gegangen, wo ich jedes Trittbrett entlang des Weges berührte! Niemand hat mehr „versagt“ als ich, Eric. Ich hatte 26 Jobs, sechs Frauen, neun Kinder, lebte in fünf Staaten, … puuh, kann es noch hektischer werden?????

 

 

 

Eric, du bist auf dem Pfad zum Erlangen. Gratulation! TRAUE ES DIR NICHT ZU, „aufzugeben“. Ich weiß, dass du Gedanken an Selbstmord hattest. Ich auch! Doch nun möchte ich, dass du ein weiteres Buch liest, Eric, das kürzliche und letzte. Eric, ich möchte, dass du ‚ZUHAUSE IN GOTT in einem Leben, das nie endet’ durchliest. Bitte schaue dir besonders das Material über das Beenden des eigenen Lebens an. Es ist verblüffend, einsichtsreich, und das Buch selbst ist sehr heilend.

 

 

 

Du hast mir geschrieben, Eric … „Ich frage mich, weswegen Gott so stinksauer auf mich ist. Was habe ich falsch gemacht? Ich versuche mit aller Kraft, ein anständiger Mensch zu sein …“

 

 

 

Mein wunderbarer Freund und Kumpel … höre auf damit. Einfach … HÖRE AUF DAMIT. Du weißt verdammt gut, dass Gott nicht „stinksauer“ auf dich ist. Du weißt sehr gut, dass du nichts „Falsches“ getan hast. Das Universum funktioniert so nicht, und du weißt das. Also höre damit auf. Ich möchte, dass du ein viertes Buch liest … ‚Ask and It Is Given’ von Esther und Jerry Hicks. Dies ist ein ordentliches Leseprogramm, was ich dir da vorsetze, aber du hast mir gesagt ….

 

 

 

Was kann ich tun, wo ich völlig abgebrannt bin und die Dinge hoffnungslos aussehen? Jeden Zuspruch an Mut, den du mir zukommen lassen kannst, schätze ich aufs Äußerste.“

 

 

 

Ich sage dir, was du tun kannst. Vier Bücher, die dein Leben verändern können. Lies eines per Woche über vier Wochen hinweg, und in 30 Tagen wird dein Leben anfangen, sich herumzudrehen. Vielleicht sogar schon früher.

 

 

 

Liebst du Kino? Versuche alles mögliche, um den Film ‚The Secret’ zu sehen. Gehe auf die Website …

 

 

 

http://thesecret.tv/

 

 

 

Beschaffe dir den Film und schaue ihn dir an. Schaue ihn dir immer und immer wieder an! Schaue ihn dir jeden Tag, einen ganzen Monat lang, an!

 

 

 

Okay, Eric, hier das Rezept: „Zwei Telefonate, Vier Bücher und Einen Film“. Ich liebe dich, Kumpel. Halte dich am Laufen. Dein Leben handelt vom Sich-Wandeln.

 

 

 

Oh, ja … das Gebet.

 

 

 

Hier das Magische Gebet, von dem ich möchte, dass du es jede Stunde betest, jede Stunde, jeden Tag, einen Monat lang. Hier ist es, Eric. Schreibe es dir auf.

 

 

 

Danke Gott, dafür, dass du mir hilfst zu verstehen, dass dieses Problem bereits für mich gelöst ist.

 

 

 

Gut. Nun fühle ich, fertig geworden zu sein. Ich bin froh, dass du mir geschrieben hast, Eric. Die Besten Tage Deines Lebens liegen vor dir, mein neuer Freund. Sie liegen vor dir.

 

 

 

Gott hat dich gesegnet, jetzt und immerdar.

 

 

 

Dein Kumpel …. Neale.

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

ANMERKUNG: Wenn du gerne einen Brief an den Herausgeber dieses Bulletins schreiben möchtest, dann sende schlicht eine E-Mail an

 

Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com (Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com)

 

mit der Angabe in der Betreffzeile „Letter to the Editor“. - In dieser vorliegenden Rubrik ['Briefe an den Herausgeber'] zieht Neale gelegentlich Mitteilungen, herrührend aus anderen Quellen, heran.

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

 

 

Aus dem Sitz des leitenden Verwaltungsmitglieds

 

 

 

Euch allen herzlichen Dank für die Geburtstagswünsche von der letzten Woche. Wie ich es im vorigen Bulletin zum Ausdruck brachte, mein Geburtstag veranlasste mich, eine Menge über das Leben und darüber nachzudenken, was ich gerne in der nächsten Lebenshälfte erreichen möchte. Was ich hier bei der CWG Foundation tue, liebe ich von ganzem Herzen, es passt vollauf dafür, zu sein wer ich wirklich bin, es erfüllt meine Mission und das Anliegen auf dem Planeten. In mir spüre ich so ein Drängen, mehr Wege zu finden, anderen Menschen dabei behilflich zu sein, wie sie zu dem erwachen, wer sie wirklich sind, und eine Auswirkung auf den Planeten zu haben, derweilen ich hier bin. Ich bleibe neuen Möglichkeiten gegenüber aufgeschlossen, selbst während ich diese Worte hier niederschreibe.

 

 

 

Ich bin mir der persönlichen Vorteile bewusst, die ich aus meinem eigenen Gespräche mit Gott-Erleben empfangen habe, und ich sehe bei unserem Wirken hier bei der Foundation, wie sie eine reale und regelmäßige Auswirkung auf das Leben von Menschen hat. Dem gegenüber, es ist mir klar, es existiert ein größeres Potential, und jenem umfassenderen Möglichkeitsraum gilt meine Aufmerksamkeit. Mein Gefühl ist, Zeit ist von äußerster Wichtigkeit, während mir eine klare Gelegenheit gewärtig und zur Hand ist. Ich muss weitere Wege finden, um an wirklichem und positivem Wandel teilzuhaben, bevor ich den Planeten verlasse.

 

 

 

Wir halten uns in einer Zeit immenser Möglichkeiten auf, so ein menschliches / spirituelles Erwachen und positiver Wandel rund um uns statthaben. Dies ist das Ergebnis einer neuen spirituellen Renaissance-Bewegung, die derzeit im Gange ist. Man kann das spüren, wenn man auch nur in winzigem Maße mit seiner eigenen Seele in Verbindung steht. Du kannst die höhere Schwingung sich abspielen fühlen, und in zahlreichen Fällen kannst du sie insgesamt um dich herum sich abspielen sehen, namentlich sofern du dich nach ihr umsiehst. Gleichwohl, die Ereignisse in der Ukraine sind ein augenblickliches Beispiel, es zeigt uns, dass wir, obschon dieses Wiedererwachen im Gange ist und vielleicht, weil es im Gange ist, in unserer spirituellen Arbeit stets wachsam sein müssen, auf unserem neuen Wachstums-Pfad zu verbleiben … persönlich wie auch kollektiv.

 

 

 

Während dies und das anstellen, um Anderen zu helfen, wichtig ist, ist jene Menschen zu ihrer eigenen Macht aufwecken langfristig weitaus produktiver. Lösungen werden erweckten Seelen selbstevident, genauso wie ihr inneres Leitungssystem eine sich entfaltende Weisheit im Inneren in Betrieb setzt, welche anhebt, ihren Weg, die nächste erhabenste Version der großartigsten Vision zu sein und zu werden, die sie jemals von wer sie sind innehielten, anzuführen.

 

 

 

Die nächsten Schritte sind den Selbst-gewahren Menschen offensichtlich, da sie sich deutlich im Klaren sind, dass sich positiver Wandel automatisch einstellt, sobald jemand dazu erwacht ist, zu erkennen, was die gegenteilige Möglichkeit innehält. Eine neue Instinkt-Ebene ersteht als ein Resultat des Herganges des bewussten Erwachens. Nicht mehr länger schier befasst mit einem Basisinstinkt des Selbstschutzes, veranlasst das Bewusstsein den Instinkt, sich auszuweiten, insoweit der Andere für ebenso bedeutsam erachtet wird wie das Selbst. Genauso wie durch einen Rauchgeruch mitten in der Nacht bei dir zuhause aufgeweckt werden eine automatische Reaktion veranlassen würde, dass du deine Familie aus dem Haus heraus in Sicherheit bringen wirst, unter geringer oder gar keiner Hinsicht auf die Sicherheit, die dir dabei zukommt.

 

 

 

Bewusstheit veranlasst einen, sich zu entwickeln, und Entwicklung veranlasst Zunehmen in bewusstem Erwachen.

 

 

 

Die spirituell Selbst-Gewahren sind dabei, in größerer Anzahl zum Vorschein zu kommen, etliche davon mit dem beträchtlichen Ansinnen, bei der Leitung dieses Planeten in eine neue und ausgeweitete Realität hinein zu Hilfe zu sein. Denn wo Rauch ist, ist auch Feuer, und die bewusst Gewärtigen haben im Blick: der Planet IST unser kollektives Zuhause, und sie erkennen, dass Wir Alle Eins Sind stellt eine unwiderlegbare Wahrheit dar.

 

 

 

Zu den Beispielen gehört unsere Freundin Marianne Willamson, die als bodenständig verwurzelte Unabhängige Kandidatin soeben für den Kongress kandidiert. Sie stellt den Status Quo anhand einer Plattform, die auf Liebe fußt, in Frage, derweil sie die Menschen an ihre wahre Macht kraft Einnehmen klarer Haltungen erinnert. Als erfolgreiche Autorin, Rednerin, Geistliche und weiteres mehr, könnte sie sich auf einer Insel zur Ruhe setzen und das „gute Leben“ genießen, der Ruf in ihr freilich, der Wandel zu sein und zu werden, den sie in der Welt trachtet zu sehen, ist weitaus fantastischer als ihr eigenes persönliches Verlangen nach persönlichen Annehmlichkeiten; weswegen ein Mensch wie sie das allzuoft hässliche Schlachtgewühl der Politik zu betreten wagt, um für alle von uns einen Unterschied zu erbringen.

 

 

 

Sobald du begreifst, dass jede erwachte Seele der Menschheit Förderliches zeitigt, begreifst du das tiefe Verlangen, welches mich umtreibt, unsere Reichweite zu vergrößern. Inwendig in einem jeden von uns ist ein spiritueller Meister, und, anderen Menschen beistehen, eine Wahrheit zu erkennen, die sie freisetzen wird, sich zu erinnern, wer sie wirklich sind - dies wird machtvollen und positiv andauernden Wandel zügiger entfesseln als alle anderen Mittel. Wohin unsere Energie gekehrt wird, dort nimmt sie zu.

 

 

 

Wohin geht deine Energie?

 

 

 

Du spielst eine überaus wichtige Rolle im Leben, unterdessen du dich auf einem spirituellen Pfad befindest, da ja jener Pfad einem Jeden zugutekommt. Praktisch sieht das so aus – du erkennst deine Macht, Bescheide zu erteilen, und deine Befähigung, in Erwiderung zu treten, als Energie, UND woselbst Energie fokussierter- und adressierterweise schöpferisch ist, macht sie das Ansinnen hinter dem Tätigsein reell, und die Energie selber bildet sich als deine sich bekundete Realität und als ein Aspekt unserer ko-kreierten Realität aus. Eine jede Wahl und ein jeder Bescheid, den du in deinem Leben triffst, ist adressierte gerichtete Energie, welche schöpferisch ist. Setze hinlänglich genug Energie ein, welche in jenen Bescheiden zusammenhaltend zugegen und gegeben ist, und dies ist die Realität, die du erschaffen wirst. Infolge deine Energie mit dem Gesamten in Verbundenheit steht, wirkt sie sich natürlicherweise auf den Rest von uns aus.

 

 

 

Beispielsweise, so ich einstmals meinem Gemeinwesen eine Last war, so bin ich jetzt von Nutzen. Der Alkoholiker, der an einem bestimmten Punkt dem Gemeinwesen nichts als Probleme bereitete, wandelte sich zu einem nüchternen Menschen von heute, welcher sich nach Wegen umtut, Anderen beizustehen und sie sich selber zurückzugeben. Spirituelles Erwachen setzte dies in Gang.

 

 

 

Wir haben inwendig in uns eine große Macht; dem gegenüber haben die Meisten nur an der Oberfläche dessen gekratzt, zu was wir auszuarten imstande sind. Mein Vater nannte dies Den Schlafenden Riesen Innendrin.

 

 

 

Du begreifst dies. Du würdest diese Worte nicht lesen, falls du es nicht erfasstest. Du verstehst, dass wir all die Missstände der Menschheit just an diesem Tag zu beenden in der Lage sind; wir sind von dieser Beendigung schier einen darüber abgegebenen kollektiven Bescheid weit entfernt.

 

 

 

Wie ich es euch bereits habe wissen lassen, das Erwachen der Menschheit ist die bedeutsamste Arbeit, die wir unternehmen können. Nicht nur profitieren die Menschen, denen wir zu Diensten sind, davon, wir überdies ziehen Nutzen daraus, vielleicht gar in einer erklecklicheren Weise. Ich bin mir darüber momentan deutlicher im Klaren, als ich es je zuvor war, und - die Lösungen sind dem Wesen nach simpel. Die umfassendsten Herausforderungen, die vor uns liegen, sind nicht die Thematiken, die es in den Zeitungen zu Schlagzeilen bringen, vielmehr geht es um das Bewusstsein, welches jene allerhand Verhaltensweisen antreibt. Sobald Menschen zu simplen Wahrheiten wie „Wir Sind Alle Eins“ erwachen, wird es uns allen klar, dass unsere Macht, zu erschaffen, konstruktiv oder destruktiv ausfallen kann, und dass dies stets einen Entscheid darstellt, den wir treffen.

 

 

 

Dermaßen viele Menschen erteilen Bescheide auf einer unbewussten Ebene, verfangen in einer Story herrührend aus ihrer eigenen Fabrizierung, am Erleiden der Konsequenzen ihrer eigenen Devise; dies alles freilich wandelt sich, sobald sie ein Anderer aus ihrem Schlummer erweckt. Du kannst die Person sein, die einem anderen Menschen beim Aufwachen beiseite steht.

 

 

 

Darum geht es uns hier, und ich weiß eure Unterstützung auf jeder Ebene zu schätzen. Seid eingedenk - wohin eure Energie gekehrt wird, dort nimmt sie zu. Dies ist der Grund, weswegen die Foundation nunmehr beinahe zwanzig Jahre besteht. Über Jahre hinweg habt IHR diese Möglichkeit unterhalten und gefördert … und sie ist am Zunehmen.

 

 

 

Ich lade euch nun ein, sich mit uns in einer erhabeneren Weise zusammenzuschließen. Einzig ihr selber könnt wissen, was das für euch meint. Vielleicht geht es darum, eine Studiengruppe in die Wege zu leiten, oder uns bei Benefizveranstaltungen zur Hand zu gehen, oder uns einzuladen zu einem Gespräch in eurer Stadt, oder zu einem Workshop oder Retreat. Oder?

 

 

 

Derweilen ich unsere „Studiengruppen“-Auflistungen durchgehe und auf den neuesten Stand bringe, sehe ich kolossale Möglichkeiten für Menschen, denen es sehnlich nach etwas Simplem in der Welt zu sein und es zu tun ist. In deiner Stadt eine Studiengruppe in die Wege leiten, das wird uns helfen, anderen Menschen beizustehen. Alle von uns bei der Foundation haben aus der Erfahrung, Diskussions-Gruppen zu führen, Nutzen gezogen, und jeder hier ist in der Lage, dir bei der Neueinrichtung einer Gruppe zu helfen. Es spielt keine Rolle, ob es dabei um dich oder um eine andere Person geht, entsinne dich … Wo zwei oder mehr zusammen sind, da IST Gott. Deine Bereitwilligkeit, der erste Dominostein zu sein, bei der Hilfestellung für einen Anderen, wie jener Mensch eine Wahrheit, die ihn befreien wird, auffindet, der Zuvorderste zu sein, ist eine unglaubliche Gabe … deine Bereitwilligkeit ist dir eine Gabe und ist jenen Menschen eine Gabe.

 

 

 

Setze dich bitte mit uns in Verbindung, wenn du auf diese oder jene Weise Interesse daran und Verlangen danach hast, bei uns eine größere Rolle einzunehmen. Die Welt steht in Wartestand auf eine Führungsriege, welche auf der Liebe fußt; der Planet ist mehr denn zugerüstet für jene allerhand Leitungspersönlichkeiten, sie vortreten und sich bekunden zu sehen. Uns allen ist klar, als was just die Alternative dazu ausgewiesen ist.

 

 

 

So wie immer, wir wissen euren Rückhalt und eure Unterstützung zu schätzen.

 

 

 

In Dankbarkeit,

 

 

 

JR

 

 

 

 

 

 

 

(J.R. Westen, D.D. ist ein Holistic Health & Spiritual Coach, der über mehr als ein Jahrzehnt Seite an Seite mit Neale Donald Walsch gearbeitet hat und aufgetreten ist. Er hat sich leidenschaftlich dem verschrieben, Menschen behilflich zu sein, dass sie über ihre emotionalen und spirituellen Herausforderungen hinausgelangen, indem sie Zusammenbrüche in Durchbrüche verwandeln. Seine Berater- und Coaching-Tätigkeit stellt praktische Weisheit und Wegweisung bereit, welche unverzüglich einverleibt werden können, um die Erfahrung des Lebens eines Menschen umzugestalten. So wie dies für die meisten wirkmächtigen Lehrer gilt - J.R.'s eigenes Ringen und Obsiegen beflügelten ihn, machtvolle Wege aufzuspüren, um Anderen zu helfen. Nüchtern seit dem 1. Juni 1986 trieb J.R.'s Passion, einzelnen Menschen beizustehen darin, im Laufe ihrer heftigen Lebensherausforderungen voranzurücken, dazu an, sich auf Suchtverhalten und Trauerbewältigung zu spezialisieren. J.R. lässt gegenwärtig seine Gabe des Beratens und des Coaching Einzelnen zuteil werden. JR dient nun als Verwaltungsleiter der Conversations with God Foundation. Mit ihm kann unter jr@cwg.org Kontakt aufgenommen werden.)

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

KURZMITTEILUNGEN

 

 

 

[Es folgen Schilderungen und Ankündigungen …]

 

 

 

 

 

> für den ONLINE-Kurs „Finding Right Livelihood by Living the Life You Love“

 

> für das neu erschienene Buch N.D. Walsch's ... „What God Said“

 

 

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

= = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Quelle: CwG Weekly Bulletin # 584 [14.3.2014] ~ Übersetzung: Theophil Balz [15.3.2014]

 

 

 

= = = = = = = = = = = = = = =

 

 

 

Das engl. Original steht unter

 

http://www.cwg.org/bulletins/bulletin_584.html

 

 

 

Die

 

~ übersetzten Bulletins der letzten Jahre (jeweils als PDF-Datei herunterzuladen),

 

~ die kostenlosen E-books von ND Walsch,

 

~ sein Internet-Tagebuch (Blog; selektiv),

 

~ täglich sog. 'Heavenletters', tägliche Liebesbriefe Gottes an uns Menschliche Seinswesen auf der Erde (niedergeschrieben durch Frau Gloria Wendroff, Iowa, USA)

 

~ Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

 

~ Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

 

sind gesammelt erreichbar unter

 

www.gmg-materialien.de

 

 

 

ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben - und uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen.

 

 

 

»Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239].

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

Weitere verwandte Webseiten sind:

 

 

 

~ www.gespraechemitgott.org

 

~ www.humanityteam.at

 

~ www.humanitysteam.ch

 

~ www.humanitysteam.de

 

 

 

= = = = = = =

 

 

 

IN EIGENER SACHE .....

 

 

 

Liebe Freunde,

 

die Mutter-Organisation, die »CwG Foundation«, benötigt in regelmäßiger Weise einen Mittelzufluss. In einer Extra-Mail vom 1.4.06 habe ich mich an Euch gewandt und dort dargelegt, welche Vorschläge ich für unsere gemeinsame Situation, auch für diejenige der Übersetzer und anderer Mitwirkender in Dtld., unterbreite.

 

Hier kurzgemacht .... wir erbitten mtl. 4 Euro für das Bulletin. Die Hälfte geht per Monat in die USA, die andere Hälfte verbleibt in Dtld. zu den in der E-Mail aufgeführten Zwecken. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam auf einer Grundlage weitermachen könnten, die uns allen guttut und uns in ergänzender Verschiedenartigkeit füreinander wohlstellt.

 

Liebe Grüße

 

Theophil

 

 

 

= = = = = =

 

= = = = = =

 

 

 

Theophil Balz ~ Heidering 11 ~ D 49324 Melle ~ theophil [dot] balz [at] web [dot] de (theophil [dot] balz [at] web [dot] de)

 

 

 

 

 

= = = = = = = = =

 

 

 

Ich habe ein Extra-Konto eingerichtet. [Da wir kein Verein sind, ist es nur möglich, das Konto auf einen Privat-Namen laufen zu lassen.]

 

Theophil Balz ~ »TUFUNZANE«

 

Kto. Nr.: 134023

 

Kreissparkasse Melle

 

BLZ 26552286

 

Kennwort: »Bulletin«

 

Für Überweisungen vom Ausland:

 

- SWIFT: NOLADE21MEL

 

- IBAN-Nummer: DE73 2655 2286 0000 1340 23

 

[Das Schweizer Konto hatten wir aus Kostengründen aufzulösen; zwischenzeitlich wurde ja auch der Bankenzahlungsverkehr europäisiert und vereinfacht.]

 

Notwendiges Kennwort auf dem Überweisungsformular: "BULLETIN"

 

= = = = = = =

 

Anmerkung: »Tufunzane« (kisuaheli) heißt:

 

»Lasst uns zusammenkommen und uns gegenseitig anleiten und unterweisen.«

 

= = = = = = =

 

 

 

AnhangGröße
Bulletin-0584.pdf162.61 KB