HEAVENLETTER

Heavenletter # 6300

Heavenletter # 6300 – 26. April 2018 – Create New Images of Yourself

 

Schaffe neue Bilder von dir

 

Gott redete …

 

Geliebte, Geliebter, sei gut zu dir selber. Es gilt dir nicht mehr, gegen dich zu wettern – in Hinsicht darauf, du bekommest die Dinge nicht toll, oder, noch mehr, nicht einmal gut genug hin. Ich möchte das nicht haben. Sofern du dich in einer Klemme verfangen siehst, bist du es, der dich in eine Klemme geschafft hat. Kein einziger tut dir dies an. Geliebte, Geliebter, es bist du selber, gegen den du rigoros vorgehst.

 

Komm jetzt, Geliebte, Geliebter, erzeuge neue Bilder von dir selber. Tue dein Leben auf. Kein Schmälern deines Selbst-Bildes, nicht ein einziges Mal mehr. Nein, nicht ein einziges Mal mehr. Ich möchte dies nicht hören.

 

Heavenletter # 6299 + 6254

Heavenletter # 6299 – 25. April 2018 – Your Purpose in the World

 

Dein Behuf in der Welt

 

Gott redete …

 

Ich höre dich schreien, das Leben auf der Erde sei unfasslich. Es sei absurd. Es sei lachhaft. Es sei unerwartet. Es sei Routine. Es bleibe das gleiche. Es bleibe nie das gleiche. Es überrasche dich stets, sofern du dich nicht einmal, mir nichts dir nichts, in Anbetracht des Lebens »es geht so - so-la-la« fühlst.

 

Heavenletter # 6298 + 6253

Heavenletter # 6253 – 13. Februar 2018 – Before Beauty Began

 

Bevor Schönheit ihren Anfang nahm

 

Gott redete …

 

 Einzig Schönheit ist. Es gibt nichts anderes zu betrachten. Es gibt keine andere Geschichte zu erzählen.

 

 Schönheit erhebt sich als die fünf Sinne und als Beträchtlicheres denn jene automatisch. Es ist nichts als Schönheit da.

 

 Erst recht, Ehrfurcht ist in Anbetracht von Schönheit das gegebene. Schönheit existiert für Alle. Schönheit weiß um sich selber. Da ist Schönheit zum Betrachten. Alles Leben birgt Schönheit in sich. Einzig und allein Schönheit. Es gibt keinen Widerpart dazu. Es sind keine Gegensätze vorhanden. Es gibt keinen Schönsten unter Allen, derweilen Alles Schönheit ist.

 

Heavenletter + 6251

 

Heavenletter # 6297 – 23. April 2018 – Golden Godwriting

 

Goldenes Godwriting

 

Gott redete …

 

Wenn du ein Godwriter bist, und du spürst, wie außerhalb deines Kennensbereichs eine Botschaft auf dem Weg zu dir ist – so unübersteigbar dir dies auch erscheinen mag, hier nun, was sich dabei abspielen wird:

 

Es ist wie wenn Ich dir einen großen, schön gehobelten Holzblock zum Schnitzen übergebe, um damit für Menschen-Augen, damit sie sich anschicken, eben wie aus Meinen Augen heraus zu sehen, in die Welt hinauszuziehen. Es ist eindeutig, dies liegt jenseits deiner Befähigung. Das liegt gehörig abseits deiner Liga. Du erblickst nicht einmal ein Werkzeug, mit dem zu schnitzen wäre. Wie bloß in aller Welt sollst du dieses Kunststück fertigbringen? Du möchtest gerne Meinem Willen dienen. Du würdest dich freuen, Meinem Willen nachzugeben.

 

Heavenletter # 6296 + 6292

Heavenletter # 6296 – 22. April 2018 – What Are You Doing Alive on Earth?

 

Was tut ihr, so ihr auf der Erde am Leben seid?

 

Gott redete …

 

Geliebte, Geliebter, Ich frage dich freiheraus, hat das Leben auf der Erde pur angelegentlich all dessen, was du dir an diesem Tage heute wünschst, zu existieren? Ich meine, denke darüber nach. Gibst du den Eindruck ab, dass dein Leben eine Enttäuschung nach der anderen ist, eine Frage nach der anderen, dahingehend, wie etwas kommt? Wie ist es zugegangen, dass du den Job nicht bekommen hast? Wie ist es gelaufen, dass an dir eine Gehaltserhöhung vorübergegangen ist? Wie kommt es, dass es heute kalt und windig ist? Wie kommt es, dass alles, an etlichen Tagen, schwer zu sein scheint, und nicht leichtgehend, ganz zu schweigen davon, dass es richtiggehend ist?

 

Inhalt abgleichen