AKTIONSPLAN zur Veränderung der Welt - der Brennpunkt von "TheGroupOf1000"

 

ÜBERBLICK

 

  • Einleitende Worte

  • A. "AKTIONSPLAN zur Veränderung der Welt"
  • B. Die "VIER BRIEFE" ND Walsch's von Ende 2005 bis Mitte 2006, geschrieben im Hinblick darauf, worum ein Mitglied von The Group of 1000 gebeten und angegangen wird.
  • C. Einladende Briefe ND Walsch's in seinem Internet-Tagebuch an Alle, TheGroupOf1000 beizutreten - Juli/Aug. 2006
  • D. Mitteilungen, Darstellungen, Schilderungen von TheGroupOf1000

     

    • 1. "Was ist Neue Spiritualität?" - ND Walsch

      2. Der Verlobte eines Mitgliedes der ersten Tage schildert seine Eindrücke

      3. "Nicht das, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, sondern das, wie du deine Aufmerksamkeit auf etwas richtest, bringt das Resultat hervor."

      4. Telefonkonferenz von The Group Of 1000 (vom 13.1.2007) zum Thema "Wie die Botschaften der Neuen Spiritualität vor Anderen artikulieren?"

     

    - - - - - -

     

    Im Zentrum von "TheGroupOf1000" steht der "AKTIONSPLAN zur Veränderung der Welt", der im Folgenden in Übersetzung vorgelegt ist. Ein Zehntel unseres Einkommens, ein gutes Zehntel und mehr unserer uns zur Verfügung stehenden Zeit, und unsere spirituelle Hingabe und Kraft bringen wir in dieses Unternehmen ein.

    ERGÄNZUNG v. 21.4.07: Es ist eine Änderung innerhalb von The Group Of 1000 erfolgt .... Der Aufruf zum Geben des ZEHNTEN existiert weiterhin; die Änderung: wem diese 10 % nicht tragbar und abkömmlich sind, möchte

    1 %

    seiner physischen, spirituellen und finanziellen Kraft bereitstellen und übermitteln.

    www.thegroupfof1000.com

     

    ND Walsch hat zwischen Ende 2005 und in der ersten Hälfte von 2006 eine Folge von 4 Briefen an Jene versandt, die um nähere Informationen zu The Group of 1000 einkamen. Die Briefe sind weiter unten wiedergegeben. Der "AKTIONSPLAN zur Veränderung der Welt" ist Teil des dritten Briefes. Alle 4 Briefe können auch als PDF-Dokument ausgedruckt werden - zum besonnenen Durchgehen für Jemanden, was ein solch engagiertes Überantworten, die Welt nunmehr zu ändern, für sie / für ihn jetzt beinhaltet.

     

     

    A.

     

    "AKTIONSPLAN ZUR VERÄNDERUNG DER WELT"

     

     

    Der »Aktionsplan zur Veränderung der Welt« ist ein globales Unterfangen auf drei Ebenen, dafür bestimmt, das Kollektivbewusstsein innerhalb von zehn bis fünfzehn Jahren zu wandeln. Wir erstreben nicht eine kurzfristige „Notverband-Hilfe“, sondern eine langfristige Behandlung, um die Erkrankungen unserer Gesellschaft zu heilen. Unser dreifacher Ansatz ist rund um drei spezifische Arten von Aktivitäten in der Welt gruppiert:

     

    1. Verstehen erschaffen
    2. Gemeinschaft erschaffen
    3. Uns Selbst neu erschaffen

    [s. weiter unten unter [1.] "Verstehen erschaffen", [2.] "Gemeinschaft erschaffen" und [3.] "Die Menschheit neu erschaffen" dazu Ausführlicheres]

     

    Um diese Ergebnisse hervorzubringen, wird The Group of 1000 auf dem höchsten Niveau an Engagement und an Leistung tätig, indem sie physische Energie, spirituellen Unterhalt und finanzielle Unterstützung für drei Non-Profit-Organisationen bereitstellt, die alle von verschiedenen Richtungen her auf dasselbe Ziel ausgerichtet sind. Diese Organisationen sind:

     

    1. The School of the New Spirituality
    2. Humanity’s Team
    3. ReCreation Foundation

     

    Seit Neale Donald Walsch die aufsehenerregenden und sehr direkten Mitteilungen in ‚Die Neuen Offenbarungen’ erhielt (die ersten zehn Kapitel davon erreichten ihn innerhalb von sechs Tagen hinter der Tragödie des 11. September in den Vereinigten Staaten), sind wir uns darüber im Klaren, dass sich die Welt auf einen Moment enormer und spektakulärer Möglichkeiten für die gesamte Menschheit zubewegt --- ODER, in Richtung des Abgrundes ihrer eigenen Selbst-Zerstörung. Es gilt, zu wählen, und diese Wahl liegt auch vor uns in Form des Stromes von Ereignissen, während du diese Worte liest.

     

    In ‚Neue Offenbarungen’ wird dargelegt, dass die Menschen über Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg ihre Probleme auf jeder Ebene zu lösen versuchten, außer auf derjenigen, auf der sie existieren. Dies ist auch heute wahr, ja gar obgleich wir die Menschheit als eine fortgeschrittene Kultur und als eine hochentwickelte Spezies erachten.

     

    Das Problem in unserer Welt heute besteht natürlich darin, dass wir immer noch keinen Weg gefunden haben, miteinander in Frieden und Harmonie zu leben. Es ist nicht so, als hätten wir das nicht versucht. Doch versuchten wir es auf denselben Wegen die ganze Zeit hindurch; wir weigerten uns zu betrachten, dass womöglich unsere methodische Vorgehensweise zu ändern ist.

     

    Wir haben das Problem zu lösen versucht, als wäre es ein politisches Problem, indem wir politische Mittel einsetzten. Endlos debattierten wir, endlos verabschiedeten wir Resolutionen, sprachen uns für Lösungen aus und nahmen Gesetzgebungen an … doch nichts davon hat uns gutgetan. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Also versuchten wir, das Problem zu lösen, als sei es ein ökonomisches Problem, wir setzten ökonomische Mittel ein. Endlos streuten wir Geld darauf, oder hielten Geld vor ihm zurück (wie es in der Form von Sanktionen der Fall ist), in der Vorstellung, mit dem Handhaben von kaltem, hartem Cash könnten wir die bodenständigen Verhältnisse, die Disharmonie bewirken, ändern … doch nichts davon hat uns gutgetan. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Also sagten wir uns: „Aha! Wenn es kein politisches, wenn es kein ökonomisches Problem ist, dann muss es ein militärisches sein.“ Und wir versuchten das Problem unter Einsatz militärischer Mittel zu lösen. Endlos warfen wir Steine darauf und ließen Bomben über es ab … aber nichts davon erbrachte Gutes. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Kennst du die Definition von Wahnsinn? Wahnsinn ist, Dasselbe immer und immer wieder zu tun, in der Erwartung, ein anderes Ergebnis zu bekommen.

     

    Alle diese Einsichten waren in ‚Neue Offenbarungen’ enthalten, und noch einmal wiederholt in ‚Gott Heute’ und in ‚Was Gott Will’. Diese Trilogie der Gespräche mit Gott-Bücher ist unentbehrliche Lektüre für Jeden, der daran denkt, sich The Group of 1000 anzuschließen, weil all diese Texte klarstellen, dass das Problem, dem sich die Menschheit heute gegenübersieht, kein politisches, kein ökonomisches und ganz gewiss kein militärisches Problem ist.

     

    DAS PROBLEM, DEM SICH DIE WELT HEUTE GEGENÜBERSIEHT, IST EIN SPIRITUELLES PROBLEM, UND ES KANN NUR DURCH SPIRITUELLE MITTEL GELÖST WERDEN.

     

    Das Problem hat damit zu tun, was wir glauben. Es hat mit unseren geheiligtsten Glaubensvorstellungen über Gott, über das Leben und über Einander zu tun. Diese Glaubensvorstellungen treiben den Motor unserer Erfahrung an.

     

    Durch ein System der Bildung, das Madrassas, Yeshivas, kirchliche und private Schulen jeder Art umfasst, von Generation zu Generation weitergereicht, wurden diese Verständnisse der Welt und Wie Sie Ist in dem Geist der Menschenwesen, als sie 8, 10, 12 oder 14 Jahre alt waren, positioniert. Und somit sind viele unter ihnen, sobald sie 18, 20, 22 und 24 sind, dazu bereit, Flugzeuge in Gebäude zu fliegen oder Bomben über Städte abzuwerfen, und sie tun das ungestraft, fest in ihrem Glauben, dass das, was sie tun, „recht“ ist.

     

    Mit der Zeit werden diese Menschen 40, 50 und 60 Jahre alt, sie stehen an der Spitze von Bewegungen, Regierungen und Konzern-Reichen, die derartige Aktionen ermutigen, dirigieren, unterstützen und unterhalten.

     

    Und auf diese Weise schreitet die Verrücktheit voran. Auch während du dies gerade liest, werden weitere 8-, 10-, 12- und 14-Jährige in denselben Werten gelehrt, werden ihnen dieselben Verständnisse vermittelt, werden ihnen dieselben Geschichten und Szenarien aufgetischt und diese Weltsicht dargeboten – somit also, während wir uns alle über das Heute auf den Fingern herumbeißen, beeinflussen die Langfristigen Denker bereits das Morgen.

     

    ‚Gespräche mit Gott’ sagt, wir können all das ändern. Wie diese Botschaft dich gewandelt hat, so kann sie auch andere Menschen rund um die Welt ändern. Diese Bücher sind bereits in 37 Sprachen übersetzt und in über 60 Ländern veröffentlicht. Doch, die Bücher nach dorthin zu verschaffen, ist nicht genug. Es ist nun an der Zeit für uns, Langfristige Denker zu werden.

     

    Es ist Zeit für uns, einen ‚Aktionsplan, um unsere Welt zu ändern’ zusammenzustellen und ihn zu erschaffen, und nicht auf den Wandel zu warten, den wir in der Welt zu sehen wünschen.

     

    Wir können den Strom der Ereignisse auf unserer Erde wenden, freilich, ‚Gespräche mit Gott’ stellte klar, die einzige Art, dies zu tun, ist vermittels Bildung, vermittels des Erschaffens von Gemeinschaft im Hinblick auf einen neuen Satz an Glaubensvorstellungen, und vermittels des Wiedererschaffens unserer selbst aufs Neue in der nächstgrößten Version der großartigsten Vision, die wir je über Wer Wir Sind innehatten.

     

     

     

    UNSERE HERAUSFORDERUNG BESTEHT DARIN, DIE ANSICHT DER WELT ÜBER GOTT ZU ÄNDERN.

     

     

     

    Wozu? Was ist der Punkt dabei? Tut uns das gut?

     

    JA! Es ist das Wichtigste, was wir wohl gerade tun könnten. Schau, es sind die Vorstellungen über Gott, über Das Was Gott Will, und über das Leben und Wie Leben Ist, die den Motor der Erfahrung der Menschheit antreiben. Ändere diese Vorstellungen und du änderst die Welt.

     

    Wie aber können wir das machen? Noch mehr Bücher schreiben? Noch mehr Vorträge halten? Noch mehr Radio- und Fernseh-Programme produzieren? Nun, dies alles hilft; was wir freilich wirklich benötigen, ist, ein System von Schulen, wie es die Madrassas, die Yeshivas und die kirchlichen und privaten Schulen sind, zu schaffen, das alle Welt überzieht.

     

    Es ist vonnöten, Klassenräume

    in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus

    zu erschaffen, in denen die Neue Spiritualität gelehrt wird.

     

     

     

    Bloß, was ist die „Neue Spiritualität“?

     

    Sie ist eine Art des Ausdruckes unseres Impulses in Richtung des Göttlichen, ohne Andere für die Art, wie sie das tun, ins Unrecht zu setzen.

     

    Sie ist eine Art, auf die Welt zu schauen, eine Art des Verständnisses von Gott, vom Leben und Voneinander, das jedem von uns eine neue Perspektive auf unsere Beziehung zu all dem überreicht.

     

    Diese neue Perspektive würde es uns erbringen, uns selbst zuguterletzt als Eins zu sehen.

     

    Kann eine derartig radikale Auffassung gelehrt werden? JA. Die Antwort lautet ja. Allerdings müssen wir willens sein, das Wagnis einzugehen; willens sein, die Mission anzunehmen. Gemeinsam können wir dieser Herausforderung entgegnen. Doch lasst uns darüber keine Scherze machen. Es braucht eine riesige Energie, riesige Ressourcen und eine riesige Anzahl an Menschen. Und deswegen wird das riesige Engagement, was in unserer letzten E-Mail auseinander gelegt wurde, bei jedem Mitglied von The Group of 1000 angefragt.

     

    Es gibt da Jene, die Vorstellungen darüber haben, wie unsere Welt sein sollte, die gewillt sind, Anderen (darunter Frauen und Kinder!) die Möglichkeit zu bieten, sich eine Bombe an ihren Körper zu binden und sich irgendwo in einer U-Bahnstation in die Luft zu jagen. Und, erstaunlich, Jene, denen diese Möglichkeit geboten wird, ergreifen sie. Wie ist das möglich? Es ist möglich, weil ihnen seit dem Alter von 8 und 10 Jahren ein Standpunkt zur Welt vermittelt wurde.

     

    Wir sprechen hier nicht über dieses Niveau an Engagement. Wir bitten nicht darum, dass du dein Leben hergibst; wir bitten darum, dass du dein Leben NUTZT – etwa 10 % davon --, um die Welt zu ändern.

     

    Hier im Spezifischen, was wir zu tun bestrebt sind:

     

    1. The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bei der School of the New Spirituality, die sich gegenwärtig im formierenden Stadium befindet, zu einer Non-Profit-Organisation zu werden, was zwei Dinge umfasst: (A) Das Erschaffen einer School of Theology, die ein auf Abschlüsse zielendes Programm bietet, darunter Graduierten-Abschlüsse, für Menschen, die davon erfüllt sind, die Neue Spiritualität zu lehren; (B) Klassenzimmer rund um die Welt zu schaffen, in denen jene neu ausgebildeten Lehrer Kinder und Erwachsene unterrichten werden. - - [Dieses Ersuchen wurde im Jan. 2007, angesichts vieler Menschen, die diesen Anteil nicht aufzubringen vermögen, auf 1 % reduziert - wobei weiterhin 10 % für Diejenigen, die es ermöglichen können, die Vorgabe bilden. 22.2.07 ThB.]
    2. The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt für das Humanity’s Team, einer für sich stehenden Non-Profit-Organisation, deren Mission es ist, vermittels einer weltweiten Bürgerrechtsbewegung für die Seele Gemeinschaft zu schaffen; sie befreit die Menschheit schließlich von der Unterdrückung durch ihre Glaubensvorstellungen über einen gerechten, eifersüchtigen, wütigen, fordernden, exklusiven, rachsüchtigen, rächenden und gewalttätigen Gott, und bietet überall den Menschen die Freiheit an, ihrem natürlichen Impuls zu folgen, nach dem Göttlichen zu streben und es zu erfahren ohne Angst davor, für die Art und Weise, wie sie es tun, sozial geächtet, per Gesetz bestraft oder militärisch angegriffen zu werden.
    3. The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt für die ReCreation Foundation, einer für sich stehenden Non-Profit-Organisation, die rund um die Welt spirituelle Retreats der Erneuerung ausrichtet, in denen Menschen dabei beigestanden wird, sich aufs neue in der nächstgrößten Version der großartigsten Vision, die sie je über Wer Sie Sind hatten, wiederzuerschaffen, und deren Life Education Program den Menschen Ausbildung in den Fertigkeiten und Verständnissen bietet, um Studiengruppen abzuhalten, Workshops und Retreats auszurichten, und um informelle Gespräche und öffentliche Vorträge über die Neue Spiritualität zu führen; dadurch vergrößert sich die Zahl der Botschafter der Neuen Spiritualität in der Welt.

     

    Indem sie alle drei dieser außerordentlichen spirituellen Initiativen umgürtet und stützt, wird The Group of 1000 eine glänzende und vielfältige Agenda stärken, eine Agenda, die zur selben Zeit an drei Fronten voranschreitet in dem globalen Bemühen, endlich überall Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen zu schaffen.

     

    Dies kann erreicht werden.

     

    So wie Menschen in Glaubenssystemen unterwiesen wurden, die Gewalt und Krieg ermöglichen, so auch können sie in Glaubensüberzeugungen unterwiesen werden, die Gewalt und Krieg undenkbar machen.

     

    [Übersetzung aus der Website: http://www.thegroupof1000.com]

     

     

    = = = = = = = =

     

     

    [1.] VERSTEHEN ERSCHAFFEN


    Wir unterstützen die Aktivitäten von The School of the New Spirituality, eine Bildungseinrichtung, die nun die Grundsteine legt für ein Netzwerk an Klassenraum- und Schule-Zuhause-Ausstattungen in Großstädten, Städten und Dörfern verstreut auf dem ganzen Globus. Mit Klassen für junge Leute in der Zeit nach der Tagesschule und für Erwachsene am Abend wird die Schule eine Einladung an Schüler jeglichen Alters bieten, neue Gedanken über Gott, über das Leben und über Einander zu erforschen – alternative Vorstellungen, die bisher in mehr traditionellen religiösen Lernmilieus noch nicht gelehrt oder womöglich noch nie offen erörtert wurden. Die Idee dabei wird es nicht sein, den Schülern all die Antworten zu geben, sondern vielmehr das Verlangen in ihnen anzuregen, neue Fragen zu stellen. Yates [John Henry Yates, 1837-1900. Amerikanischer Dichter] sagte: „Bildung füllt nicht einen Melkeimer voll, sie entzündet ein Feuer.“ The School of the New Spirituality wird dies beispielhaft zeigen. Ein Geist der Erkundung wird aus dem Motto der Schule hervorgehen: Betrachte die Möglichkeit, dass es etwas gibt über Gott, über Leben und über Einander, was wir nicht voll und ganz verstehen, und was, verstünden wir es, alles ändern würde. Der Lehrplan gründet auf der Gespräche mit Gott-Buchreihe, wird aber nicht darauf beschränkt sein, und er wird ein tiefes Erforschen der Gedanken anderer gegenwärtiger spiritueller Schriften umfassen, wie auch sowohl herkömmlicher als auch alter spiritueller Texte und Lehren. Das ins Auge gefasste Ergebnis: den Grundstein legen für ein umfassenderes Verständnis zwischen allen Menschen, für einen Ort tiefen Mitempfindens, für einen Ort großen Gewahrseins, und für die Erfahrung eines großartigeren Selbst. Kurz gesagt, Unterweisung dafür nutzen, um Menschen überall dazu einzuladen, letztlich ihre selbst-zerstörerischen Glaubensvorstellungen zu verlassen, ihre kulturelle Story zu ändern, und die Welt für immer zu wandeln. Um mehr darüber zu erfahren, so gehe zu:

     

    http://www.NewSpiritualitySchool.org



    = = = = = = = =



    [2.] GEMEINSCHAFT ERSCHAFFEN


    Wir unterstützen die Aktivitäten des Humanity's Team, eine weltweite 'grassroot'- und Brücken bildende Organisation, die ein Klima hervorzubringen sucht, in dem die Menschheit eine sich emanzipierende Neue Spiritualität schaffen kann. Das Humanity's Team visioniert eine Welt, die wahrhaft in Frieden ist, und in der die Menschheit Einheit und Einssein erfährt. Es ist bestrebt, eine derartige Welt zu erschaffen, indem es sich bodenständigen ['on-the-ground'] Aktivitäten widmet, die das Leben der Menschen tief bereichern – so etwa, Studiengruppen der Neuen Spiritualität und das Event 'Feier des Lebens', das es mit dem Beginn der zweiten Hälfte 2006 an Orten rund um die Welt präsentieren möchte; bei diesem Anlass werden die Menschen spirituelle Erfrischung, Nahrung und Gemeinschaft finden. Kurz gesagt, das Gemeinschaft-Errichten dafür nutzen, um die Menschen überall dazu einzuladen, endlich ihre selbst-zerstörerischen Glaubensvorstellungen aufzugeben, ihre kulturelle Story zu ändern und die Welt für immer zu wandeln. Für weitere Informationen gehe zu:


    http://www.humanitysteam.com

    http://www.humanitysteam.de

    Website der Nachrichten des Humanity's Team weltweit untereinander: http://www.htnexus.org



    = = = = = = = = =



    [3.] DIE MENSCHHEIT NEU ERSCHAFFEN


    Wir unterstützen die Aktivitäten der ReCreation Foundation, die Non-Profit-Organisation, die als erstes von Neale Donald Walsch geschaffen wurde, um die Botschaften der Gespräche mit Gott mit dem größten Auditorium zu teilen, und um sie in tiefster Weise zu erforschen. Die Foundation stellt für das allgemeine Publikum jährlich eine Reihe von Retreats zur Spirituellen Erneuerung auf, versendet ein kostenloses Wöchentliches Bulletin mit spirituellen Botschaften an annäherend 40.000 Menschen, und schuf ein Life Education Program für Menschen, die mehr darüber kennenlernen möchten, wie die Botschaften der Gespräche mit Gott in ihrem alltäglichen Leben anzuwenden sind, und die vielleicht auch den Wunsch haben, eines Tages Andere in ihrem täglichen Leben zu coachen und zu stützen darin, dasselbe zu tun.


    Zu mehr, gehe zu:


    http://www.cwg.org



    [Übersetzt aus: www.thegroupfof1000.com.com - 6/06]

     

    = = = = = = =
    = = = = = = =

     

    B.

     

     

    Hier nun alle 4 Briefe ND Walsch's, geschrieben an Interessierte, die über The Group of 1000 Näheres wissen möchten ....

     

     

    Vier Briefe von Neale

     

     

    Wir glauben, dass es für dich notwendig ist, ganz über The Group of 1000 informiert zu sein, bevor du dich entschließt, ihr beizutreten. Dies stellt womöglich eine der bedeutendsten Entscheidungen dar, die du an diesem Punkt deines Lebens machen kannst, und wir bitten, du mögest voller Bedacht und wohlerwogen dieses engagierte Überantworten in Betracht nehmen.

     

    Wenn es für dich einfacher ist, das übermäßig lange Material lieber in ausgedruckter Form als vor dem Computer-Bildschirm zu lesen, so machen wir den Vorschlag, diese Seite auszudrucken und sie im Bus auf dem Weg zur Arbeit zu lesen, oder sie ans Bett zu legen, sodass du jede Nacht vor dem Einschlafen ein wenig davon lesen kannst. Oder setz dich einfach in deinem Lieblingssessel mit einer Tasse Tee zurück, und lies alles auf einmal durch.

     

    Wie auch immer du diese Information verdauen möchtest, ob nun auf ein Mal oder über einen Zeitraum gestreckt, wir möchten, dass du ganz die Verpflichtetheit begreifst, die du eingehst, sodass du eine vollbewusste Entscheidung treffen kannst, Teil von The Group of 1000 zu sein.

     

    - - - -

     

    Brief #1

     

    Mein Lieber Freund,

     

    ich bin dir so dankbar, dass du an The Group of 1000 geschrieben hast. Ich weiß, indem du das tust, zeigst du ein Interesse an, mehr über diese Idee und über unseren Aktionsplan zur Umwandlung Unserer Erde kennenzulernen. Ich kann dir nicht sagen, was es für mich bedeutet, deine anfängliche Unterstützung bei dieser Anstrengung zu haben. Ich habe um ein frühes Anzeigen von Unterstützung gebeten, sodass ich Bescheid wissen könnte, ob es da draußen jemand gibt, der ein Interesse daran hat, diese Idee weiter zusammen mit mir zu verfolgen. Noch einmal – ich bin glücklich zu wissen, dass du offensichtlich Interesse zeigst. Dankeschön für die Antwort.

     

    Lass mich nun mit dir meine so weit gediehenen Gedanken teilen ….

     

    Ich bin bestrebt, 1000 Leute von rund um die Welt zusammenzubringen, die auf einer persönlichen Ebene tief engagiert sind, den Kurs und die Richtung, die unsere Welt gegenwärtig nimmt, zu ändern. Alle von uns sehen, dass wir auf unsere Selbst-Zerstörung zulaufen. Auf diesem Weg können wir nicht weitergehen. Etwas muss getan werden. Und jemand muss dabei vorangehen, um es zu tun.

     

    An dieser Stelle kommt The Group of 1000 ins Spiel.

     

    Ich glaube, wenn 1000 Menschen aus aller Welt ihre Kräfte bündeln und die Macht des exponentiellen Wachstums der Zahl nutzen, dann kann die Welt für immer umgewandelt werden, und wir könnten schließlich Tausend Jahre des Friedens, über die so oft geschrieben und prophezeit wurde, lancieren.

     

    Ich hoffe, dies klingt nicht zu hochtrabend für dich. Ich denke, wir können es schaffen! Sofern Terroristen die Welt verändern können, dann können wir es auch! Wenn sie Schrecken in das Herz der Menschheit stoßen können, so können wir ihn durch Freude ersetzen.

     

    Hier nun, wie das funktionieren wird: Jedes Mitglied von The Group of 1000 verpflichtet sich auf einer sehr, sehr hohen Ebene zu dem Aktionsplan zur Umwandlung Unserer Welt. Ein Engagement auf dieser Ebene wird persönliches Opfer und persönliche Hingabe erfordern. Es wird tiefes Beipflichten und geeinte Aktion beanspruchen. Es wird aufseiten jedes Mitglieds eine durch nichts begrenzte Anstrengung vonnöten machen.

     

    In meinen Gedanken über die Dinge - - es werden alle Mitglieder von The Group of 1000 darin einstimmen, die Regel des Zehnfachen Gewinns zu leben. Dieses kosmische Gesetz besagt, dass das, was du in die Welt aussendest, zehnfach umgelegt und vervielfacht auf dich zurückkommt. Das Ziel von The Group of 1000 ist es, Friede auf Erden zu schaffen, schließlich ein Wohlgefallen allen Menschen auf diesem Planeten. Die Gruppe strebt dies an, indem sie der Menschheit beisteht darin, ihre tiefliegendsten – jedoch irrigen und deswegen abträglichen Glaubensvorstellungen über Gott, über Leben und über Einander umzuwandeln.

     

    Der Group of 1000 ist ein tiefes Einverständnis gemein, dass, wie es ‚Gespräche mit Gott’ sagt, Glaubensüberzeugungen Verhalten hervorbringen. Sie stimmt dem auch bei, dass die Menschheit über Hunderte von Jahren hinweg versucht hat, die Probleme, denen sie sich gegenübersieht, auf jeder Ebene außer auf der Ebene, auf dem das Problem existiert, zu lösen. The Group hat nun die Absicht, einen weltweiten Aktionsplan aufzulegen, ein globales Unterfangen, sich der Lösung der Probleme der Menschheit auf der Ebene der Ursache zu nähern, und nicht auf der Ebene der Auswirkung.

     

    Ich möchte dir weitere Briefe in dieser Reihe senden, wo wir all dies weiter erforschen. Ich möchte nicht alles, was ich zu sagen habe, in einen einzelnen Brief packen, weil ich weiß, es bedeutet viel, die Menschen zu bitten, 6-, 8- oder 10-seitige Briefe zu lesen. Also breche ich meine Idee in ihre Einzelteile herunter.

     

    In Teil II dieser Reihe werde ich im besonderen ausführen, was das engagierte Überantworten darstellt, zu dem wir jedes potentielle Mitglied von The Group of 1000 einladen, es für sich anzunehmen. In Teil III möchte ich in spezifischerer Weise von dem Aktionsplan sprechen, für den wir die Rückhalte-Energie liefern. Du wirst wissen, genau dann und dort, ob du dich in tiefem Einverständnis mit mir befindest und ein Mitglied dieser Gruppe sein möchtest. Es wird völlig okay sein, wenn du es nicht möchtest. Ich erwarte nicht, dass jeder mit mir einer Meinung ist. Allerdings, von Jenen, die es sind, erbitte ich große Hingabe und wahre Bestimmtheit.

     

    Halte auf meine nächste Botschaft Ausschau. Und Dankeschön dafür, hinausgelangt zu haben. Deine Energie ist so sehr, so sehr durch eine Welt willkommen geheißen, die nach Führerschaft hungert.

     

    Mit Liebe und Wertschätzung …

     

    [Unterschrift]

    Neale Donald Walsch

     

     

    - - - -

     

    Brief #2

     

    Mein Lieber Freund,

     

    Ich bin heute aufgeregt, in der Lage zu sein, weiter vor dir meine Ideen und Pläne für The Group of 1000 auszurollen, für die du ein Interesse bekundet hast.

     

    Ich möchte, dass du weißt, ich werde von den Mitgliedern dieser Gruppe eine ganze Menge erbitten, hinsichtlich Engagement und Bereitwilligkeit, einer bestimmten Agenda dienlich zu sein – nämlich Dem Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt.

     

    Damit du ein solches engagiertes Überantworten ausführen kannst, weiß ich, dass du mit mir in tiefe Übereinstimmung gekommen sein musst mit meiner Ansicht über viele Dinge, darin eingeschlossen: die Welt und wie sie ist, die eine Lösung für die Probleme der Menschheit und wie sie zu erreichen ist, und die Strategie und der Zeitplan, dies zu tun.

     

    Sofern wir bei einem dieser Punkte nicht übereins sind, dann gibt es keinen Weg, dass ich dich darum bitten könnte oder wollte, das zu tun, worum ich dich bitten werde. Auf der anderen Hand, sind wir uns in diesen Angelegenheiten einig, so weiß ich, dass du deine Unterstützung und dein tiefes Engagement darbieten möchtest.

     

    In meinem nächsten Brief in dieser mehrteiligen Serie werde ich diese Angelegenheiten im einzelnen erörtern. Ich werde den Aktionsplan ausbreiten, für den The Group of 1000 die Stütz-Energie liefern wird. In dieser Botschaft möchte ich einfach jene Art an Energie beschreiben, um die alle von uns in The Group of 1000 angefragt sind, sie zur Verfügung zu stellen.

     

    Nun denkst du womöglich, das sei rückständig – dass ich dir zuerst sagen sollte, was wir tun wollen, bevor ich dir erzähle, wie wir es machen wollen --, aber ich habe in dieser Präsentation die Dinge ein wenig anders angefasst, weil ich möchte, dass du „im Voraus“ darum weißt, was ich von dir erbitten werde, bevor ich dir überhaupt sage warum. Auf diese Weise wirst du dich nicht fühlen, als wollte ich dir „einen Korb voller Sachen verkaufen“, bevor ich dir den Preis nenne.

     

    Ich möchte, dass du an diesem Ort, in diesem Augenblick erfährst, dass die Mitglieder von The Group of 1000 um ein sehr persönliches Engagement und um ein sehr persönliches Opfer angegangen werden. Ich bin auf der Suche nach Unterstützung für eine weltverändernde Idee.

     

    Mit dem Erschaffen dieser Gruppe suche ich eine erlesene Zahl von Menschen, die wahrnehmen, dass ein Wandel in unserer globalen Realität kolossal bedeutend ist. Die, ja, dies als ihre eigene persönliche Mission wahrnehmen – und die einfach auf einen Weg warteten, der ihnen unterkommt, auf dem sie diese Mission mit Zuversicht ausführen können, dass er sowohl praktikabel als auch möglich ist.

     

    Der Weg, den ich vorschlagen möchte, ist nicht der einzige Weg. Er ist einfach ein Weg. Aber es ist ein Weg, der funktioniert. Uns ist dieser Pfad in den letzten drei Büchern der ‚Gespräche mit Gott’-Reihe aufgezeigt worden, der das riesige Problem, dem die Menschheit zur Zeit gegenübersteht, auslegt – und der die Lösung klar, einwandfrei und ohne Doppelsinn entfaltet.

     

    So mache ich keinen Hehl aus dem nächsten Punkt: Ich bin auf der Suche nach Leuten, die die Ideen in ‚Gespräche mit Gott’ als zukunftsträchtig und ausschlaggebend betrachten; ja, die sie als ihre eigenen betrachten. Ich bin auf der Suche nach Leuten, die zu sich selbst gesagt haben: „Das hätte ich schreiben können.“

     

    Ich suche – und ich bekenne das offen und ehrlich – eine Handvoll Leute weltweit, die sich selbst in Tiefer Übereinstimmung mit der Einschätzung, mit den Verständnissen und Einsichten von GmG, wie sie in ‚Neue Offenbarungen’, ‚Gott Heute’ und ‚Was Gott Will’ erscheinen, befinden, dass dann, wenn The Group of 1000 einmal formiert ist und ihre Ziele auseinandergelegt sind (in meinem nächsten Brief möchte ich sie ausdrücken, bestimmen und artikulieren), Erörterung anstelle von Debattieren, Diskurs anstelle von Zwietracht und Gleich-Ausrichten ohne Streiterei der Fall ist.

     

    Diese Energie wird mit Tiefer Bestimmtheit und Tiefem engagiertem Überantworten gekoppelt und von ihnen befeuert sein, damit wir in staunenserregender Geschwindigkeit bei der Erfüllung einer anspruchsvollen Agenda vorankommen.

     

    Nicht Jeder wird in diese Kategorie fallen. Nicht Jeder möchte darin sein. Nicht Jeder wird sich in solch einem Profil wohl fühlen. Dies ist völlig verständlich und geht völlig klar. Jene, die nicht wählen mögen, aktiv in einer der vielen weiteren Programme oder Aktivitäten der Vermittler des Wandels, die in der Welt von heute vorhanden sind, zu bleiben, in denen ausführliches Diskutieren und das Hin-und-Her-Zusammenspiel unter den Teilnehmern mehr ein Teil des gesamten Geschehens ist. Es gibt Raum in Hülle und Fülle in unserem Leben für diese Art von tiefbedeutender Mitwirkung.

     

    Jene, die sich The Group of 1000 anschließen, werden Jene sein - frei heraus gesagt -, die einen ähnlichen Standpunkt zu dem meinen einnehmen. Wie bei jeder Unterstützer-Gruppierung, die hinter einem politischen Kandidaten oder einer Nicht-für-Profit-Gruppe, wie etwa ‚MoveOn-org’ oder ‚The 700 Club’, stehen und ihnen Antrieb geben, so wird The Group of 1000 nicht die Richtung einer Aktion diskutieren oder festlegen, sondern sie wird eine Richtung der Handlung unterstützen, die bereits festgelegt worden ist.

     

    Selbstverständlich kannst du nicht wissen, ob du mit diesen Festlegungen einverstanden bist, solange du nicht weißt, was sie sind. Deswegen werden wir im nächsten Brief in die Einzelheiten gehen, wo wir diese Ideen entfalten und das erklären, was wir meiner Meinung nach tun können, sofern wir die Wahl treffen, zusammen zu arbeiten.

     

    Nach dem Lesen dieses nächsten Briefes wirst du ohne Zweifel wissen, ob du dich als Mitglied von The Group of 1000 siehst.

     

    Doch bevor du überhaupt von diesem Plan hörst, möchte ich dich um das tiefe Engagement wissen lassen, um das wir dich bitten, sodass du jetzt entscheiden kannst, ob du dich in der Lage siehst, es einzugehen. Ich möchte, dass du den plakatierten Preis kennst, bevor ich dir was über die Eigenarten des Autos erzähle. Nicht wie bei einem glitschigen Verkäufer - ich möchte dich nicht über das Fahrzeug ganz aufgeregt und dich dann nicht mit dem Preisplakat-Schock befasst machen, nachdem ich dich dazu gebracht habe, verrückt nach dem Auto zu sein. Das ist nicht fair. Du solltest den Preis von Anfang an kennen.

     

    Falls du The Group of 1000 beitrittst, so möchte ich, dass du weißt …

     

    1. Wir werden dich darum bitten, jede Woche 10 % deines Einkommens als Zehnten abzugeben, um den Aktionsplan zu implementieren. Dieser Beitrag ist selbstverständlich für jene unter euch aus den Vereinigten Staaten steuerfrei. (Wir hoffen, diesen Steuerfreiheits-Status eines Tages in naher Zukunft auch für unsere internationalen Mitglieder zu erreichen.)
    2. Wir werden dich darum bitten, jeden Monat 10 Stunden deiner Zeit dafür bereitzustellen, den Aktionsplan zu implementieren.
    3. Wir werden dich darum bitten, jedes Jahr 10 Menschen mit der Botschaft in Kontakt zu bringen, die dieser Aktionsplan auszubringen sucht.

     

    Dies ist sehr wohl ein engagiertes Sich-Verschreiben, oder nicht?

     

    Ich wette mit dir, das ist es. Weil ich darüber keine Scherze mache. Ich bin bereits dieses Engagement eingegangen, und ich bitte Jeden, der bestrebt ist, mit mir in dieser Gruppe den Weg gemeinsam zu gehen, dasselbe zu tun. Weswegen? Weil es alleine die exponentielle Macht der Zahl ausmacht, dass du und ich fähig sind, einen Unterschied in der Welt auf einem Niveau zu erbringen, das unsere Seele zufrieden stellen wird – und dies wird einen Unterschied für JEDEN ANDEREN machen.

     

    Wir haben den Plan, Das Gesetz des Zehnfachen Gewinns als einen Mechanismus für den spirituellen, sozialen und politischen Wandel auf der Erde in Anwendung zu bringen. Dieser Mechanismus ist derart mächtig, dass – wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist – nichts ihn zum Halten bringen wird.

     

    Okay … welche Art von Aktionsplan könnte ich im Sinn haben, der dich vielleicht dazu veranlasst, deine Unterstützung auf so hohem Niveau anzubieten? Sofern du zu dieser Information als Resultat dessen gelangt bist, dass du mich darüber vor dem Publikum öffentlich reden hörtest, dann kennst du es bereits. Und sofern du in meinem Internet-Blog darüber gelesen hast, dann hast auch du eine gute Vorstellung davon. Und im nächsten Brief werde ich alles für dich auszeichnen. Ich weiß, es wird ein verflixt aufregender Plan – etwas, was es wirklich wert ist, dass du einen enormen Anteil an persönlichen Ressourcen und Mitteln dafür einsetzt – für dich, um ihn begeistert anzunehmen.

     

    Ich glaube, er ist von der Art. Was ich dir im nächsten Brief vorschlagen möchte, wird ein unternehmerisches Vorhaben für eine Lebenszeit darstellen … eine Idee, die die Welt in 15 Jahren oder weniger von oben nach unten dreht. Eine Idee, die Zeit und Energie brauchen wird, um zur Erfüllung zu kommen. Eine Menge an Stunden und eine Menge an Energie.

     

    Dies ist eine Idee davon, wie eine Idee zu verbreiten ist. Dies ist Eine Idee, Deren Zeit Gekommen Ist. Dies ist ein Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt.

     

    Mit Umarmen und Liebe ….

     

    [Unterschrift]

    Neale Donald Walsch

     

     

     

    - - - -

     

     

    Brief #3


    Mein Lieber Freund,

    Dankeschön dafür, dass du so weit bei mir geblieben bist. Ich weiß, es erfordert einen enormen Umfang an Wohlwollen, Bereitwilligkeit und Bestimmtheit auf deiner Seite, dich hier bei mir reinzuhängen und dir meine Ideen, Pläne, Ziele und Richtwerte von The Group of 1000 anzuhören.

    Ich kann nicht sagen, dass ich es auf diese Weise nicht geplant hatte, weil ich es so geplant habe. Dieser letzte Brief war ein Abfragekriterium. Ich wusste, viele Menschen, die sich auf unsere „Erzähl mir mehr“-Liste gesetzt hatten, könnten sich absetzen, nachdem sie gehört haben, was ich zu sagen habe. Ich nehme wahr, du bist immer noch hier, und ich schätze dich sehr.

    Okay, hier nun die Idee:

     

    AKTIONSPLAN ZUR VERÄNDERUNG DER WELT

     

     

    Der »Aktionsplan zur Veränderung der Welt« ist ein globales Unterfangen auf drei Ebenen, dafür bestimmt, das Kollektivbewusstsein innerhalb von zehn bis fünfzehn Jahren zu wandeln. Wir erstreben nicht eine kurzfristige „Notverband-Hilfe“, sondern eine langfristige Behandlung, um die Erkrankungen unserer Gesellschaft zu heilen. Unser dreifacher Ansatz ist rund um drei spezifische Arten von Aktivitäten in der Welt gruppiert:

     

    1.Verstehen erschaffen

    2.Gemeinschaft erschaffen

    3.Uns Selbst neu erschaffen

     

    Um diese Ergebnisse hervorzubringen, wird The Group of 1000 auf dem höchsten Niveau an Engagement und an Leistung tätig, indem sie physische Energie, spirituellen Unterhalt und finanzielle Unterstützung für drei Non-Profit-Organisationen bereitstellt, die alle von verschiedenen Richtungen her auf dasselbe Ziel ausgerichtet sind. Diese Organisationen sind:

     

    1.The School of the New Spirituality

    2.Humanity’s Team

    3.ReCreation Foundation

     

    Seit Neale Donald Walsch die aufsehenerregenden und sehr direkten Mitteilungen in ‚Die Neuen Offenbarungen’ erhielt (die ersten zehn Kapitel davon erreichten ihn innerhalb von sechs Tagen hinter der Tragödie des 11. Septembers in den Vereinigten Staaten), sind wir uns darüber im Klaren, dass sich die Welt auf einen Moment enormer und spektakulärer Möglichkeiten für die gesamte Menschheit zubewegt --- ODER, in Richtung des Abgrundes ihrer eigenen Selbst-Zerstörung. Es gilt, zu wählen, und diese Wahl liegt auch vor uns in Form des Stromes von Ereignissen, während du diese Worte liest.

     

    In ‚Neue Offenbarungen’ wird dargelegt, dass die Menschen über Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg ihre Probleme auf jeder Ebene zu lösen versuchten, außer auf derjenigen, auf der sie existieren. Dies ist auch heute wahr, ja gar obgleich wir die Menschheit als eine fortgeschrittene Kultur und als eine hochentwickelte Spezies erachten.

     

    Das Problem in unserer Welt heute besteht natürlich darin, dass wir immer noch keinen Weg gefunden haben, miteinander in Frieden und Harmonie zu leben. Es ist nicht so, als hätten wir das nicht versucht. Doch versuchten wir es auf denselben Wegen die ganze Zeit hindurch; wir weigerten uns zu betrachten, dass womöglich unsere methodische Vorgehensweise zu ändern ist.

     

    Wir haben das Problem zu lösen versucht, als wäre es ein politisches Problem, indem wir politische Mittel einsetzten. Endlos debattierten wir, endlos verabschiedeten wir Resolutionen, sprachen uns für Lösungen aus und nahmen Gesetzgebungen an … doch nichts davon hat uns gutgetan. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Also versuchten wir, das Problem zu lösen, als sei es ein ökonomisches Problem, wir setzten ökonomische Mittel ein. Endlos streuten wir Geld darauf, oder hielten Geld vor ihm zurück (wie es in der Form von Sanktionen der Fall ist), in der Vorstellung, mit dem Handhaben von kaltem, hartem Cash könnten wir die bodenständigen Verhältnisse, die Disharmonie bewirken, ändern … doch nichts davon hat uns gutgetan. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Also sagten wir uns: „Aha! Wenn es kein politisches, wenn es kein ökonomisches Problem ist, dann muss es ein militärisches sein.“ Und wir versuchten das Problem unter Einsatz militärischer Mittel zu lösen. Endlos warfen wir Steine darauf und ließen Bomben über es ab … aber nichts davon erbrachte Gutes. Wir stehen heute vor demselben Problem wie vor Tausenden von Jahren: wir kommen einfach nicht miteinander aus.

     

    Kennst du die Definition von Wahnsinn? Wahnsinn ist, Dasselbe immer und immer wieder zu tun, in der Erwartung, ein anderes Ergebnis zu bekommen.

     

    Alle diese Einsichten waren in ‚Neue Offenbarungen’ enthalten, und noch einmal wiederholt in ‚Gott Heute’ und in ‚Was Gott Will’. Diese Trilogie der Gespräche mit Gott-Bücher ist unentbehrliche Lektüre für Jeden, der daran denkt, sich The Group of 1000 anzuschließen, weil all diese Texte klarstellen, dass das Problem, dem sich die Menschheit heute gegenübersieht, kein politisches, kein ökonomisches und ganz gewiss kein militärisches Problem ist.

     

    DAS PROBLEM, DEM SICH DIE WELT HEUTE GEGENÜBERSIEHT, IST EIN SPIRITUELLES PROBLEM, UND ES KANN NUR DURCH SPIRITUELLE MITTEL GELÖST WERDEN.

     

    Das Problem hat damit zu tun, was wir glauben. Es hat mit unseren geheiligtsten Glaubensvorstellungen über Gott, über das Leben und über Einander zu tun. Diese Glaubensvorstellungen treiben den Motor unserer Erfahrung an.

     

    Durch ein System der Bildung, das Madrassas, Yeshivas, kirchliche und private Schulen jeder Art umfasst, von Generation zu Generation weitergereicht, wurden diese Verständnisse der Welt und Wie Sie Ist in dem Geist der Menschenwesen, als sie 8, 10, 12 oder 14 Jahre alt waren, positioniert. Und somit sind viele unter ihnen, sobald sie 18, 20, 22 und 24 sind, dazu bereit, Flugzeuge in Gebäude zu fliegen oder Bomben über Städte abzuwerfen, und sie tun das ungestraft, fest in ihrem Glauben, dass das, was sie tun, „recht“ ist.

     

    Mit der Zeit werden diese Menschen 40, 50 und 60 Jahre alt, sie stehen an der Spitze von Bewegungen, Regierungen und Konzern-Reichen, die derartige Aktionen ermutigen, dirigieren, unterstützen und unterhalten.

     

    Und auf diese Weise schreitet die Verrücktheit voran. Auch während du dies gerade liest, werden weitere 8-, 10-, 12- und 14-Jährige in denselben Werten gelehrt, werden ihnen dieselben Verständnisse vermittelt, werden ihnen dieselben Geschichten und Szenarien aufgetischt und diese Weltsicht dargeboten – somit also, während wir uns alle über das Heute auf den Fingern herumbeißen, beeinflussen die Langfristigen Denker bereits das Morgen.

     

    ‚Gespräche mit Gott’ sagt, wir können all das ändern. Wie diese Botschaft dich gewandelt hat, so kann sie auch andere Menschen rund um die Welt ändern. Diese Bücher sind bereits in 37 Sprachen übersetzt und in über 60 Ländern veröffentlicht. Doch, die Bücher nach dorthin zu verschaffen, ist nicht genug. Es ist nun an der Zeit für uns, Langfristige Denker zu werden.

     

    Es ist Zeit für uns, einen ‚Aktionsplan, um unsere Welt zu ändern’ zusammenzustellen und ihn zu erschaffen, und nicht auf den Wandel zu warten, den wir in der Welt zu sehen wünschen.

     

    Wir können den Strom der Ereignisse auf unserer Erde wenden, freilich, ‚Gespräche mit Gott’ stellte klar, die einzige Art, dies zu tun, ist vermittels Bildung, vermittels des Erschaffens von Gemeinschaft im Hinblick auf einen neuen Satz an Glaubensvorstellungen, und vermittels des Wiedererschaffens unserer selbst aufs Neue in der nächstgrößten Version der großartigsten Vision, die wir je über Wer Wir Sind innehatten.

     

    UNSERE HERAUSFORDERUNG BESTEHT DARIN, DIE ANSICHT DER WELT ÜBER GOTT ZU ÄNDERN.

     

    Wozu? Was ist der Punkt dabei? Tut uns das gut?

     

    JA! Es ist das Wichtigste, was wir wohl gerade tun könnten. Schau, es sind die Vorstellungen über Gott, über Das Was Gott Will, und über das Leben und Wie Leben Ist, die den Motor der Erfahrung der Menschheit antreiben. Ändere diese Vorstellungen und du änderst die Welt.

     

    Wie aber können wir das machen? Noch mehr Bücher schreiben? Noch mehr Vorträge halten? Noch mehr Radio- und Fernseh-Programm produzieren? Nun, dies alles hilft; was wir freilich wirklich benötigen, ist, ein System von Schulen, wie es die Madrassas, die Yeshivas und die kirchlichen und privaten Schulen sind, zu schaffen, das alle Welt überzieht.

     

    Es ist vonnöten, Klassenräume

    in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus

    zu erschaffen, in denen die Neue Spiritualität gelehrt wird.

     

     

    Bloß, was ist die „Neue Spiritualität“?

     

    Sie ist eine Art des Ausdruckes unseres Impulses in Richtung des Göttlichen, ohne Andere für die Art, wie sie das tun, ins Unrecht zu setzen.

     

    Sie ist eine Art, auf die Welt zu schauen, eine Art des Verständnisses von Gott, vom Leben und Voneinander, das jedem von uns eine neue Perspektive auf unsere Beziehung zu all dem überreicht.

     

    Diese neue Perspektive würde es uns erbringen, uns selbst zuguterletzt als Eins zu sehen.

     

    Kann eine derartig radikale Auffassung gelehrt werden? JA. Die Antwort lautet ja. Allerdings müssen wir willens sein, das Wagnis einzugehen; willens sein, die Mission anzunehmen. Gemeinsam können wir dieser Herausforderung entgegnen. Doch lasst uns darüber keine Scherze machen. Es braucht eine riesige Energie, riesige Ressourcen und eine riesige Anzahl an Menschen. Und deswegen wird das riesige Engagement, was in unserer letzten E-Mail auseinander gelegt wurde, bei jedem Mitglied von The Group of 1000 angefragt.

     

    Es gibt da Jene, die Vorstellungen darüber haben, wie unsere Welt sein sollte, die gewillt sind, Anderen (darunter Frauen und Kinder!) die Möglichkeit zu bieten, sich eine Bombe an ihren Körper zu binden und sich irgendwo in einer U-Bahnstation in die Luft zu jagen. Und, erstaunlich, Jene, denen diese Möglichkeit geboten wird, ergreifen sie. Wie ist das möglich? Es ist möglich, weil ihnen seit dem Alter von 8 und 10 Jahren ein Standpunkt zur Welt vermittelt wurde.

     

    Wir sprechen hier nicht über dieses Niveau an Engagement. Wir bitten nicht darum, dass du dein Leben hergibst; wir bitten darum, dass du dein Leben NUTZT – etwa 10 % davon --, um die Welt zu ändern.

     

    Hier im Spezifischen, was wir zu tun bestrebt sind:

     

    1.The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bei der School of the New Spirituality, die sich gegenwärtig im formierenden Stadium befindet, zu einer Non-Profit-Organisation zu werden, was zwei Dinge umfasst: (A) Das Erschaffen einer School of Theology, die ein auf Abschlüsse zielendes Programm bietet, darunter Graduierten-Abschlüsse, für Menschen, die davon erfüllt sind, die Neue Spiritualität zu lehren; (B) Klassenzimmer rund um die Welt zu schaffen, in denen jene neu ausgebildeten Lehrer Kinder und Erwachsene unterrichten werden.

    2.The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt für das Humanity’s Team, einer für sich stehenden Non-Profit-Organisation, deren Mission es ist, vermittels einer weltweiten Bürgerrechtsbewegung für die Seele Gemeinschaft zu schaffen; sie befreit die Menschheit schließlich von der Unterdrückung durch ihre Glaubensvorstellungen über einen gerechten, eifersüchtigen, wütigen, fordernden, exklusiven, rachsüchtigen, rächenden und gewalttätigen Gott, und bietet überall den Menschen die Freiheit an, ihrem natürlichen Impuls zu folgen, nach dem Göttlichen zu streben und es zu erfahren ohne Angst davor, für die Art und Weise, wie sie es tun, sozial geächtet, per Gesetz bestraft oder militärisch angegriffen zu werden.

    3.The Group of 1000 wird als die Haupt-Quelle wirken für den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt für die ReCreation Foundation, einer für sich stehenden Non-Profit-Organisation, die rund um die Welt spirituelle Retreats der Erneuerung ausrichtet, in denen Menschen dabei beigestanden wird, sich aufs neue in der nächstgrößten Version der großartigsten Vision, die sie je über Wer Sie Sind hatten, wiederzuerschaffen, und deren Life Education Program den Menschen Ausbildung in den Fertigkeiten und Verständnissen bietet, um Studiengruppen abzuhalten, Workshops und Retreats auszurichten, und um informelle Gespräche und öffentliche Vorträge über die Neue Spiritualität zu führen; dadurch vergrößert sich die Zahl der Botschafter der Neuen Spiritualität in der Welt.

     

    Indem sie alle drei dieser außerordentlichen spirituellen Initiativen umgürtet und stützt, wird The Group of 1000 eine glänzende und vielfältige Agenda stärken, eine Agenda, die zur selben Zeit an drei Fronten voranschreitet in dem globalen Bemühen, endlich überall Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen zu schaffen.

     

    Dies kann erreicht werden.

     

    So wie Menschen in Glaubenssystemen unterwiesen wurden, die Gewalt und Krieg ermöglichen, so auch können sie in Glaubensüberzeugungen unterwiesen werden, die Gewalt und Krieg undenkbar machen.

     

    Die spirituellen Ressourcen von The Group of 1000 werden dafür eingesetzt, all die Anstrengungen der Non-Profit-Gruppen von oben zu unterstützen. Regelmäßige Gebets-Zirkel und koordinierte weltweite Meditationen werden organisiert; dabei geht es um das Fokussieren einer enormen spirituellen Energie in einer bestimmten Weise zu einer bestimmten Zeit. Wie wir nun aus Büchern wie ‚Gespräche mit Gott’ und aus Filmen wie ‚What the Bleep’ wissen – diese Art des absichtsvollen Lenkens der Lebenskraft, dieser bewusste Einsatz der Essenz und der Energie des Lebens Selbst, die manche Leute chi oder ki nennen, kann einen außerordentlichen Einfluss auf die Welt der Physikalität haben und hat ihn.

     

    Die physischen Ressourcen von The Group of 1000 – das meint die Zeit, die Talente und die physische Energie ihrer Mitglieder – werden den Non-Profit-Organisationen zugewiesen, so, wie es jedes Mitglied von The Group of 1000 bestimmt. Alle Mitglieder werden darum ersucht, ein authentisches Commitment einzubringen, um der Wandel zu sein, den sie in der Welt zu sehen wünschen, indem sie an den auf die Welt Auswirkungen besitzenden Aktivitäten von einer oder mehrerer dieser Non-Profit-Vereinigungen teilnehmen, mit nicht weniger als 10 Stunden per Monat, die der Beteiligung auf hohem Niveau gewidmet sind.

     

    Die finanziellen Ressourcen von The Group of 1000 werden in folgender Proportion verteilt:

     

    1. 45 % der eingehenden Mittel fließen an die School of the New Spirituality
    2. 35 % der eingehenden Mittel fließen an das Humanity’s Team
    3. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die ReCreation Foundation
    4. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die Kosten der Administration
    5. 10 % der eingehenden Mittel fließen an einen Self Help Cash Reserve, der allen Mitgliedern von The Group of 1000 offensteht, wenn sie sich in Not befinden.

     

    Vielleicht möchtest du Punkt E. noch einmal lesen. Dies stellt eine der aufregendsten und revolutionärsten Ideen dar, die je in einen Kontext wie diesen Eingang fand.

     

    Es ist die Absicht von The Group of 1000, eine speziellen Self Help Cash Reserve zum Nutzen der Gruppen-Mitglieder beiseite zu legen. Somit wird die Gruppe die Macht des Zehnten-Gebens demonstrieren, indem sie sich selbst den Zehnten gibt.

     

    Der Fund ‚Self Help Cash Reserve’ wird durch The Group of 1000 administriert, bei dem die Mitglieder nachsuchen können um

     

    1. Notfall-Barmittel-Hilfe von bis zu 100 % des Beitrages, den ein Mitglied nachweislich beigetragen hat, als eine nicht zurückzuzahlende Barmittel-Zuwendung.
    2. einen Kredit über bis zu 200 % dessen, was ein Mitglied nachweislich beigetragen hat - zurückzuzahlen in 36 bis 48 monatlichen Raten bei keinem Zins, solange regelmäßig weiterhin der Zehnte eingeht.

     

    Ich stehe in Erwartung, dass The Group of 1000 innerhalb von wenigen Jahren eines der umfangreichsten, an keine Regierung gebundenen finanziellen Gewährungs- und Barmittel-Programme in der Welt errichtet hat zum Nutzen seiner Mitglieder.

     

    In meinem nächsten Brief werde ich in größeren Einzelheiten genau darlegen, was das Humanity’s Team gegenwärtig tut, was die ReCreation Foundation zur Zeit leistet, und wo wir genau dieser Tage in unserer Planung für die School of the New Spirituality stehen, sodass du dir eine noch bessere Einschätzung dieses gesamten Aktionsplanes machen kannst.

     

    DANN … in diesem vierten Brief … wirst du zu der Website von The Group of 1000 geleitet, wo du unverzüglich deine Mitgliedschaft aktivieren kannst. Halte also nach dem Brief #4 Ausschau!

     

    Die Wahrheit ist, du weißt in diesem Augenblick, ob du Mitglied werden möchtest. Falls du dich nicht anschließen möchtest, so tu einfach nichts, und nimm meinen Dank dafür entgegen, dass du unsere Materialien gelesen hast.

     

    Mit Liebe. Umarmen und großer Aufregung ….

     

    [Unterschrift]

    Neale Donald Walsch

     

     

    - - - -

     

     

    Brief #4

     

     

    Mein Lieber Freund,

    Noch einmal ein Dankeschön dafür, dass du diese vierteilige Serie in Empfang nahmst, die einen Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt entfaltet. Dieser Brief wird der längste der vier werden, da er am detailliertesten ist.

    Wie auch immer deine Entscheidung hinsichtlich The Group of 1000 ausfällt, ich bin dir für dein aufrichtiges Interesse an dieser Initiative so dankbar.

    Es gibt mir Hoffnung, dass es wirklich Menschen auf dem Planeten gibt, die ein Herz groß genug haben, um die gesamte Menschheit in ihren Gedanken annehmen zu wollen, und die bereit sind, ihre liebevollsten und mächtigsten Energien in einer Art einzusetzen, die das Leben für alle Menschen rundum besser machen kann – und auch noch die Zukunft für künftige Generationen zu sichern vermag.

     

    In meinem letzten Brief versprach ich dir, eine Zusammenschau über all die Dinge zu übermitteln, die durch die drei Non-Profit-Organisationen unternommen und erbracht wurden, für die The Group of 1000 spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bietet, damit du dir dein eigenes Bild machen kannst, ob dies deiner Unterstützung wert ist. Ich sagte, ich wollte in Einzelheiten genau nachzeichnen, was das Humanity’s Team gerade tut, was die ReCreation Foundation hervorbringt, und wo genau wir zur Zeit in unserer Planung für The School of the New Spirituality stehen.

     

    Hier nun der Abriss. Ich bin so aufgeregt, dies mit euch teilen zu können. Es ist von großer Bedeutung, dass du alles über die wichtige und inspirierende Art weißt, die zu tun du als ein Mitglied von The Group of 1000 geladen bist.

     

     

    Das Humanity’s Team

     

    Das Humanity’s Team, nun über 10 000 Mitglieder in mehr als 94 Ländern auf sechs Kontinenten stark, wurde 2003 als eine weltweite Bewegung gebildet, den Raum für eine Neue Spiritualität zu schaffen, die auf der Erde in Erscheinung tritt.

     

    Ich nannte sie eine „Bürgerrechtsbewegung für die Seele“, die schließlich die Menschheit von der Unterdrückung durch ihre Glaubensvorstellungen über einen selbstgerechten, eifersüchtigen, zornigen, fordernden, ausschließenden, rachsüchtigen, nachtragenden und gewalttätigen Gott befreit, und die den Menschen überall die Freiheit bietet, ihrem natürlichen Impuls, auf das Göttliche ohne Furcht für die Art, in der sie es tun, sozial ausgegrenzt, juristisch bestraft oder militärisch attackiert zu werden, nachzugehen und es zu erfahren.

     

    Wir sollten, jeder von uns, in der Lage sein, dem Gott unseres Herzens zu folgen – oder keinem Gott überhaupt --, ohne als allgemein anzutreffender Zustand das Gefühl zu haben, dass wir all die Gefahrlosigkeit, Sicherheit und Macht aufzugeben haben, die Bürger in einer zivilisierten Gesellschaft rechtens beanspruchen.

    Die Arbeit des Humanity’s Team ist auf dem Verständnis gegründet, dass Glaubensüberzeugungen Verhaltensweisen erschaffen, und dass der einzige Weg, die Verhaltensweisen der Menschheit in langanhaltender Weise zu ändern, darin besteht, die Glaubensvorstellungen der Menschheit zu ändern. Es ist der Glaube an den alten Gott, den ich oben beschrieben habe, der so viele der dysfunktionalen Verhaltensweisen unter so vielen Menschenwesen geschaffen und gefördert hat, was zur Veränderung des Lebens führte, wie wir es auf diesem Planeten kennenlernten. Das Humanity’s Team ist bereits schwer bei der Arbeit, Gemeinschaft zu schaffen, bürger-gegründete, ‚grassroots’-Programme in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus zu platzieren, mit dem Ziel, jedermann eine alternative Definition von Gott, eine alternative Darlegung des Lebens und seines Zweckes und eine alternative Vorstellung über einander anzubieten.

     

    Nun, wo wir daran arbeiten, diese Unterfangen zu fördern und aufrechtzuerhalten, wollen wir gleichzeitig und energisch zur nächsten Ebene hinsichtlich Auswirkung, Umsetzung im Außen und Ergebnis voranschreiten.

     

    Die Intention für 2006 besteht darin, den Studiengruppen der Neuen Spiritualität, die jetzt in vielen Städten rund um die Welt gebildet sind, eine Erweiterung zu verschaffen, indem eine spezielle Veranstaltung mit der Bezeichnung ‚A Celebration of Life’ [Eine Feier des Lebens] kreiert wird.

     

    Dies wird ein wöchentliches 90-minütiges Programm sein, das für alle offen ist und einen inspirierenden Vortrag über die Neue Spiritualität beinhaltet, gefolgt von einer interaktiven, emotional unterstützenden Aktivität, und abschließend mit einer Feier in Gesang, Tanz und Ritual über unsere wahre Identität als Eins mit einander und als Eins mit dem Göttlichen.

     

    Diese Celebration of Life-Veranstaltungen finden an den Orten rund um die Welt am selben Abend (Donnerstagabend) statt, sodass jemand weiß, egal, wo er sich gerade auf der Welt befindet, dass er einen leichten Zugang zu solch einer Gelegenheit für die Nahrung der Seele und für die spirituelle Wiederverbindung findet.

     

    Wöchentliche Vortragsthemen können vom International Humanity’s Team vorgeschlagen werden, mit angegebenen Abrissen, wie auch mit vorrätig gehaltenen, gänzlich ausgeführten Vorträgen für Darbietende, die eine solche inhaltliche Hilfe nachfragen. Dieses regelmäßige Umsetzen im Außen stellt auch eine wunderbare Allee für koordinierte, ‚on-the-ground’-, hoch persönliche Kommunikationen (im Gegensatz zu der computerisierten Kommunikation „Virtueller Wirklichkeit“) mit Individuen rund um die Welt dar. Das Humanity’s Team visioniert eine koordinierte weltweite Video-Einspeisung an jenen vielen Orten zu besonderen Zeiten des Jahres, wie etwa die erste Nacht von Hanukkah oder Heiligabend.

     

    Der Gedanke hierbei ist, jede Woche im Leben der Menschen in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus eine bodenständige Vorort-Präsenz zu schaffen. Es geht um die Erweiterung der Arbeit, Gemeinschaft zu schaffen, und darum, zu veranlassen, dass die emotionalen, physischen und spirituellen Unterstützungssysteme, die natürlicherweise in solch einer bereichernden Umgebung aufblühen, in Erscheinung treten.

     

    Halte 2006 dort, wo du lebst, nach der Veranstaltung ‚Feier des Lebens’ Ausschau. Wenn du von keiner hörst, dann biete dich dazu an, selbst eine zu erschaffen, indem du dich einem Humanity’sTeam-Zweig in deinem Ort anschließt oder einen schaffst.

     

    Zu weiteren Informationen … gehe zu http://www.humanitysteam.com.

     

     

     

     

    Die ReCreation Foundation

     

    ReCreation, die Stiftung für persönliches Wachstum und spirituelles Verstehen, ist eine Non-Profit-Bildungs-Organisation, gegründet 1995, um die Botschaften der Gespräche mit Gott in die Welt zu stellen. Sie ist auch bekannt als die Conversations with God Foundation, und ihre Arbeit umfasst …

     

    A. das ausarbeitende Schaffen und Präsentieren von Retreats der Spirituellen Erneuerung, die von Menschen von überall auf der Welt besucht werden, über Themen, die direkt damit in Verbindung stehen, die Neue Spiritualität in jedermanns Alltagsleben zu bringen.

    B. das Darbieten des Life Education Program, das Menschen eine Gelegenheit offenhält, gewisse Lebensfertigkeiten von hohem Nutzen zu erwerben, für Jene, die in der Welt im großen Botschafter der Neuen Spiritualität werden möchten; die Arbeit dann findet in Eins-zu-Eins-Begegnungen als Life Coach, oder in Gruppen als ein Vortragender oder Ausrichtender eines Retreats statt.

    C. die Verteilung des Wöchentlichen Bulletins, das die Botschaften der Neuen Spiritualität an über 40 000 Menschen rund um den Globus trägt, und das Erschaffen einer breiten Vielzahl anderen Unterweisungsmaterials, darunter Booklets, Video-Bänder und DVD’s, Audio-Kassetten, Telefon- und Online-Kurse, alle dafür ausgerichtet, die Botschaft der Gespräche mit Gott und der Neuen Spiritualität klarer und verständlicher wiederzugeben.

     

    Die für 2006 in Planung genommenen Retreats der Spirituellen Erneuerung sind:

     

    8. – 14. Mai 2006

    Ashland, Oregon

    Gespräche mit Gott: Das Retreat – Zuhause in Gott, in einem Leben, das nie endet. Schließe dich Neale Donald Walsch bei seinem ersten Retreat hinter der Veröffentlichung des letzten Buches in der ‚Mit Gott’-Buchreihe (‚Home with God’, Publikationsdatum: 29. März) an, und entdecke die Antworten auf viele der größten Fragen, die du je über dieses fabelhafte Leben gestellt hast, das nie endet. Verbringe 3 ½ Tage in Gruppen- oder Einzel-Erforschung des größten Geheimnisses des Lebens: der Wandel, vom Leben zum Leben und inmitten dieser Lebenszeit, während du persönlich mit Neale über die Schriften und Botschaften dieses außerordentlichen, abschließenden Buches in Verbindung trittst. Genieße dann einen ganzen Tag des Body & Brain Yoga, angeführt von der koreanischen Meisterin Young Hee und Neale, und lerne dabei, die Spiritualität zu physikalisieren und die Physikalität zu spiritualisieren, um den Kreis des Lebens vollkommen zu machen. Und beschließe dieses wunderbare Wochenende mit einem speziellen Retreat-Element mit dem Titel ‚Aktiviere die Weisheit’ – zwei Tage an hoch persönlichem erfahrungsmäßigem Aufarbeiten zusammen mit dem CwG-Mitarbeiterstab und Neale, was dich dafür bereitet, dasjenige in deine alltäglich Erfahrung zu bringen, was du gerade gelernt hast.

     

     

    1.– 5. Juni 2006

     

    Weinheim (Bergstraße) Deutschland

    DEIN LEBENSZIEL LEBEN: Gespräche mit Gott dafür einsetzen, deinen wahren Ruf zu finden – Ein hoch fokussiertes Programm, darauf ausgerichtet, dich dazu zu inspirieren, die großartigste persönliche Vision, die du je für dein Leben hattest, hervorzurufen (oder dir wenigstens darüber klar zu werden, was sie ist, falls du darüber durcheinander bist), und sie in die Realität zu stellen, indem die praktischen und nützlichen Einsichten von GmG zur Anwendung kommen.

     

    30. Okt. – 5. Nov. 2006

     

    Asheville, North Carolina

    DEIN LEBENSZIEL LEBEN: Gespräche mit Gott dafür einsetzen, deinen wahren Ruf zu finden – Ein hoch fokussiertes Programm, darauf ausgerichtet, dich dazu zu inspirieren, die großartigste persönliche Vision, die du je für dein Leben hattest, hervorzurufen (oder dir wenigstens darüber klar zu werden, was sie ist, falls du darüber durcheinander bist), und sie in die Realität zu stellen, indem die praktischen und nützlichen Einsichten von GmG zur Anwendung kommen.

     

    28. Dez. 2006 – 1. Jan. 2007

    Ashland, Oregon

    DICH SELBST WiederERSCHAFFEN: Das Jährliche Retreat zur Ferienzeit

     

    Unsere älteste Programm-Präsentation, jährlich dargeboten seit der Veröffentlichung des ersten ‚Gespräche mit Gott’-Buches. Dies wurde zu unserem populärsten Retreat, und bietet dir eine Chance, das soeben vergangene Jahr in sehr spiritueller Weise zur Vollendung zu bringen, und ein Neujahres-Versprechen einzugehen von einer Art, wie du es bislang noch nie getan hast.

     

    Das Life Skills-Programm, ein recht logischer nächster Schritt für viele Leute, die unsere Retreats zur Spirituellen Erneuerung besucht haben, ist Teil des LEP und ist in idealer Weise geeignet für Leute, die

     

    • sich inwendig engagiert fühlen, ihr eigenes persönliches, emotionales und spirituelles Wachstum zur nächsten Ebene zu führen.
    • erpicht darauf sind, zu erforschen, wie die Konzepte der Neuen Spiritualität im Alltagsleben von Bedeutung, praktisch und inspirierend sein können.
    • dazu aufgerufen sind, zu lernen, wie die Konzepte der Neuen Spiritualität bei und mit Anderen zu artikulieren und zu teilen sind.
    • daran interessiert sind, einer Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen beizutreten, um sie darin zu unterstützen, ihre großartigste Vision über sich selbst und für die Welt im Großen zu schaffen.
    • möchten, dass ihr Leben zu einer Demonstration von Authentizität, Mitempfinden und Freude wird.

     

    Dieses 12-monatige Programm umfasst wöchentliche Konferenzschaltungen und Übungen, die per E-Mail übersandt werden, und es kann vom eigenen Zuhause her überall auf der Welt ausgeführt werden.

     

    Jeden Monat wird ein neues Thema erforscht, Themen, denen sich ‚Gespräche mit Gott’ zuwendet, wie etwa Fülle, Beziehungen, Bewusste Schöpfung, Völlige Sichtbarkeit und Weiteres. Das ganze Life Education Program läuft über 18 Monate (die FasTrak-Version kann in vier Monaten zu Ende gebracht sein), und es bildet den Eckstein der Arbeit der Foundation. Es ist dafür entwickelt, den Menschen handliche, zurhandene, praktische, unverzügliche Hilfe beim Von-Neuem-Erschaffen ihrer selbst zu verschaffen.

     

    Näheres unter www.cwg.org .

     

     

     

     

    Die Schule der Neuen Spiritualität

     

    ‚Die Neuen Offenbarungen’, ‚Gott Heute’ und ‚Was Gott Will’ – die Abschließende Trilogie in der GmG-Kosmologie – stellt es deutlich heraus, der Schlüssel zum Verändern unserer Welt ist die Bildung, die Bildung und noch mehr Bildung.

     

    Es ist vonnöten, dass wir die Auffassung der Welt über Gott ändern. Tun wir das, so werden wir die Auffassung der Welt über das Leben ändern. Und ist das zu Ende geführt, so werden wir in der Lage sein, die Auffassung der Welt übereinander zu ändern.

     

    Dies sind die drei Schritte, die die Menschheit jetzt zu unternehmen hat, sofern wir unsere Welt wieder zurückgewinnen wollen.

     

    Wie es der frühere Präsident Carter in seinem erstaunlichen und atemberaubend mutigen neuen Buch ‚Our Endangered Values’ [Unsere Gefährdeten Werte] deutlich macht, die Welt – nicht bloß in ihren religiösen, sondern auch in ihren politischen, ökonomischen und sozialen Institutionen - steht in Gefahr, durch weit rechts angesiedelte radikale Fundamentalisten übernommen zu werden, von denen einige auf ihrer Agenda stehen haben, unsere Welt für immer zu verändern – wenn nicht gar, ihr ein Ende zu bereiten.

     

    Nun weiß ich, viele Menschen in der sogenannten „Community neuen Denkens“ hören so etwas nicht gerne. Sie möchten, dass alle Worte und Gedanken über unsere Welt und ihre Zukunft positiv sind, und dass alle Erklärungen Affirmationen über das, was wir wählen, darstellen, und nicht über das, dem wir Widerstand entgegenbringen. Und zu einem gewissen Grad stimme ich mit dieser Sicht überein. Unser Augenmerk sollte immer auf das Positive und weniger auf das Negative gerichtet sein, auf das gewählte Ergebnis und weniger auf die zurückgewiesene Erfahrung. Und doch, praktisch zugespitzt, wir können uns nicht auf die beste Art und Weise ausrichten, von den Schienen zu kommen, sofern wir nicht wissen, dass wir auf ihnen sind – und, dass der Zug heranrollt.

     

    So denke ich, es ist für uns von Bedeutung, eine nützliche und arbeitsfähige Balance zu finden; wir heben gewiss die herrliche und positive Zukunft hervor, die zu erschaffen wir in voller Absicht stehen, doch laufen wir ganz bestimmt nicht mit Augenbinden herum, unbeirrt von unseren gegenwärtigen Umständen und vor Wände stoßend.

     

    Ich bin mir also im klaren darüber, die Worte der Abschließenden Trilogie und Bücher von Führern der Welt wie das des früheren US-Präsidenten Jimmy Carter gelangten zu uns, um uns aufzuwecken.

     

    Ich bin erwacht und gewahr. Ich höre den Zug auf den Schienen ankommen. Und ich weiß, dass wir den Zug umleiten können, indem wir eine neue Schulung bei uns selbst ansetzen.

     

    Es ist die Absicht, in fünf Jahren kleine Schulen überall auf der Welt zu sehen, wohin Kinder und Erwachsene kommen können, um Unterweisung in den Prinzipien der Neuen Spiritualität zu bekommen. Dies brauchen wir gerade in unserer Welt.

    Bei der Vision für die Schule gibt es drei Ebenen.

     

    Die Funktion der 1. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Ausbildung der Schulleiter – Der zweifältige Zweck der Schule auf der Ebene 1 ist es, eine kompakte, formale Ausbildung in der Neuen Spiritualität bereitzustellen, darin eingeschlossen vergleichende Theologie und andere Doktrinen-Studien, mit dem Abschluss und der Zertifizierung als Schulleiter für die Klassenräume rund um die Welt.

     

    Dieses Programm geht über das Life Education Program hinaus. Es bringt den Studierenden in ein akademisches Umfeld der Neuen Pädagogik, um die Neue Spiritualität in vergleichender Art zu studieren, und dabei zu einer Anschauung und zu tiefem Verstehen der Unterschiede und Vergleichspunkte zwischen der Neuen Spiritualität und der traditionelleren und religiösen Doktrin zu gelangen. Wir befassen uns gegenwärtig mit der Möglichkeit, dieses Programm unter dem Schirm einer bereits existenten, Hochschulabschluss bietenden Bildungseinrichtung unterzubringen.

     

    Die Aufgabe der 2. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Erwachsene unterweisen – Die Schule der Neuen Spiritualität wird als eine Ressource auf örtlicher Gemeindeebene in der Erwachsenenbildung dienen, für Leute, die mehr über die Neue Spiritualität wissen wollen, in einer akademischeren Art. Einige Beispiele von Unterricht sind: ein Kurs ähnlich dem Bibel-Studium für Erwachsene, Neue Spiritualität und Beziehungen, Neue Spiritualität und Rechtes Leben, etc. Die Teilnehmer dieser Kurse werden ein Abschluss-Zertifikat erhalten.

     

    Die Aufgabe der 3. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Die Kinder unterrichten – Die dritte Aufgabe der Schule der Neuen Spiritualität wird sich auf Kinder konzentrieren.

    Diese Schule wird eine perfekte Türdrücker-Beschäftigung [meint wohl: die Kinder gehen gerne hin; geben sich die Klinke in die Hand; schauen immer gerne rein; A.d.Ü.] sein, ein Ort für Kinder, wo sie nach der Schule hingehen können. Sie wird Programme, Beschäftigungen wie auch formalen Unterricht in der Neuen Spiritualität umfassen. Der eine oder andere Unterricht in diesen Klassen kann von einigen Graduierten des Erwachsenen-Programms übernommen werden, auch von denjenigen, die das Life Education Program der ReCreation Foundation durchlaufen haben. Letztlich sollen Vollzeit-Schulen, die ganztägig laufen, eingerichtet werden mit Abgängern des Programmes der ersten Ebene von oben als Schulleiter und Meisterlehrer.

     

    Vor Ende der nächsten zwei Jahre – und hoffentlich früher als später – möchten wir gerne wieder auf dich zukommen, um dich und deine Freunde zu bitten, eine kleine Schule der Neuen Spiritualität in deiner Örtlichkeit zu gründen.

     

    Deine Schule kann etwas so Kleines sein wie ein Zimmer zum gemeinsamen Treffen. Es kann deine umgewidmete Garage oder dein Familien-Wohnzimmer sein, oder ein Raum, den du in der Stadt least oder mietest, oder irgendwo in einem Kirchengebäude. Wo auch immer, du könntest einer derjenigen sein, die uns eine Gelegenheit bereitstellen, unverzüglich (praktisch über Nacht) ein Netzwerk solcher Klassenräume und Schulen rund um die Welt zu schaffen.

     

    Und das ist die Idee hinter der Schule der Neuen Spiritualität. Wir wissen, dass dies eine Menge Leute überraschen wird, die das nicht erwarten. Plötzlich, über Nacht, lassen wir diese Schulen praktisch überall erstehen. Freilich ist es an der Zeit, dass zusätzlich zu den Madrassas, den Yeshivas und den kirchlichen Schulen Schulen der Neuen Spiritualität die Landschaft bevölkern.

     

    Wir möchten dieses Ergebnis nicht hervorbringen, weil wir bestrebt sind, jemanden zu konvertieren oder uns in Opposition zu ihm zu bewegen, sondern weil wir der Menschheit gleichgewichtige Gelegenheiten verschaffen möchten, ihre geheiligtsten Glaubensvorstellungen über Gott, über das Leben und über Einander in einem umfassenderen Kontext in Betracht zu nehmen, in einem Kontext, der mehr als einen einzelnen Gesichtswinkel einnimmt – darin eingeschlossen einen neuen und erstaunlich heilenden Blickwinkel unter der Bezeichnung Neue Spiritualität.

     

     

    Zusammenfassung

     

    Dies also ist die dreifach gegliederte Annäherung des Aktionsplans zur Veränderung Unserer Welt.

     

    1. Vermittels der Schule der Neuen Spiritualität werden wir Verstehen erschaffen.

    2. Vermittels des Humanity’s Team werden wir Gemeinschaft erschaffen.

    3. Vermittels der ReCreation Foundation werden wir uns selbst von neuem erschaffen.

     

    Alle drei Non-Profit-Organisationen werden zusammenarbeiten, jede auf ihrem Feld der Wirkungsweise, und The Group of 1000 wird den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bieten, um die ganze Anstrengung voranzubringen.

     

    Als ein Mitglied von The Group of 1000 wirst du die Option haben, dich dem Humanity’s Team anzuschließen und dich zehn Stunden im Monat dem Dienst an seinen Unternehmungen zu widmen. Oder du möchtest, wie bereits oben erwähnt, an deinem Ort daran arbeiten, eine Unterrichtsstätte der Schule der Neuen Spiritualität aufzubauen. Oder du möchtest die Wahl treffen, als Volontär oder zahlender Gast an den Programmen der ReCreation Foundation teilzunehmen. Und selbstverständlich kannst du wählen, dein Überantworten an Zeit unter allen dreien aufzuteilen.

     

    Noch einmal, wie in Brief #3 erwähnt, die finanziellen Ressourcen von The Group of 1000 werden in folgenden Anteilen zugeteilt:

     

     

    A. 45 % der eingehenden Mittel fließen an die School of the New Spirituality

    B. 35 % der eingehenden Mittel fließen an das Humanity’s Team

    C. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die ReCreation Foundation

    D. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die Kosten der Administration

    E. 10 % der eingehenden Mittel fließen an einen Self Help Cash Reserve, der allen Mitgliedern von The Group of 1000 offensteht, wenn sie sich in Not befinden.

     

    Wie ich bereits im letzten Brief schrieb, ist es die Absicht von The Group of 1000, eine spezielle Self Help Cash Reserve zum Nutzen der Gruppen-Mitglieder beiseite zu legen. Somit wird die Gruppe die Macht des Zehnten-Gebens demonstrieren, indem sie sich selbst den Zehnten gibt. Um zu überprüfen, wie dies geht, wird der Self Help Cash Reserve Fund von The Group of 1000 selbst verwaltet, bei dem die Mitglieder nachsuchen können um

    A. Notfall-Barmittel-Hilfe von bis zu 100 % des Beitrages, den ein Mitglied nachweislich beigetragen hat; als eine nicht zurückzuzahlende Barmittel-Zuwendung.

    B. einen Kredit über bis zu 200 % dessen, was ein Mitglied nachweislich beigetragen hat, zurückzuzahlen in 36 bis 48 monatlichen Raten bei keinem Zins, solange regelmäßig weiterhin der Zehnte eingeht.

     

    Ich stehe in Erwartung, dass The Group of 1000 innerhalb von wenigen Jahren eines der umfangreichsten, an keine Regierung gebundenen finanziellen Gewährungs- und Barmittel-Programme in der Welt eingerichtet hat zum Nutzen seiner Mitglieder.

     

     

    Mobilisiere deine Entscheidung

    Es ist nun an der Zeit, deine Entscheidung anzusetzen, ob du ein Mitglied von The Group of 1000 werden möchtest. Ich weiß, du hast diese Entscheidung bereits getroffen, da du dies durchgelesen hast.

     

    Falls du fühlst, so, wie ich es tue, etwas muss im Augenblick jetzt getan werden, konkrete Pläne müssen aufgelegt und eine Unterstützungs-Struktur muss genau jetzt geschaffen werden, und falls du dich gerufen fühlst, ein Teil dieses aufregenden Bemühens zu sein, so gehe zu www.TheGroupOf1000.com, und klicke auf den ‚Join Now’-Button. Danach werden wir uns persönlich mit dir in Verbindung setzen und einen Blick darauf werfen, wie wir dein äußerst bedeutendes monatliches, engagiertes Einlassen am dienlichsten in Anwendung bringen, und wie wir ferner nah miteinander interagieren können, um deine Teilhabe an dieser wunderbaren globalen Initiative zu maximieren.

     

    Sofern deine Wahl ausfällt, dass du dich damit nicht befassen möchtest, so möchte ich dir noch einmal danken für deine weite Großherzigkeit, als du das Material durchgelesen hast, das ich dir übersandte. Es war sehr, sehr freundlich von dir, das zu tun.

     

    Gott segne dich, und noch einmal ein Dankeschön dafür, die Art von Mensch zu sein, die die Welt wandelt.

    Du inspirierst mich!

     

    [Unterschrift]

    Neale Donald Walsch

    Autor von ‚Gespräche mit Gott’

    . . . .

    [Übersetzung aus der Website – 7/06 : www.thegroupof1000.com]

     

     

     

     

     

     

    = = = = = = = = =

    = = = = = = = = =

    = = = = = = = = =

     

     


    C.


    AUSFÜHRLICHE EINLADUNGEN ND WALSCH'S, "IN HOHEM MUT", "IN TIEFER KLARHEIT", "IN STARKEM SICH-VERSCHREIBEN" UND "UNTER AKTIVISMUS" der GroupOf1000 BEIZUTRETEN

    [Erschienen in ND Walsch's Internet-Tagebuch]


    - Als PDF-Dokument zum Ausdrucken herunterzuladen: scrolle bis zum Ende dieser Seite herunter .... -

     

Mittwoch, den 26.7.06

»Nicht, ob wir es können, sondern, ob wir es wollen«


[…..] Die vor uns liegende Arbeit ist nichts weniger als Das Aufwecken der Menschheit (dieselbe Aufgabe übrigens, die Al Gore rund um die Globale Erwärmung zu tun versucht).

Kann die Menschheit aufgeweckt werden? Das ist die Frage. Ist unsere Spezies dazu fähig, überhaupt aufgeweckt zu werden? Oder werden wir genau in unserem Schlaf sterben?

Ganz bestimmt können wir nun sehen, dass Al Gore über die globale Erwärmung recht hat. Ganz gewiss können wir sehen, dass Gloria Steinam mit dem Beenden der Frauenunterdrückung recht hat. Ganz gewiss können wir sehen, dass Martin Luther King Jr. bei den Bürgerrechten recht hatte. Und ganz gewiss können wir sehen, dass Marianne Williamson und Deepak Chopra, Gary Zukav und Jean Houston, Barbara Marx Hubbard und Neale Donald Walsch und Andere hinsichtlich des nächsten Schrittes in der Evolution unserer Spezies recht haben, der darin besteht, die Theologie der Trennung zu ihrem Ende zu bewegen und eine Neue Spiritualität auf der Erde zu schaffen.

(Selbstverständlich, in einem wörtlichen Sinne der Wörter existieren „richtig“ und „falsch“ nicht, das verstehen wir. Wir sprechen hier davon, „was funktioniert“ und „was nicht funktioniert“, vorausgesetzt dasjenige, was wir als Spezies zu tun versuchen. Und was versuchen wir? Zu überleben. Wir versuchen zu überleben – und wir werden nicht überleben … oder, zumindest, unser gegenwärtiger Lebensstil wird gewiss nicht überleben … falls wir nicht einige Änderungen vornehmen in der Art, wie wir miteinander verkehren.)

Nichts wird diese Art des Verkehrens auf globaler Ebene ändern, wenn ein globaler Wandel in unserem kollektiven Bewusstsein zurückzustehen hat – ein Erwachen der Menschheit. Wir müssen unsere kollektive Auffassung von wer wir sind in Beziehung zueinander ändern, unsere kollektive Auffassung darüber, worum diese Erfahrung, die wir Leben nennen, wahrlich handelt, darüber, wer und was dieses Ding ist, das wir Gott nennen, und schließlich darüber, Was Gott Will.

Das kann geschafft werden. Diese Arbeit des Wandelns des kollektiven Bewusstseins der Menschheit kann geschafft werden. Aber wir müssen alle bei der Aufgabe zusammenarbeiten. Und wir müssen dabei auf den dreifältigen Ebenen des menschlichen Sich-Zum-Ausdruck-Bringens arbeiten: Sein, Tun und Haben.

Wir können nicht erwarten, eine globale Umwandlung des Bewusstseins allein auf der Ebene des „Seienshaften“ zu erreichen. Auch können wir nicht erwarten, es bloß auf der Ebene des „Tuenshaften“ zu erreichen. Und wir haben bereits Bescheid darin, dass die „Habenheit“ allein unser kollektives Dilemma nicht lösen wird. Freilich, zusammen genommen, vermögen diese drei Energien des Lebens-Ausdruckes unser kollektives Bewusstsein genügend wandeln, um unsere Gruppendynamik derart ausreichend zu verändern, damit unser langer globaler Alptraum ein Ende hat.

Wir müssen als Gruppe handeln, um eine Gruppe zu beeinflussen. Wir müssen gemeinsam handeln, um auf unsere gemeinsame Erfahrung einzuwirken. Wir müssen uns zusammenziehen, um uns davon abzuhalten, auseinander zu fallen.

In den folgenden Tagen möchte ich von neuem einen Plan für diese Joint Action auslegen, und es ist ein Plan, von dem ich bereits früher gesprochen habe. Er wird kühne Maßnahmen nötig machen, tiefe Bestimmtheit, absolutes Sich-Verschreiben, unerschütterliche Hingabe und enormen Mut. Dies ist ein Job, um den sich bloß die Engagierten und die Mutigen bewerben brauchen.

Es ist ein Plan, der das Erschaffen, das Akzeptieren und das Herkommen von einem sehr hohen Seinszustand, und der das genaue Anzeigen des Brennpunktes der spirituellen Energie umfasst. Es ist ein Plan, der das Versammeln und das Fokussieren von enormen Mengen an physischer Energie beinhaltet. Es ist ein Plan, der das Beitreiben und das Fokussieren einer großen Menge an finanzieller Energie umfasst. Es ist ein Plan, der das Neuzuteilen unserer Ressourcen und das Setzen neuer Prioritäten einschließt. Es ist ein Plan, der nach einer Interaktion in höheren Absichten mit dem Universum, mit Gott, mit dem Leben und mit Einander ruft, in der womöglich umfassendsten und mächtigsten Aufstellung Zweckgerichteter Schöpfung, die die Welt je gesehen hat.

Es ist ein Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt, und er umfasst die gewagte Erweiterung unserer Weltsicht selbst, die Vergrößerung unserer Grundlegenden Vorstellung von Wer Wir Sind. Es beinhaltet nichts weniger als eine Neudefinition des Individuellen und Kollektiven Selbst. Es ist das Aufwecken der Menschheit, und es wird die Zeitalter hindurch als der Augenblick angesehen werden, wo das menschliche Herz sich schließlich völlig öffnete, wo der menschliche Geist sich schließlich seinem großartigsten Impuls übergab, und wo die menschliche Seele darin hervortrat, sich wundersamer als je zuvor auf der Bühne der menschlichen Historie zum Ausdruck zu bringen. Man wird sich an diese Zeit erinnern, als die letzte Seite in unserer Kulturellen Geschichte, und als die erste Seite unserer neuen Kulturellen Geschichte aufgeschlagen wurde.

In diesem Zeitalter des Aufschlagens der Seite kannst du eine außergewöhnliche Rolle spielen. Die Frage ist nicht, ob du es kannst, sondern, ob du es willst.

 

= = = = = = = = = =

 

Donnerstag, den 27. Juli 2006

»Dem Problem gegenüberstehen«

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt erfordert ein derart großes Niveau an Mut, ein derart hohes Niveau an Klarheit, ein derart tiefes Sich-Verschreiben, und ein derart starkes Niveau an Aktivismus, dass nur eine Handvoll Menschen in der Lage sein werden, diesbezüglich in eine Führerschaft einzutreten. Doch jene Menschen könnten unsere gegenwärtige Realität für immer verwandeln.

Mut ist das erste in der Liste, weil Mut das erste ist, was gebraucht wird. Dies hat folgenden Grund – die Menschen hätten etwas zu tun, was sie nicht tun wollen und was sie nicht gerne tun. Sie hätten etwas genau anzusehen, anstatt von ihm wegzusehen. Die meisten Menschen würden lieber wegschauen, wenn etwas auf sie zukommt, was sie beängstigt oder ihnen missfällt, was sie schockt oder was sie aus ihrer Malaise herausschüttelt, und was ihnen gewahr macht, was wirklich vor sich geht. Um den Aktionsplan umzusetzen, müssen die Menschen mit sich darin einig sein, dass die Welt in diesem Augenblick ein Sich-Ändern braucht; dass wir an diesem Tag einem globalen Problem gigantischen Ausmaßes gegenüberstehen, und dass wir uns, sollte sich nicht bald etwas ändern, bald in eine Ecke zurückversetzen und darüber befinden werden, es gebe keinen Weg mehr heraus.

Dies ist für viele Mitglieder der Gemeinde des Neuen Denkens schwer zu begrüßen, weil es in dieser Gemeinschaft eine Vorstellung gibt, dass man seine Aufmerksamkeit nie auf einen negativen Aspekt oder einen negativen Umstand des Lebens richten sollte, aus Angst davor, diesen zu vervielfältigen.

 

„Wie du deine Aufmerksamkeit auf das Leben richtest, das bestimmt dasjenige, wie du es erfährst.“

Das ist das Mantra. Und nebenbei gesagt, das Mantra ist korrekt.

Was?

Ja, das Mantra ist korrekt.

Aber ich dachte, du hast gerade gesagt ….???

Das tat ich. Ich sagte, wir müssen wahrnehmen, dass gegenwärtig ein ernsthaftes Problem auf unserem Planeten existiert. Ein sehr ernstes Problem. Eine Herausforderung von so riesigem Ausmaß, dass, sollten wir ihr nicht begegnen, unsere gesamte Lebensart auf diesem Planeten für immer verloren sein könnte.

Aber … aber … stellt das nicht „die Aufmerksamkeit“ auf etwas „richten“ dar? Macht nicht eben dies das Problem noch größer?

Ja, es IST „die Aufmerksamkeit“ auf etwas „richten“, und dabei ist auch nichts Falsches.

Aber ich dachte, das Mantra sei: „Wie du deine Aufmerksamkeit auf das Leben richtest, das bestimmt darüber, wie du es erfährst.“

Das ist richtig, und ich liebe dieses Mantra. Ich stimme mit ihm überein. Ich nutze es selbst. Ich lehre es, um Himmels willen. Ich bin gewiss, dass so das Universum funktioniert. Was freilich oft missverstanden wird bei dieser Formel, ist, dass nicht Dasjenige, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, sondern Dasjenige, wie du deine Aufmerksamkeit auf etwas richtest, das Resultat hervorbringt.

Lass mich das wiederholen, sodass es kristallklar wird.

Nicht das, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, sondern das, wie du deine Aufmerksamkeit auf etwas richtest, bringt das Resultat hervor.

Falls du auf etwas angsterfüllt deine Aufmerksamkeit richtest, so wirst du die eine Art an Resultat hervorbringen. Falls du auf etwas liebevoll deine Aufmerksamkeit richtest, so wirst du ein recht anderes Ergebnis hervorbringen.

Es ist der Typus an Energie, den du aussendest, der vervielfältigt wird. Alle Meister wissen das. Deswegen haben Meister keine Bedenken, sich ein Problem geradewegs anzuschauen, und sie schauen nicht daran vorbei und geben nicht vor, es sei nicht da.

Der Meister Jesus verstand dies vollkommen. Er ging die Straßen entlang und zeigte immer auf die Probleme. Er heilte nicht die Kranken und weckte nicht die Toten auf, indem er vorgab, es sei niemand krank, und es sei niemand tot. Er löste das Problem nicht, indem er über es redete. Er löste das Problem, indem er spezifisch über es redete, und indem er dann eine verblüffende Lösung bot. Er sah die Probleme, die er miterlebte, in einer gänzlich andersartigen Weise. Er sah alle menschlichen Probleme als ein grundlegendes und schlichtes Missverstehen. Die Menschen verstanden einfach nicht Wer und Was sie sind, wie auch nicht die Kontrolle, die sie über ihr eigenes Leben hatten. Und damit rannten sie in Probleme.

Jesus sah die Probleme, in die sie rannten, als bloße Illusionen, als unreal. Aber er konnte diese Illusionen nicht beschreiben, er konnte den Menschen nicht dabei behilflich sein, sie zu verstehen, während und indem sie sie sich nicht anschauten. Ganz im Gegenteil, er schaute sie sich direkt an, und beschrieb sie vollständig.

Allerdings schaute er sich die Probleme, denen sich die Menschen gegenüberfanden, – und die Menschen selbst – mit Liebe an, nicht mit Angst. Dies war die Energie, mit der er die Welt umarmte, die die Welt derart erstaunlich beeinflusste.

Nun also sage ich von neuem, im Blick auf die gegenwärtig zuhandenen Probleme, im Blick auf die Herausforderungen, denen sich das Gesamt der Menschheit jetzt gegenübersieht, dass wir dieser Tage einem Globalen Problem gigantischen Ausmaßes gegenüberstehen, und, dass wir, sollte sich nicht bald etwas ändern, uns in eine Ecke zurückversetzen und darüber befinden werden, es gebe keinen Ausweg mehr.

Jetzt ist das wahr. Es macht keinen Sinn, vorzugeben, es sei nicht wahr, auch macht es keinen Sinn, es zu ignorieren. Lasst uns stattdessen es direkt anschauen! ‚Gespräche mit Gott’ sagt:

„Dem du dich widersetzt, das bleibt bestehen. Was du dir anschaust, das verschwindet. Das heißt, es hört damit auf, seine illusionäre Form zu haben.“

Während du mit den Augen der Liebe, nicht der Angst, direkt etwas anschaust, siehst du es als die Illusion, die es ist. Es ist, als würdest du ein Zauberstück von hinter der Bühne her sehen. Du siehst, wie die Illusion geschaffen wird, und du kaufst dich deswegen für keinen Moment in die Illusion ein. Aber du bringst die Illusion nicht zum Verschwinden, indem du sie dir nicht anschaust. Vielmehr bringst du die Illusion zum Verschwinden, indem du sie dir in anderer Weise anschaust.

 

Nun schaust du die Illusionen des Lebens mit Liebe, und nicht mit Angst, an. Und diese Liebe und dieses Mitempfinden wandeln alles. Zunächst wandelt es alles inwendig in dir. Dann wandelt es alles in der Welt um dich herum. Bald wandelt es die Welt als Gesamtes.

 

Wir stehen einem ernsthaften Problem auf diesem Planeten gegenüber. Eines, das, sollten wir uns ihm nicht zuwenden und sollte es nicht gelöst werden, zu Konsequenzen führen könnte, nach denen es niemandem von uns verlangt. Die Lösung besteht nicht darin, es zu versäumen, sich dem Problem zuzuwenden, sondern darin, sich ihm in neuer Weise zuzuwenden. Wenden wir uns dem Problem mit Liebe und nicht mit Angst zu, so werden wir den Zustand von seiner Quelle her heilen.

Dies ist die präzise Formel, die die Angelegenheiten im Mittleren Osten zur Zeit lösen könnte. Gegenwärtig machen wir den Versuch, das Problem vermittels Angst zu lösen. Mithin versuchen wir, das Problem zu beenden, indem wir dieselbe Energie einsetzen, mit der es begann. Wir verschlimmern diese Vorgehensweise, indem wir den Versuch unternehmen, der Gewalt vermittels dessen ein Ende zu machen, dass wir mehr Gewalt einsetzen. Und wir versagen darin gänzlich, den Widerspruch zu sehen.

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt dreht all dies herum, er ersetzt die Angst durch Liebe, Gewalt durch Mitempfinden, Verwunden durch Heilen. Es braucht Mut, einen solchen Plan sich zueigen zu machen, weil alles in unserem rationalen Geist meint, dass er nicht funktionieren wird. Wir müssen außerhalb unseres Verstandes sein, um uns einen solchen Plan zueigen zu machen. Und die Menschen werden uns genau das sagen. Deswegen sprach ich davon, nur sehr wenige Menschen werden dazu fähig sein, rund um diesen Plan wahre Führerschaft darzubieten.

 

Mehr dazu morgen …..

 

= = = = = = = = =

 

Freitag, den 28. Juli 2006

»Die Klarheit ist der Schlüssel«

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt erfordert ein derart großes Niveau an Mut, ein derart hohes Niveau an Klarheit, ein derart tiefes Sich-Verschreiben, und ein derart starkes Niveau an Aktivismus, dass nur eine Handvoll Menschen in der Lage sein werden, diesbezüglich in eine Führerschaft einzutreten. Doch jene Menschen könnten unsere gegenwärtige Realität für immer verwandeln.

Ich erwähne die „Klarheit“ als Zweites, weil sie das Zweite ist, was vonnöten ist. Als erstes müssen wir den Mut aufbringen, die Illusionen des Lebens – wie etwa einen wütenden Krieg und den ‚Clash of Civilizations’ im Mittleren Osten – mit Liebe, und nicht mit Angst, anzuschauen. Wir müssen den Mut haben zu verkünden, dass wir einem ernsten Problem auf diesem Planeten gegenüberstehen. Eines, das, sollten wir uns ihm nicht zuwenden und sollte es nicht gelöst werden, zu Konsequenzen führen könnte, nach denen es niemandem von uns verlangt. Die Lösung besteht nicht darin, es zu versäumen, sich dem Problem zuzuwenden, sondern darin, sich ihm in neuer Weise zuzuwenden. Wenden wir uns dem Problem mit Liebe und nicht mit Angst zu, so werden wir den Zustand von seiner Quelle her heilen.

Jetzt müssen wir die Klarheit haben, zu sehen, was diese Quelle ist. Unsere Herausforderung besteht darin, klar zu sehen:

(1) Jedes Problem ist ein Fall fehlverstandener Identität.

(2) Jedes Unglücklichsein ist das Ergebnis eines Fehlverständnisses dessen, was geschieht, und weswegen es geschieht.

 

Lasst uns diese außerordentlichen zwei Wahrheiten aus ‚Gespräche mit Gott’ näher ins Blickfeld rücken.

 

(1) Fast alle Menschenwesen kennzeichnen sich irrtümlicherweise als sterblich, und nicht als Göttlich.

 

Wir sind Göttliche Wesen. Wir sind Göttlichkeit in Körperlicher Form Zum Ausdruck Gebracht. Dasselbe gilt für alles in unserer physischen Realität. Alles davon ist Gott.

Für viele Menschen ist das schwer zu akzeptieren, und für Jene, die das akzeptieren, ist es schwer, es als eine Funktionale Realität in ihrem täglichen Leben zur Anwendung zu bringen.

Es besteht ein großer Unterschied zwischen einem Intellektuellen Verstehen und einer Funktionalen Realität. Es ist eine Sache, zu begreifen, es ist eine andere Sache, dieses Begreifen zu aktivieren als eine praktische Anwendung in unserer Augenblick-für-Augenblick-Erfahrung.

Ich mache die Beobachtung, die größte Herausforderung im Leben von Leuten, die die Neue Spiritualität begrüßen, besteht darin, ihre Verständnisse in einer funktionierenden Art anzuwenden. Ganz bestimmt, dies ist die größte Herausforderung für mich.

Das bringt mich zu …

 

(2) Jedes Unglücklichsein ist das Ergebnis eines Fehlverständnisses dessen, was geschieht, und weswegen es geschieht.

 

Der schnellste mir bekannte Weg, um die Verständnisse, die ich während meiner Gespräche mit Gott erworben habe, in Anwendung zu bringen, ist für mich, wieder einmal auf mein Gewahrsein dessen, was in meinem Leben passiert ist, und wieso es passiert ist, Rückschau zu halten.

Was sich in meinem Leben ereignete, ist, dass ich eine Reihe von Vorkommnissen, Umständen und Situationen durchmessen habe, die sich alle vollkommen darin ausweisen, mir zu erlauben, die nächstgrößte Version der großartigsten Vision, die ich je aber Wer Ich Wirklich Bin innehielt, zu annoncieren und zu deklarieren, zum Ausdruck zu bringen und zu erfahren, zu werden und zu erfüllen.

Wieso dies sich ereignet, liegt darin, dass ich es erschaffe.

Ich erschaffe jede Person, jeden Ort und jede Sache in meinem Leben. Ich ziehe es zu mir heran wie ein Magnet, um einen Kontext zu erschaffen, innerhalb dessen ich das erfahren kann, das zu erfahren ich in dieses Leben kam: die nächste Ebene der physischen Manifestation und des Ausdruckes meiner Wahren Identität.

Der Zweck des Lebens – das für immer fortfährt und das nie und niemals endet – ist es, Die Göttlichkeit auszudrücken. Die Göttlichkeit mag als das Leben Selbst bestimmt werden. Und so können wir sagen, der Zweck des Lebens besteht darin, das Leben vermittels des Prozesses des Lebens Selbst zum Ausdruck zu bringen. Nun – der Prozess, vermittels dessen dieser Zweck verwirklicht wird, ist das Wachstum. Das Leben drückt Sich Selbst aus, indem es mehr Selbst wird. Gott drückt Sich Selbst aus, indem Sie mehr Selbst wird. Das Wachstum wird vermittels des Prozesses der Evolution in die Praxis umgesetzt. Wir entfalten uns ständig, wir werden zu größeren und größeren Versionen von uns selbst.

Dies tun wir hier. Deswegen kamen wir zur Erde, deswegen schufen wir eine perfekte Umgebung, und brachten all die Ergebnisse hervor, die wir in unserem Leben hervorbrachten.

Der Schlüssel nun, um dies alles sehr spannend zu machen, und um nicht daraus eine beschwerliche Aussicht, wie sie einige Menschen erfahren, werden zu lassen, ist das Verstehen, dass wir jedwedes von uns gewünschte Ergebnis in unserem Leben hervorbringen können – und, in der Tat, ebendas tun wir in jedem Augenblick.

Als Göttliche Schöpfer in einer Göttlichen Realität arbeiten wir Mit-Einander in einem außergewöhnlich komplexen, verwickelten kollaborativen Gewebe: die Ko-Kreation, die wir das Leben Selbst auf dieser Erde nennen.

Unsere verknüpfte und intime Verbundenheit verstehen oder erfahren Wenige von uns voll und ganz, noch Wenigere setzen sie in Praxis um, und so hat es sehr den Anschein, als befänden wir uns in einem Durcheinander, wo wir unsere individuellen Entscheidungen und Arrangements, Wahlen und Bestimmungen treffen, und wo wir mit einem Mischmasch an Begegnungen aufkreuzen – von denen keinesfalls alle amüsant sind, und die einen Eintopf zur Erscheinung bringen, den wir unsere Kollektive Erfahrung nennen.

Das Problem dabei ist, wir wissen nicht, was wir tun oder wieso wir es tun; wir wissen nicht einmal, dass wir es TUN. Die Meisten von uns denken, es sei an UNS getan. Das meint, wir sehen uns nicht so, als wären wir IN DER SACHE VERURSACHEND. Nicht in dem Erschaffen unseres individuellen Lebens, noch viel weniger in dem Ko-Erschaffen unserer kollektiven Realität.

Doch das sind wir. Wir SIND in der Sache Verursachend – und je früher wir das verstehen, desto früher sind wir in der Lage, die alltäglichen Realitäten, denen wir den Vorzug geben, kollektiv ko-zu-erschaffen. Wir KÖNNEN das Leben unserer Träume und die Welt unserer großartigsten Visionen erschaffen, allerdings gilt es zunächst, Wer und Was wir sind, und, was hier wirklich vor sich geht, zu verstehen.

Wir müssen verstehen, dass wir alle Eins sind, und dass wir unsere kollektive Realität mit jedem Gedanken, jedem Wort und jeder Tat ko-kreieren. Wir müssen Verstehen Wer und Was Gott ist, was das Leben ist, und Wer Wir in Beziehung Zu Ein-Ander Sind. Wir müssen die Klarheit haben, auf all dies scharf eingestellt zu sein, nicht wie ein nebelhafter Eindruck oder wie eine gedankliche Flause. Darüber müssen wir uns klar sein.

Allen von uns Klarheit zu bringen, ist die Mission der Neuen Spiritualität und der Bewegung der Neuen Spiritualität auf unserem Planeten, eine Bewegung, ko-kreiert durch das Humanity’s Team und prächtig unterstützt durch The Group of 1000. Was uns zu dem Thema des tiefen Sich-Verschreibens bringt … über das ich morgen sprechen möchte.

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt dreht all dies herum, er ersetzt die Angst durch Liebe, Gewalt durch Mitempfinden, Verwunden durch Heilen. Es braucht Mut, einen solchen Plan sich zueigen zu machen, weil alles in unserem rationalen Geist meint, dass er nicht funktionieren wird. Wir müssen außerhalb unseres Verstandes sein, um uns einen solchen Plan zueigen zu machen. Und die Menschen werden uns genau das sagen. Deswegen sprach ich davon, nur sehr wenige Menschen werden dazu fähig sein, rund um diesen Plan wahre Führerschaft darzubieten.

 

Morgen wollen wir sehen, ob du einer der Wenigen bist ….

 

= = = = = = = = = = = =

Sonntag, den 30. Juli 2006

»Das Sich-Verschreiben für eine Lebenszeit«

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt erfordert ein derart großes Niveau an Mut, ein derart hohes Niveau an Klarheit, ein derart tiefes Sich-Verschreiben, und ein derart starkes Niveau an Aktivismus, dass nur eine Handvoll Menschen in der Lage sein werden, diesbezüglich in eine Führerschaft einzutreten. Doch jene Menschen könnten unsere gegenwärtige Realität für immer verwandeln.

Ich erwähne „Sich-Verschreiben“ [‚commitment’] als Nächstes, da dies das Nächste ist, was wir nach dem Mut und nach der Klarheit nötig haben, die ich in den letzten beiden Blogeinträgen erörterte. Zunächstmal, wir müssen den Mut haben, die Illusionen des Lebens – wie etwa: einen wütenden Krieg und den ‚Clash of Civilzations’ im Mittleren Osten – mit Liebe, und nicht mit Angst, anzuschauen. Wir müssen den Mut haben zu verkünden, dass wir einem ernsten Problem auf diesem Planeten gegenüberstehen. Eines, das, sollten wir uns ihm nicht zuwenden und sollte es nicht gelöst werden, zu Konsequenzen führen könnte, nach denen es niemandem von uns verlangt. Die Lösung besteht nicht darin, es zu versäumen, sich dem Problem zuzuwenden, sondern darin, sich ihm in neuer Weise zuzuwenden. Wenden wir uns dem Problem mit Liebe und nicht mit Angst zu, so werden wir den Zustand von seiner Quelle her heilen.

Jetzt müssen wir die Klarheit haben, zu sehen, was diese Quelle ist: die Quelle all unserer Probleme sind wir. Und dass der Umstand, der uns als diese Quelle hervorbringt, der Umstand des Fehlverstehens ist. Wir verstehen einfach nicht:

 

1. Jedes Problem ist ein Fall fehlverstandener Identität.

2. Jedes Unglücklichsein ist das Ergebnis eines Fehlverständnisses dessen, was geschieht, und weswegen es geschieht.

 

(Eine vollständige Darlegung ist im Eintrag vom Freitag zu finden.)

 

Haben wir nun dieses Verständnis erlangt, ist uns ein Sich-Verschreiben vonnöten im Hinblick auf:

 

A. dieses Verständnis leben

B. es mit Anderen teilen.

 

Dieses zweiteilige Sich-Verschreiben vermag die Welt zu ändern. Bestimmt wird es unser Leben ändern. Doch lasst uns da keinem Irrtum verfallen. Das Sich-Verschreiben, von dem ich rede, ist ein tiefes Sich-Verschreiben, ein größeres Sich-Verschreiben. Es könnte vielleicht das umfänglichste Sich-Verschreiben sein, das wir in unserem Leben eingehen.

 

Umfänglicher als das Sich-Verschreiben an eine Beziehung und an eine Ehe? Vielleicht.

 

Umfänglicher als das Sich-Verschreiben an die Loyalität gegenüber der Familie, Freunden und dem Land? Vielleicht.

 

Da dieses Sich-Verschreiben jene anderen Formen des Sich-Verschreibens anzutreiben und sie aufrechtzuerhalten vermag. Dieses Sich-Verschreiben gibt allem Antrieb. Es ist ein Sich-Verschreiben, eine höhere Auffassung von Wer Wir Sind sich zueigen zu machen, eine größere Idee der Menschheit, als wir sie je zuvor innehatten, und eine großartigere Vision dessen, wie wir uns selbst auf diesem Planeten erfahren könnten.

Es stellt ein Sich-Verschreiben dar, unser Verständnis von Wer und Was Wir Sind und unser Gewahrsein des Warum dasjenige, was passiert, passiert, auszuagieren. Es stellt ein Sich-Verschreiben dar, unsere Klarheit über den Beweggrund und den Zweck des Lebens zu demonstrieren. Und, das ist von großer Bedeutung, es stellt ein Sich-Verschreiben dar, unsere Identität als Botschafter auf Erden zu übernehmen, indem wir dabei zusammenarbeiten, das Erwachen der Menschheit zu schaffen.

Macht es dies für uns nötig, unser gesamtes Leben aufzugeben? Nein. Es ist wahr, Jene, die sich einen Rucksack um den Körper banden und sich an Checkpoints zwischen Israel und Palästina oder in Zug- und Busstationen in London und Barcelona in die Luft sprengten, bat man, ihr ganzes Leben aufzugeben, aber Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt ist auf diese Ebene an Sich-Verschreiben nicht aus. Er bittet nur um 10% des Lebens von jemandem. Für Viele wird das immer noch zu viel sein. Nur Wenige werden dazu fähig sein, zu einer solchen Anfrage Ja zu sagen.

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt macht für die meisten Menschen eine Umverlagerung des Einsatzes der Ressourcen des Lebens vonnöten, und das erfordert ein enormes Sich-Verschreiben. Es macht einen tiefen Glauben vonnöten, dass diese Art ein effektiver Weg ist, ein neues Verständnis dessen, was es bedeutet, menschlich zu sein und nach einer neueren Welt zu streben, zum Erscheinen zu bringen.

Ihr seht, der Aktionsplan ist keine Lösung der kurzfristigen Art. Er legt nicht eine Nothilfe an die Wunde an, vielmehr ist er darauf aus, die Wunde zu schließen und sie für immer zu heilen.

 

Die Wunde der Welt ist die Wunde in der Psyche der Menschheit.

 

Wir sind am verwundbarsten Ort verletzt: in unseren tiefsten Verständnissen von Wer und Was Wir Sind, von Weswegen Wir Hier auf Erden Sind, und von demjenigen, was Unsere Rechte Beziehung zu Gott und zu Ein-Ander ist.

Um es andersherum zu sagen: wir sind in den Ideen verwundet. Worum wir anfragen, das ist das Heilen unseres kollektiven Bewusstseins. Einige könnten sagen, das Heilen unserer Seelen.

Unsere Seelen sind natürlich bereits geheilt. Ja, sie waren nie verletzt. Die Seele kann in keiner Weise verletzt oder beschädigt werden. Doch viele Menschen wissen dies nicht. Und nur das Wissen darum kann die Erfahrung davon hervorbringen. Es ist der Job der Neuen Spiritualität, im Kern unseres Seiens Wissen und Erfahrung zusammenzuführen, damit wir schließlich ein Gewahrsein dieser wundervollen Wahrheit Ausdrücken können.

Dieses Heilen der Menschheit kann nicht von dem Ändern der menschheitlichen Verhaltensweisen herkommen, da das Ändern von Verhaltensweisen bloß eine Notverbandshilfe darstellt, die die Wunde bedeckt. Bald wird die Wunde sich wieder öffnen. Wir haben dies immer wieder in der menschlichen Historie gesehen, und wir sehen dies am heutigen Tag von neuem.

Eine Verhaltensänderung kann nicht langfristig aufrechterhalten werden, außer, dieser Verhaltenswandel entstammt einem Wandel der Glaubensüberzeugungen. Es sind die Glaubensüberzeugungen, die Verhaltensweisen schaffen, und, was du glaubst, das wirst du demonstrieren. In unseren Glaubensvorstellungen sind wir verletzt. In den Ideen sind wir verwundet.

Allein, wenn wir die Wunde an der Psyche der Menschheit heilen, allein, wenn wir unseren tiefliegendsten Gedanken über Wer Wir Sind, über Wer Gott Ist, über Was Gott Will, über Worum Handelt das Leben, und über Wer Wir In Beziehung Zu Ein-Ander Sind ändern, können wir hoffen, das Verhalten der Menschheit zu ändern.

 

Darin besteht die Arbeit, die scheinbar so Wenige willens (oder fähig) sind zu tun. Sie erfordert das Schwimmen gegen den Strom, das Stapfen in dem Wind, das Voranbringen von Ideen, die sich erheblich von den gegenwärtig herrschenden Auffassungen über einfach alles unterscheiden. Sie erfordert, dass man sich in der Beziehung zur gesellschaftlichen Norm danebenstellt. Sie erfordert das Schaffen, das Erzählen und das Leben einer gänzlich Neuen Kulturellen Geschichte.

 

Wir sind hier von einem Ringen von Ideen in Anspruch genommen. Das wird Mut, Klarheit und Sich-Verschreiben nötig machen. Es gibt vielleicht bloß tausend Menschen aus sechs Milliarden Menschenwesen auf der Erde, die bereit, willens und fähig sind, eine derartige mitreißende Herausforderung, eine derartige prächtige und monumentale Mission zu unternehmen.

 

Lasst mich das noch einmal überschauen; weil der Plan derart umfassend ist, ist es schwierig, den Rahmen und den Maßstab einzuhalten. Wir sprechen hier vom Heilen der kollektiven geistig-seelischen Verfassung der Menschheit. Wir sprechen hier vom Heilen der fehlverstandenen Vorstellungen der Menschheit über:

 

1. Wer Wir Sind

2. Wer Gott Ist

3. Was Gott Will

4. Worum Das Leben Handelt

5. Wer Wir In Beziehung Zu Einander Sind

 

Die Welt lebt gegenwärtig mit Wut, mit Gewaltanwendung und mit einem tiefen Verwundetsein, die jeden Tag aus einem gewaltigen Fehlverständnis dieser fünf Dinge heraus in Erscheinung treten. Nimm die Morgenzeitung her. Schalte CNN ein. Geh auf die Nachrichtenseite deiner Internet-Verbindung. Dort wirst du all dies zur Kenntnis gebracht erhalten.

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt dreht all dies herum, er ersetzt die Angst durch Liebe, Gewalt durch Mitempfinden, Verwunden durch Heilen, und alte Vorstellungen durch neue. Er stellt neue und atemberaubende Versionen der Fünf Grundlegenden Ideen dar, die all das Verhalten der Menschheit hervorbringen.

 

Es braucht Mut, einen solchen Plan sich zueigen zu machen, weil alles in unserem rationalen Geist meint, dass er nicht funktionieren wird. Wir müssen außerhalb unseres Verstandes sein, um uns einen solchen Plan zueigen zu machen. Und die Menschen werden uns genau das sagen. Deswegen sprach ich davon, nur sehr wenige Menschen werden dazu fähig sein, rund um diesen Plan wahre Führerschaft darzubieten.

 

In unserem nächsten Blog-Eintrag dann eine Erörterung einer neuen Ebene an Aktivismus, auf die die Wenigen zugehen, die die Wahl treffen, jetzt auf unserem Planeten Führer und Spirituelle Helfer zu sein. Es ist inspirierend, eingehend zu betrachten - es ist aufregend, teilhaben zu lassen - es ist zutiefst erfüllend, zu schaffen.

 

= = = = = = = = = =

 

Freitag, den 4. August 2006

»Vorwärts in den Aktivismus«

 

Ich bin heute in Denver und bereite mich auf ein Wochenend-Retreat der spirituellen Erneuerung vor. Gestern war ich fast den ganzen Tag in der Luft, um hierher zu kommen. Vorgestern im Radio-Studio bei uns zuhause, beschäftigt mit dem Vorweg-Produzieren einer Anzahl meiner wöchentlichen Programme (die sonntags um 4 p.m. Eastern, 1 Pacific auf dem Sirius Radio-Satelliten-Kanal 114 ausgestrahlt werden, und im Internet unter www.LIME.com), damit ich in ein paar Tagen meine Reise nach Großbritannien antreten kann, wo ich in Bristol einen 8-tägigen Intensiv-Workshop leite, ein Ein-Tages-Programm in Irland und eine 3-Tage-Veranstaltung in Findhorn in Schottland. (Die ganzen Reisetermine stehen unter www.nealedonaldwalsch.com)

 

Ich befinde mich jetzt in der geschäftigsten Zeit meines Kalenders 2006. Sobald ich Ende August von Großbritannien zurück bin, habe ich fünf Tage zuhause, bevor ich zu einer 19-Tage-Tour durch die USA aufbreche, die sich der Premiere von ‚CONVERSATIONS WITH GOD: The Movie’ widmet (dazu mehr über die Herbst-Film-Tour und die Filmpremiere unter www.cwgthemovie.com).

 

UNTER’M STRICH: Die Blog-Einträge sind vielleicht etwas sporadisch, also hoffe ich, ihr könnt das ertragen, und dabeibleiben, ich hoffe, ihr schaut täglich herein, ob es was Neues gibt. Warum? Weil dieses Blog ein Mittel dafür sein kann, mit dem wir alle daran arbeiten, die Welt zu ändern.

 

Mein Ansinnen, dieses Blog ins Internet zu stellen, besteht darin, mit allen von euch in Verbindung zu bleiben, ein Mittel zu schaffen, damit ihr wisst, was ich mache, und damit ich von euch hören kann, ein Forum zum Austausch von Gedanken und Ideen zu errichten, UND EINE PLATTFORM ZU HABEN, VON DER AUS WIR ALLE UNS EINANDER UND DIE WELT ALS GESAMTES INSPIRIEREN KÖNNEN.

 

Diese letzte Angelegenheit ist nun keine kleine Sache. Eine Menge Leute schauen hier bei www.cwgblog.com herein, und es ist meine Hoffnung, dass immer, wenn jemand da ist, er oder sie inspiriert und erhoben, erneuert und spirituell ermächtigt wird - - sodass sie sich umwenden, rausgehen und daran mitarbeiten, sich voll und ganz als Wer Sie Wirklich Sind auszudrücken, mithin, beim Ändern der Welt beizustehen. Wir alle können daran arbeiten, in einer Anzahl von Wegen dieses Ziel für das Blog zu erreichen:

 

1. Besuche das Blog jeden Tag, und, ist ein neuer Eintrag da, dann füge einen Kommentar und deine persönliche Inspiration und Energie hinzu. (Du musst ein Mitglied des Messenger Circle sein, um persönliche Antworten und Kommentare einzustellen. Bist du noch kein Mitglied, so gehe einfach zu www.nealedonaldwalsch.com und klicke auf ‚Messenger Circle’, um Weiteres herauszufinden, wie man sich dort einfindet.)

2. Lade so viele Menschen wie möglich dazu ein, das cwgblog zu besuchen (schicke E-Mails an deine Freunde und erzähle ihnen davon.)

3. Kopiere und füge die Postings ein, die dich in besonders positiver Weise berühren und sende sie an Andere weiter. Nutze die Macht des Internet auf diese Weise, die Auswirkung der hier gefundenen Botschaften zu vervielfältigen.

 

Nun möchte ich meine Artikel-Reihe über den Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt fortführen, wo ich vor ein paar Tagen begann, und die ich mit den letzten beiden Einträgen unterbrochen hatte, um andere Mitteilungen weiterzureichen, die mir wichtig schienen. Ich hoffe, du wirst meine ganze Reihe von Einträgen über den Plan ausschneiden und einfügen, und sie dann deinen Freunden zusenden, und sie überall im Internet unterbringen, wo du meinst, dass sie gesehen werden.

 

In Vervollständigung der Reihe werde ich auch einige zusätzliche Einträge in der »Solice und der Meister«-Serie fertigen, sei also sicher, dass du vorbeischaust, sie werden bald erscheinen. Im Augenblick sollte ich sagen, dass …

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt ein derart großes Niveau an Mut erfordert, ein derart hohes Niveau an Klarheit, ein derart tiefes Sich-Verschreiben, und ein derart starkes Niveau an Aktivismus, dass nur eine Handvoll Menschen in der Lage sein werden, diesbezüglich in eine Führerschaft einzutreten. Doch jene Menschen könnten unsere gegenwärtige Realität für immer verwandeln.

Ich erwähne „Aktivismus“ jetzt, weil er das Schlusselement darstellt, das hinter dem Mut, der Klarheit und dem engagierten Sich-Verschreiben vonnöten ist, die ich in den drei letzten Blog-Einträgen in dieser Serie auseinanderlegte.

 

Zunächstmal, wir müssen den Mut haben, die Illusionen des Lebens – wie etwa: einen wütenden Krieg und den ‚Clash of Civilzations’ im Mittleren Osten – mit Liebe, und nicht mit Angst, anzuschauen. Wir müssen den Mut haben zu verkünden, dass wir einem ernsten Problem auf diesem Planeten gegenüberstehen. Eines, das, sollten wir uns ihm nicht zuwenden und sollte es nicht gelöst werden, zu Konsequenzen führen könnte, nach denen es niemandem von uns verlangt. Die Lösung besteht nicht darin, es zu versäumen, sich dem Problem zuzuwenden, sondern darin, sich ihm in neuer Weise zuzuwenden. Wenden wir uns dem Problem mit Liebe und nicht mit Angst zu, so werden wir den Zustand von seiner Quelle her heilen.

Dann müssen wir die Klarheit haben, zu sehen, was diese Quelle ist: die Quelle all unserer Probleme sind wir. Und dass der Umstand, der uns als diese Quelle hervorbringt, der Umstand des Fehlverstehens ist. Wir verstehen einfach nicht:

1. Jedes Problem ist ein Fall fehlverstandener Identität.

2. Jedes Unglücklichsein ist das Ergebnis eines Fehlverständnisses dessen, was geschieht, und weswegen es geschieht.

 

 

(Eine vollständige Darlegung ist im Eintrag vom Freitag zu finden.)

 

Haben wir nun dieses Verständnis erlangt, so ist uns ein Sich-Verschreiben vonnöten im Hinblick auf:

 

A. dieses Verständnis leben

B. es mit Anderen teilen.

 

Dieses zweiteilige Sich-Verschreiben vermag die Welt zu ändern. Bestimmt wird es unser Leben ändern. Doch lasst uns da keinem Irrtum verfallen. Das Sich-Verschreiben, von dem ich rede, ist ein tiefes Sich-Verschreiben, ein größeres Sich-Verschreiben. Es könnte vielleicht das umfänglichste Sich-Verschreiben sein, das wir in unserem Leben eingehen.

 

Schließlich, nachdem wir dieses innere Uns-Verschreiben getätigt haben, müssen wir es vermittels spirituellem Aktivismus in unsere äußere Realität transferieren. Ein Niveau an Aktivismus, das so hoch ist, wie das Problem, das wir zu lösen beabsichtigen, groß ist.

 

Dieser Aktivismus sollte, wenn wir den Vorschlägen folgen, die in der Zweiten Trilogie der ‚Gespräche mit Gott’-Dialogbücher (‚Neue Offenbarungen’, ‚Gott Heute’ und ‚Was Gott Will’) dargelegt sind, im wesentlichen eine konzertierte weltweite Anstrengung miteinschließen, das Glaubenssystem der Menschheit zu ändern.

 

Du hast gerade recht gehört. Ich sagte, wir müssen das Glaubenssystem der Menschheit ändern. Wir müssen die geistige Verfassung der Welt hinsichtlich Gott, hinsichtlich Leben und hinsichtlich Einander ändern. Worüber wir hier reden, das stellt einen umfassenden Wandel unserer Ideen über die grundlegendsten Aspekte unserer Existenz dar, aus denen auf diesem Planeten unsere alltägliche Erfahrung hervorgeht.

 

Diese alltägliche Erfahrung erzeugt gegenwärtig für Milliarden von Menschen die Hölle auf Erden. Dies auf einem Planeten, der dafür vorgesehen war, der Himmel auf Erden zu sein, ein Paradies in physischer Form. Was machten wir falsch? Wo haben wir uns aus dem Konzept gebracht? Wie sind wir dorthin gelangt, wo wir heute sind, und wie können wir den Kurs herumdrehen?

 

Nur wenn wir ernsthaft genug sind, diese Frage zu stellen, und nur wenn wir ernsthaft genug sind, die Antworten zu finden, können wir hoffen, dem kollektiven Elend von Milliarden und der kollektiven Furcht von weiteren Milliarden, dass dieses Elend bald über sie kommt, ein Ende zu verschaffen.

 

Keiner von uns ist gegenüber Elend immun, keiner von uns ist gegenüber den Nebenwirkungen des Weges, wie wir unsere Welt erschaffen, immun.Falls wir denken, diese Konsequenzen würden uns nicht berühren, so träumen wir.

 

Die globale Erwärmung BERÜHRT UNS. ALLE von uns.

Der Welt-Terrorismus BERÜHRT UNS. Uns ALLE.

Die Frage ist nicht, ob die Bedingungen der Welt uns berühren, sondern WIE.

Wir können diese Ereignisse dazu benutzen, die Welt zu zerstören, oder sie umzuwandeln. Wir können diesen Moment dazu zum Anlass nehmen, dass er unseren Planeten verletzt, oder, dass er ihn heilt.

 

Nun, wie in allen Augenblicken, in der Sache sind wir der Verursacher.

 

Wir stehen nicht an der Aus-Wirkung unseres Lebens, sondern an der Verursachung.

 

All unsere Verhaltensweisen entstammen unseren Glaubensüberzeugungen. Alle. Es gibt kein einziges Verhalten, das wir aufzeigen, was nicht aus unseren zutiefst gehaltenen Verständnissen heraus geboren wurde. Was wir infolgedessen, wenn wir eine Änderung in unserem kollektiven Verhalten erreichen möchten, tun müssen, ist, eine Änderung in unseren kollektiven Glaubensüberzeugungen herbeizuführen.

So einfach ist es. Freilich ist dies eine größere Herausforderung, denn so leicht lassen wir unsere Glaubensüberzeugungen nicht los. Auch dann, wenn unsere Glaubensüberzeugungen uns nicht mehr länger dienlich sind, so hängen wir uns an sie. Sie wurden uns schließlich doch von unseren Älteren übergeben, und von deren Älteren davor, und von deren Älteren davor. Um uns von unseren grundlegendsten Glaubensüberzeugungen über Gott, über Leben und über Einander fortzubewegen, hätten wir zu sagen, all diese Älteren hätten etwas verkehrt gemacht. Das widerstrebt uns. Also denken wir uns aus, es müsse etwas geben, was WIR falsch machen. Dann eifern wir danach, die Verhaltensweisen unserer Vorväter zu vervielfachen, um die Dinge wieder so zu machen, wie sie einmal waren, und um die Welt wieder „in Ordnung zu bringen“.

Dies ist, in weitesten Begriffen, eine Erläuterung der Fundamentalistischen Bewegung in allen Religionen und des Konservativen Elements in jedweder politischer Betätigung.

Das einzige Problem bei dem Zurückwenden zu der Art und Weise unserer Väter besteht darin, dass diese Weisen nicht funktionierten. Sie brachten keinen Frieden, kein Wohlgefallen für die Menschen allerwege hervor. Sie schufen nicht Gesundheit, Harmonie und Glück. Und so wiederholen wir die Fehler unserer Älteren, und so denken wir, wir begrüßten ihre Weisheit.

Dies ist Wahnsinn, und doch fahren wir Tag um Tag darin fort.

 

(Die Definition von Wahnsinn ist, Dasselbe immer und immer wieder zu tun, in der Erwartung, dies erbringe ein unterschiedliches Resultat …)

 

Was der Menschheit zur Zeit über alle Maßen förderlich wäre, das ist Wahre Führerschaft bei der Aufgabe, mit dem Wiederholen der Vergangenheit aufzuhören. Du vermagst diese Führerschaft zur Verfügung stellen, allerdings, um dies zu tun, musst du dich einem Niveau an spirituellem Aktivismus verschrieben haben, an das du womöglich nicht gewöhnt bist, und das ein höheres Niveau an Befasstheit von dir vonnöten macht und umfasst, als deine Welt zuvor je von dir erbeten hat.

Es gibt viele Wege, sich in solch einem Aktivismus zu engagieren, aber ‚GmG’ stellt klar heraus, dass diese Anstrengungen, falls unsere Anstrengungen auf das Ändern der Verhaltensweisen der Menschheit ausgerichtet sind, keine nachhaltige Lösung für die Probleme, die wir schufen, hervorbringen werden. Und, traurig zu sagen, die meisten der Anstrengungen der bürger-aktivistischen Organisationen auf diesem Planeten SIND darauf ausgerichtet, mit gewissen Verhaltensweisen aufzuhören oder sie zu ändern.

Doch es sind die Glaubensüberzeugungen, die geändert gehören, nicht schier die Verhaltensweisen. Denn, falls die Glaubensüberzeugungen dieselben bleiben, werden sie irgendwann einmal den Anlass bilden dafür, dass dieselben Verhaltensweisen wieder-auftauchen, auch dann, wenn sie für eine gewisse Zeit in den Untergrund getrieben worden waren. Deswegen ist das, was im Mittleren Osten gegenwärtig vor sich geht, schierer Wahnsinn. Auch dann, wenn Israel in seinem Versuch, die Hisbollah zu entkräften, zu zergliedern und sie aufzulösen, Erfolg hat, wird nichts getan sein, um die Glaubensüberzeugungen zu ändern, die das Verhalten der Hisbollah hervorbrachten, um damit anzufangen. Ja, alles wurde dafür getan, um die Glaubensüberzeugungen zu bestärken.

Und dasselbe kann umgekehrt gesagt werden. Auch dann, wenn die Hisbollah in ihren Zielen im Hinblick auf den Staat Israel erfolgreich sein sollte, wird nichts getan sein, die Glaubensüberzeugungen zu ändern, die Israels Verhalten hervorbrachten, um damit anzufangen. Ja, alles wurde dafür getan, um die Glaubensüberzeugungen zu bestärken.

Eben dies stellt die Ursache dafür dar, dass der Kreislauf des Hasses und der Gewalt im Mittleren Osten praktisch unvermindert über wohl ein halbes Jahrhundert fortbesteht. Sieht jemand hier das Problem nicht? Kann jemand derart blind sein?

 

Unser Job ist es nun, zu NUTZEN, was wir WISSEN, um schließlich dem Mittleren Osten und unserer Welt Heilung zu bringen. Es ist nicht genug, hier in unserem Wissendsein zu sitzen. Die Zeiten rufen uns dazu auf, unser Wissen als ein Werkzeug in dem Erschaffen eines herrlicheren Morgen, in dem Trachten nach einer neueren Welt, zu NUTZEN.

 

Nun ist die Zeit da für spirituellen Aktivismus, nicht für spirituellen Intellektualismus. Es ist nicht genug, bloß über das zu reden Was So Ist. Wir sind durch die Ereignisse dazu eingeladen, unsere Worte in die Handlung zu bringen, unsere Verständnisse in Ergebnisse zu übersetzen, unsere individuelle Absicht in ein Ausmaß von globaler Auswirkung zu vervielfachen.

Dies können wir tun. Alles, was es braucht, ist Wahre Führerschaft. Und an dieser Stelle kommen wir herein.

Sei stets daran erinnert: Ein Führer ist nicht jemand, der sagt: „Folge mir“. Ein Führer ist jemand, der sagt: „Ich gehe als erstes“.


Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt schafft eine Plattform, von der aus du sagen magst: „Ich gehe als erstes“. Wir halten Ausschau nach den ersten 1000 Menschen in unserer globalen Gesellschaft, die willens sind, dies zu sagen, und die das außergewöhnliche Engagement eingehen, das das Aussprechen solch einer Aussage erforderlich macht.

 

Um mehr darüber zu erfahren, was diese ersten 1000 Leute tun werden (wir sind gegenwärtig etwa zu 98), gehe zu www.thegroupof1000.com .

 

Die Welt lebt gegenwärtig unter Wut, unter Gewalt und unter tiefen Wunden, die jeden Tag erstehen aus unserem riesigen Fehlverstehen von Wer Wir Sind, von Wer Gott Ist, von Was Gott Will, von Wovon Handelt das Leben, und von Wer Sind Wir In Beziehung Zu Ein-Ander.

 

Der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt kehrt dies alles um, er ersetzt die Angst durch Liebe, Gewalt durch Mitempfinden, Verwunden durch Heilen, und alte Vorstellungen durch neue. Er stellt neue und atemberaubende Versionen der Fünf Grundlegenden Ideen dar, die all das Verhalten der Menschheit hervorbringen.

In unserem nächsten Blogeintrag dieser Serie möchte ich eine Diskussion anbieten über genau das, was es an Fragen bezüglich The Group of 1000 gibt, eine Handvoll Menschen, die zu einem neuen Niveau an spirituellem Aktivismus in der Welt voranschreiten, die die Wahl treffen, die Führer und Spirituellen Helfer auf unserem Planeten eben jetzt zu sein.

 

 

 

= = = = = = = = = = =

 

 

 

Dienstag, den 8. August 2006

 

»Der Aktionsplan«

 

Okay, hier ist der Aktionsplan zur Veränderung Unserer Welt.

 

Wie auch immer deine Entscheidung hinsichtlich The Group of 1000 ausfällt, ich bin dir für dein aufrichtiges Interesse an dieser Initiative so dankbar. Es gibt mir Hoffnung, dass es wirklich Menschen auf dem Planeten gibt, die ein Herz groß genug haben, um die gesamte Menschheit in ihren Gedanken annehmen zu wollen, und die bereit sind, ihre liebevollsten und mächtigsten Energien in einer Art einzusetzen, die das Leben für alle Menschen rundum besser machen kann – und auch noch die Zukunft für künftige Generationen zu sichern vermag.

 

In meinem letzten Blog-Eintrag versprach ich dir, eine Zusammenschau über all die Dinge zu übermitteln, die durch die drei Non-Profit-Organisationen unternommen und erbracht wurden, für die The Group of 1000 spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bietet, damit du dir dein eigenes Bild machen kannst, ob dies deine Unterstützung wert ist. Ich sagte, ich wollte in Einzelheiten genau nachzeichnen, was das Humanity’s Team gerade tut, was die ReCreation Foundation hervorbringt, und wo genau wir zur Zeit in unserer Planung für The School of the New Spirituality stehen.

 

 

 

Das Humanity’s Team

 

Das Humanity’s Team, nun über 10 000 Mitglieder in mehr als 94 Ländern auf sechs Kontinenten stark, wurde 2003 als eine weltweite Bewegung gebildet, den Raum für eine Neue Spiritualität zu schaffen, die auf der Erde in Erscheinung tritt.

 

Ich nannte sie eine „Bürgerrechtsbewegung für die Seele“, die schließlich die Menschheit von der Unterdrückung durch ihre Glaubensvorstellungen über einen selbstgerechten, eifersüchtigen, zornigen, fordernden, ausschließenden, rachsüchtigen, nachtragenden und gewalttätigen Gott befreit, und die den Menschen überall die Freiheit bietet, ihrem natürlichen Impuls, auf das Göttliche ohne Furcht für die Art, in der sie es tun, sozial ausgegrenzt, juristisch bestraft oder militärisch attackiert zu werden, nachzugehen und es zu erfahren.

 

Wir sollten, jeder von uns, in der Lage sein, dem Gott unseres Herzens zu folgen – oder keinem Gott überhaupt --, ohne als allgemein anzutreffender Zustand das Gefühl zu haben, dass wir all die Gefahrlosigkeit, Sicherheit und Macht aufzugeben haben, die Bürger in einer zivilisierten Gesellschaft rechtens beanspruchen.

 

Die Arbeit des Humanity’s Team ist auf dem Verständnis gegründet, dass Glaubensüberzeugungen Verhaltensweisen erschaffen, und dass der einzige Weg, die Verhaltensweisen der Menschheit in langanhaltender Weise zu ändern, darin besteht, die Glaubensvorstellungen der Menschheit zu ändern. Es ist der Glaube an den alten Gott, den ich oben beschrieben habe, der so viele der dysfunktionalen Verhaltensweisen unter so vielen Menschenwesen geschaffen und gefördert hat, was zur Veränderung des Lebens führte, wie wir es auf diesem Planeten kennenlernten. Das Humanity’s Team ist bereits schwer bei der Arbeit, Gemeinschaft zu schaffen, bürger-gegründete, ‚grassroots’-Programme in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus zu platzieren, mit dem Ziel, jedermann eine alternative Definition von Gott, eine alternative Darlegung des Lebens und seines Zweckes und eine alternative Vorstellung über einander anzubieten.

 

Nun, wo wir daran arbeiten, diese Unterfangen zu fördern und aufrechtzuerhalten, wollen wir gleichzeitig und energisch zur nächsten Ebene hinsichtlich Auswirkung, hinsichtlich Umsetzung im hinauslangenden Außen und hinsichtlich Ergebnis voranschreiten.

 

Die Intention für 2006 besteht darin, den Studiengruppen der Neuen Spiritualität, die jetzt in vielen Städten rund um die Welt gebildet sind, eine Erweiterung zu verschaffen, indem eine spezielle Veranstaltung mit der Bezeichnung ‚A Celebration of Life’ [Eine Feier des Lebens] kreiert wird.

 

Dies wird ein wöchentliches 90-minütiges Programm sein, das für alle offen ist und einen inspirierenden Vortrag über die Neue Spiritualität beinhaltet, gefolgt von einer interaktiven, emotional unterstützenden Aktivität, und abschließend mit einer Feier in Gesang, Tanz und Ritual über unsere wahre Identität als Eins mit einander und als Eins mit dem Göttlichen.

 

Diese Celebration of Life-Veranstaltungen finden an den Orten rund um die Welt am selben Abend (Donnerstagabend) statt, sodass jemand weiß, egal, wo er sich gerade auf der Welt befindet, dass er einen leichten Zugang zu solch einer Gelegenheit für die Nahrung der Seele und für die spirituelle Wiederverbindung findet.

 

Wöchentliche Vortragsthemen können vom International Humanity’s Team vorgeschlagen werden, mit angegebenen Abrissen, wie auch mit vorrätig gehaltenen, gänzlich ausgeführten Vorträgen für Darbietende, die eine solche inhaltliche Hilfe nachfragen. Dieses regelmäßige Umsetzen im Außen stellt auch eine wunderbare Allee für koordinierte, ‚on-the-ground’-, hoch persönliche Kommunikationen (im Gegensatz zu der computerisierten Kommunikation „Virtueller Wirklichkeit“) mit Individuen rund um die Welt dar. Das Humanity’s Team visioniert eine koordinierte weltweite Video-Einspeisung an jenen vielen Orten zu besonderen Zeiten des Jahres, wie etwa die erste Nacht von Hanukkah oder Heiligabend.

 

Der Gedanke hierbei ist, jede Woche im Leben der Menschen in Großstädten, Städten und Dörfern rund um den Globus eine bodenständige Vorort-Präsenz zu schaffen. Es geht um die Erweiterung der Arbeit, Gemeinschaft zu schaffen, und darum, zu veranlassen, dass die emotionalen, physischen und spirituellen Unterstützungssysteme, die natürlicherweise in solch einer bereichernden Umgebung aufblühen, in Erscheinung treten.

 

 

Zu weiteren Informationen über all die Arbeit dieses außerordentlichen weltweiten Hinausreichens und –umsetzens, samt den New Spirituality Circles und der globalen Kampagne in 2007, die Welt aufzuwecken … gehe zu http://www.humanitysteam.com.

 

 

Die ReCreation Foundation

 

ReCreation, die Stiftung für persönliches Wachstum und spirituelles Verstehen, ist eine Non-Profit-Bildungs-Organisation, gegründet 1995, um die Botschaften der Gespräche mit Gott in die Welt zu stellen. Sie ist auch bekannt als die Conversations with God Foundation, und ihre Arbeit umfasst …

 

A. das ausarbeitende Schaffen und Präsentieren von Retreats der Spirituellen Erneuerung, die von Menschen von überall auf der Welt besucht werden, über Themen, die direkt damit in Verbindung stehen, die Neue Spiritualität in jedermanns Alltagsleben zu bringen.

B. das Darbieten des Life Education Program, das Menschen eine Gelegenheit offenhält, gewisse Lebensfertigkeiten von hohem Nutzen zu erwerben, für Jene, die in der Welt im großen Botschafter der Neuen Spiritualität werden möchten; die Arbeit dann findet in Eins-zu-Eins-Begegnungen als Life Coach, oder in Gruppen als ein Vortragender oder Ausrichtender eines Retreats statt.

C. die Verteilung des Wöchentlichen Bulletins, das die Botschaften der Neuen Spiritualität an über 40 000 Menschen rund um den Globus trägt, und das Erschaffen einer breiten Vielzahl anderen Unterweisungsmaterials, darunter Booklets, Video-Bänder und DVD’s, Audio-Kassetten, Telefon- und Online-Kurse, alle dafür ausgerichtet, die Botschaft der Gespräche mit Gott und der Neuen Spiritualität klarer und verständlicher wiederzugeben.

 

Die für 2006 in Planung genommenen Retreats der Spirituellen Erneuerung sind:

 

 

30. Okt. – 5. Nov. 2006

 

Asheville, North Carolina

DEIN LEBENSZIEL LEBEN: Gespräche mit Gott dafür einsetzen, deinen wahren Ruf zu finden – Ein hoch fokussiertes Programm, darauf ausgerichtet, dich dazu zu inspirieren, die großartigste persönliche Vision, die du je für dein Leben hattest, hervorzurufen (oder dir wenigstens darüber klar zu werden, was sie ist, falls du darüber durcheinander bist), und sie in die Realität zu stellen, indem die praktischen und nützlichen Einsichten von GmG zur Anwendung kommen.

 

28. Dez. 2006 – 1. Jan. 2007

Ashland, Oregon

DICH SELBST WiederERSCHAFFEN: Das Jährliche Retreat zur Ferienzeit

 

Unsere älteste Programm-Präsentation, jährlich dargeboten seit der Veröffentlichung des ersten ‚Gespräche mit Gott’-Buches. Dies wurde zu unserem populärsten Retreat, und bietet dir eine Chance, das soeben vergangene Jahr in sehr spiritueller Weise zur Vollendung zu bringen, und ein Neujahres-Versprechen einzugehen von einer Art, wie du es bislang noch nie getan hast.

 

Das Life Skills-Programm, ein recht logischer nächster Schritt für viele Leute, die unsere Retreats zur Spirituellen Erneuerung besucht haben, ist Teil des LEP und ist in idealer Weise geeignet für Leute, die

 

· sich inwendig engagiert fühlen, ihr eigenes persönliches, emotionales und spirituelles Wachstum zur nächsten Ebene zu führen.

· erpicht darauf sind, zu erforschen, wie die Konzepte der Neuen Spiritualität im Alltagsleben von Bedeutung, praktisch und inspirierend sein können.

· dazu aufgerufen sind, zu lernen, wie die Konzepte der Neuen Spiritualität bei und mit Anderen zu artikulieren und zu teilen sind.

· daran interessiert sind, einer Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen beizutreten, um sie darin zu unterstützen, ihre großartigste Vision über sich selbst und für die Welt im Großen zu schaffen.

· möchten, dass ihr Leben zu einer Demonstration von Authentizität, Mitempfinden und Freude wird.

 

Dieses 12-monatige Programm umfasst wöchentliche Konferenzschaltungen und Übungen, die per E-Mail übersandt werden, und es kann vom eigenen Zuhause her überall auf der Welt ausgeführt werden.

 

Jeden Monat wird ein neues Thema erforscht, Themen, denen sich ‚Gespräche mit Gott’ zuwendet, wie etwa Fülle, Beziehungen, Bewusste Schöpfung, Völlige Sichtbarkeit und Weiteres.

 

Das ganze Life Education Program läuft über 18 Monate (die FasTrak-Version kann in vier Monaten zu Ende gebracht sein), und es bildet den Eckstein der Arbeit der Foundation. Es ist dafür entwickelt, den Menschen handliche, zurhandene, praktische, unverzügliche Hilfe beim Von-Neuem-Erschaffen ihrer selbst zu verschaffen.

 

Näheres unter www.cwg.org .

 

 

Die Schule der Neuen Spiritualität

 

‚Die Neuen Offenbarungen’, ‚Gott Heute’ und ‚Was Gott Will’ – die Abschließende Trilogie in der GmG-Kosmologie – stellt es deutlich heraus, der Schlüssel zum Verändern unserer Welt ist die Bildung, die Bildung und noch mehr Bildung.

 

Es ist vonnöten, dass wir die Auffassung der Welt über Gott ändern. Tun wir das, so werden wir die Auffassung der Welt über das Leben ändern. Und ist das zu Ende geführt, so werden wir in der Lage sein, die Auffassung der Welt übereinander zu ändern.

 

Dies sind die drei Schritte, die die Menschheit jetzt zu unternehmen hat, sofern wir unsere Welt wieder zurückgewinnen wollen.

 

Wie es der frühere Präsident Carter in seinem erstaunlichen und atemberaubend mutigen neuen Buch ‚Our Endangered Values’ [Unsere Gefährdeten Werte] deutlich macht, die Welt – nicht bloß in ihren religiösen, sondern auch in ihren politischen, ökonomischen und sozialen Institutionen - steht in Gefahr, durch weit rechts angesiedelte radikale Fundamentalisten übernommen zu werden, von denen einige auf ihrer Agenda stehen haben, unsere Welt für immer zu verändern – wenn nicht gar, ihr ein Ende zu bereiten.

 

Nun weiß ich, viele Menschen in der sogenannten „Community neuen Denkens“ hören so etwas nicht gerne. Sie möchten, dass alle Worte und Gedanken über unsere Welt und ihre Zukunft positiv sind, und dass alle Erklärungen Affirmationen über das, was wir wählen, darstellen, und nicht über das, dem wir Widerstand entgegenbringen. Und zu einem gewissen Grad stimme ich mit dieser Sicht überein. Unser Augenmerk sollte immer auf das Positive und weniger auf das Negative gerichtet sein, auf das gewählte Ergebnis und weniger auf die zurückgewiesene Erfahrung. Und doch, praktisch zugespitzt, wir können uns nicht auf die beste Art und Weise ausrichten, von den Schienen zu kommen, sofern wir nicht wissen, dass wir auf ihnen sind – und, dass der Zug heranrollt.

 

So denke ich, es ist für uns von Bedeutung, eine nützliche und arbeitsfähige Balance zu finden; wir heben gewiss die herrliche und positive Zukunft hervor, die zu erschaffen wir in voller Absicht stehen, doch laufen wir ganz bestimmt nicht mit Augenbinden herum, unbeirrt von unseren gegenwärtigen Umständen und vor Wände stoßend.

 

Ich bin mir also im klaren darüber, die Worte der Abschließenden Trilogie und Bücher von Führern der Welt wie das des früheren US-Präsidenten Jimmy Carter gelangten zu uns, um uns aufzuwecken.

 

Ich bin erwacht und gewahr. Ich höre den Zug auf den Schienen ankommen. Und ich weiß, dass wir den Zug umleiten können, indem wir eine neue Schulung bei uns selbst ansetzen.

 

Es ist die Absicht, in fünf Jahren kleine Schulen überall auf der Welt zu sehen, wohin Kinder und Erwachsene kommen können, um Unterweisung in den Prinzipien der Neuen Spiritualität zu bekommen. Dies brauchen wir gerade in unserer Welt.

 

Bei der Vision für die Schule gibt es drei Ebenen.

 

Die Funktion der 1. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Ausbildung der Schulleiter

 

Der zweifältige Zweck der Schule auf der Ebene 1 ist es, eine kompakte, formale Ausbildung in der Neuen Spiritualität bereitzustellen, darin eingeschlossen vergleichende Theologie und andere Doktrinen-Studien, mit dem Abschluss und der Zertifizierung als Schulleiter für die Klassenräume rund um die Welt.

 

Dieses Programm geht über das Life Education Program hinaus. Es bringt den Studierenden in ein akademisches Umfeld der Neuen Pädagogik, um die Neue Spiritualität in vergleichender Art zu studieren, und dabei zu einer Anschauung und zu tiefem Verstehen der Unterschiede und Vergleichspunkte zwischen der Neuen Spiritualität und der traditionelleren und religiösen Doktrin zu gelangen. Wir befassen uns gegenwärtig mit der Möglichkeit, dieses Programm unter dem Schirm einer bereits existenten, Hochschulabschluss bietenden Bildungseinrichtung unterzubringen.

 

Die Aufgabe der 2. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Erwachsene unterweisen – Die Schule der Neuen Spiritualität wird als eine Ressource auf örtlicher Gemeindeebene in der Erwachsenenbildung dienen, für Leute, die mehr über die Neue Spiritualität wissen wollen, in einer akademischeren Art. Einige Beispiele von Unterricht sind: ein Kurs ähnlich dem Bibel-Studium für Erwachsene, Neue Spiritualität und Beziehungen, Neue Spiritualität und Rechtes Leben, etc. Die Teilnehmer dieser Kurse werden ein Abschluss-Zertifikat erhalten.

 

Die Aufgabe der 3. Ebene der Schule der Neuen Spiritualität: Die Kinder lehren – Die dritte Aufgabe der Schule der Neuen Spiritualität wird sich auf Kinder konzentrieren. Diese Schule wird eine perfekte Türdrücker-Beschäftigung [meint wohl: die Kinder gehen gerne hin; geben sich die Klinke in die Hand; schauen immer gerne rein; A.d.Ü.] sein, ein Ort für Kinder, wo sie nach der Schule hingehen können. Sie wird Programme, Beschäftigungen wie auch formalen Unterricht in der Neuen Spiritualität umfassen. Der eine oder andere Unterricht in diesen Klassen kann von einigen Graduierten des Erwachsenen-Programms übernommen werden, auch von denjenigen, die das Life Education Program der ReCreation Foundation durchlaufen haben. Letztlich sollen Vollzeit-Schulen, die ganztägig laufen, eingerichtet werden mit Abgängern des Programmes der ersten Ebene von oben als Schulleiter und Meisterlehrer.

 

Vor Ende der nächsten zwei Jahre – und hoffentlich früher als später – möchten wir gerne wieder auf dich zukommen, um dich und deine Freunde zu bitten, eine kleine Schule der Neuen Spiritualität in deiner Örtlichkeit zu gründen.

 

Deine Schule kann etwas so Kleines sein wie ein Zimmer zum gemeinsamen Treffen. Es kann deine umgewidmete Garage oder dein Familien-Wohnzimmer sein, oder ein Raum, den du in der Stadt least oder mietest, oder irgendwo in einem Kirchengebäude. Wo auch immer, du könntest einer derjenigen sein, die uns eine Gelegenheit bereitstellen, unverzüglich (praktisch über Nacht) ein Netzwerk solcher Klassenräume und Schulen rund um die Welt zu schaffen.

 

Und das ist die Idee hinter der Schule der Neuen Spiritualität. Wir wissen, dass dies eine Menge Leute überraschen wird, die das nicht erwarten. Plötzlich, über Nacht, lassen wir diese Schulen praktisch überall erstehen. Freilich ist es an der Zeit, dass zusätzlich zu den Madrassas, den Yeshivas und den kirchlichen Schulen Schulen der Neuen Spiritualität die Landschaft bevölkern.

 

Wir möchten dieses Ergebnis nicht hervorbringen, weil wir bestrebt sind, jemanden zu konvertieren oder uns in Opposition zu ihm zu bewegen, sondern weil wir der Menschheit gleichgewichtige Gelegenheiten verschaffen möchten, ihre geheiligtsten Glaubensvorstellungen über Gott, über das Leben und über Einander in einem umfassenderen Kontext in Betracht zu nehmen, in einem Kontext, der mehr als einen einzelnen Gesichtswinkel einnimmt – darin eingeschlossen einen neuen und erstaunlich heilenden Blickwinkel unter der Bezeichnung Neue Spiritualität.

 

 

Zusammenfassung

 

Dies also ist die dreifach gegliederte Annäherung des Aktionsplans zur Veränderung Unserer Welt.

 

1.Vermittels der Schule der Neuen Spiritualität werden wir Verstehen erschaffen.

2.Vermittels des Humanity’s Team werden wir Gemeinschaft und spirituellen Aktivismus erschaffen.

3.Vermittels der ReCreation Foundation werden wir uns selbst von neuem erschaffen.

 

Alle drei Non-Profit-Organisationen werden zusammenarbeiten, jede auf ihrem Feld der Wirkungsweise, und The Group of 1000 wird den spirituellen, physischen und finanziellen Rückhalt bieten, um die ganze Anstrengung voranzubringen.

 

Als ein Mitglied von The Group of 1000 wirst du die Option haben, dich dem Humanity’s Team anzuschließen und dich zehn Stunden im Monat dem Dienst an seinen Unternehmungen zu widmen. Oder du möchtest, wie bereits oben erwähnt, an deinem Ort daran arbeiten, eine Unterrichtsstätte der Schule der Neuen Spiritualität aufzubauen. Oder du möchtest die Wahl treffen, als Volontär oder zahlender Gast an den Programmen der ReCreation Foundation teilzunehmen. Und selbstverständlich kannst du wählen, dein Überantworten an Zeit unter allen dreien aufzuteilen.

 

Die finanziellen Ressourcen von The Group of 1000 werden in folgenden Anteilen zugeteilt:

 


A. 45 % der eingehenden Mittel fließen an die School of the New Spirituality

B. 45 % der eingehenden Mittel fließen an das Humanity’s Team

C. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die ReCreation Foundation

D. 5 % der eingehenden Mittel fließen an die Kosten der Administration

 

 

 

 

 

Es ist nun an der Zeit, deine Entscheidung anzusetzen, ob du ein Mitglied von The Group of 1000 werden möchtest. Ich weiß, du hast diese Entscheidung bereits getroffen, da du dies durchgelesen hast.

 

Falls du fühlst, so, wie ich es tue, etwas muss im Augenblick jetzt getan werden, konkrete Pläne müssen aufgelegt und eine Unterstützungs-Struktur muss genau jetzt geschaffen werden, und falls du dich gerufen fühlst, ein Teil dieses aufregenden Bemühens zu sein, so gehe zu www.TheGroupOf1000.com, und klicke auf den ‚Join Now’-Button. Danach werden wir uns persönlich mit dir in Verbindung setzen und einen Blick darauf werfen, wie wir dein äußerst bedeutendes monatliches, engagiertes Einlassen am dienlichsten in Anwendung bringen, und wie wir ferner nah miteinander interagieren können, um deine Teilhabe an dieser wunderbaren globalen Initiative zu maximieren.

 

Sofern deine Wahl ausfällt, dass du dich damit nicht befassen möchtest, so möchte ich dir noch einmal danken für deine weite Großherzigkeit, als du das Material durchgelesen hast, das ich dir übersandte. Es war sehr, sehr freundlich von dir, das zu tun.

 

Gott segne dich, und noch einmal ein Dankeschön dafür, die Art von Mensch zu sein, die die Welt wandelt.

Du inspirierst mich!

 

 

AnhangGröße
AKTIONSPLAN ZUR VERÄNDERUNG DER WELT.pdf112.06 KB
GroupOf1000 Einladungen hierzu ND Walsch 8 06.pdf154.36 KB
Vier Briefe von Neale.pdf190.37 KB
The Group of 1000 Transkr 13 1 07 dt..pdf110.32 KB